Warum vertreiben Streichhölzer , Gestank so gut?

5 Antworten

Beim zünden der Streichhölzer verbrennt Schwefel und der überlagert den Geruch. Wir riechen also Schwefel obwohl der Andere Geruch noch vorhanden ist.

Diese Reaktion geht tief in die unsere Gene und die unserer Vorfahren. Beim zuenden eines Streichholzes ensteht (bekanntlich) ein Feuer und dieser Geruch ist bei uns Menschen so gut in uns verankert das wir Feuer immernoch als eine Art von Gefahr sehen (dank unseren vorfahren die das Feuer entdeckt haben). Und dann konentrieren wir uns so auf diesen Geruch von Feuer das wir alle anderen Gerueche "ausblenden". Also neutralisiert Feuer keine Gerueche sondern ueberdeckt sie.

Es vertreibt den Geruch nicht. Dein Körper nimmt nur den Geruch von verbranntem, schneller und intensiver war als andere Gerüche. Das ist eine Schutzfunktion, damit dein Körper in Gefahr schneller reagieren kann.....

okay danke, wusst ich garnicht ;)

0

wir können den schwefel quasi sehr gut riechen und der geruch ist sehr penetrant und überdeckt andere ;) faule eier riechen wir auch sehr gut ;) da liegst auch am schwefel ;)

aus dem einfachen grund das feuer eine erhebliche bedrohung für den menschen darstellt.

die nase nimmt dann nur noch diesen schwefelgeruch wahr. deswegen helfen streichhölzer wenn es stinkt

lg

Was möchtest Du wissen?