Warum vertrage ich auf einmal die Pille nicht mehr?

7 Antworten

Wenn man eine bestimmte Pille nicht verträgt, muss sich das nicht sofort zeigen. Eine Unverträglichkeit kann sich auch noch Monate nach der ersten Einnahme einstellen und das scheint eventuell jetzt bei Dir der Fall zu sein.

Es muss aber nicht unbedingt die Pille sein, welche jetzt für Deine Symptome verantwortlich ist. Gerade zu dieser Jahreszeit kann man sich mal unwohl fühlen, wobei der Körper gerade mit einer beginnenden Erkältung oder Magen-Darm-Grippe zu kämpfen hat. Besprich Deine Beschwerden mit Deinem Gynäkologen. Er wird Dir sagen können, ob diese Beschwerden in Zusammenhang mit der Pille stehen und ob Du die Sorte lieber wechseln solltest.

Wo Du aber momentan sehr vorsichtig sein solltest ist beim Geschlechtsverkehr. Wenn die Gefahr besteht, dass Du die Pille nicht richtig verträgst, besteht auch die Gefahr, dass die Pille keinen 100%igen Schutz (bzw. 99%igen Schutz) liefert. Verhüte also unbedingt noch zusätzlich mit Kondom (sollte man wegen Gefahr von Krankheitsübertragung sowieso machen), wenn Du Geschlechtsverkehr hast.

Ich wünsche Dir alles Gute

Hallo .. 

Wenn du die Pille erst seit 3 Monaten nimmst dann scheint es so als würdest du sie nicht vertragen.  

Aber ...Ob man eine Pille richtig  verträgt merkt man erst nach 6 Monaten.  

Also nimm sie weiter .. 

Wenn es gar nicht mehr gehen sollte dann geh zu deinem Frauenarzt und rede mit ihm :) es gibt so viele Pillen. . Und als alternative gibt es auch noch den nuvaring :) 

LG 

xDiiAMONDx3 

Dazu kann man von hier aus eigentlich wenig bis gar nichts sagen.

Wende Dich bitte an Deinen Frauenarzt und schildere ihm Deine Beschwerden. Der kennt Dich und weiß welche Pillen er Dir bisher verordnet hat. Vielleicht kann er Dir weiter helfen!

Der menschliche Körper ist übrigens auch kein Uhrwerk und nicht jeder verträgt alles.

Solltest Du mit der Pille vielleicht gar nicht mehr klar kommen, dann müsstest Du Dich sowieso für eine andere Methode zur Verhütung entscheiden.

Das die Pille kein Bonbon ist, kannst Du auch hier nachlesen. Verfall bitte nicht gleich in Angst und Schrecken, aber ich denke man sollte schon wissen, was man als Frau so täglich zu sich nimmt:

http://www.stern.de/tv/risiko-antibabypille--warum-selbst-junge-frauen-an-thrombose-sterben-koennen-6520484.html

Alles Gute für Dich

ich weiß schon was ich als Frau zu mir nehme, aber gibt es für mich zur Zeit einfach keine Alternative zur Pille, den dauerhaft Kondome nutzen möchte ich auch nicht.

0
@Misrach

und es ist ja auch immer so ne Sache wie die Gesundheit allgemein ist. Wie hat sich das Mädchen ernährt? Hat es geraucht? Hat es Sport betrienen? Wie intensiv?

Und ich glaube den Frauen nicht so ganz. Wenn man sich die Packungsbeilage  durchliest steht da drin, dass ein erhöhtes Thrombose Risioko gegebne ist. Sry, aber man sollte sich sowas auch schon vorher durchlesen.

0
@Misrach

Ich habe den Bericht nicht nur sehr aufmerksam gelesen, sondern habe auch den Beitrag im Fernsehen dazu verfolgt. 

Wenn Du Dir hier alles selbst aufmerksam durchgelesen hast wirst Du feststellen, dass dieser Bericht wichtige Hinweise auch zu den Pillen der neueren Generation gibt und sich da wohl die s.g. "Einzelfälle" häufen! Schau Dir einfach auch mal die Liste der Pillen an und ob Deine dabei ist.

Aktuell kann ich Dir berichten, dass ich ein junges Mädchen persönlich kenne, die nach 2-monatiger Pilleneinnahme, mit allen Nebenwirkungen die man sich nur denken kann, zu kämpfen hatte und nach dem Absetzen noch hat! Die Pille steht an Position 1 der Liste und dieser Bericht hat also in diesem Fall durchaus für Aufklärung gesorgt!

Ob einem solche Informationen nun schmecken oder nicht, ändert nix an den Gegebenheiten und dem Stand der Recherchen.

Ich habe diesen Artikel rein informativ verlinkt und jeder kann sich sein eigenes Urteil bilden, seinen Arzt befragen - oder eben auch nicht! Was Du letztendlich tust oder nicht, liegt also ganz allein bei Dir!

Alles Gute wünsche ich Dir ;-)

1
@auchmama

Trotdem muss ich dieses Risko eingehen, wenn ich nicht schwanger werden möcht. Ich habe mich über die verschiedensten Verhütungsmethoden informiert. Leider kommen die alle für mich nicht in Frage, da sie unter anderen für mich zu Riskant sind.

und Kondome sind für mich und mein Freund nur wenn sein muss, weil uns dieses, schublade auf, Packung auf... die romantik nimmt.

0
@Misrach

Ja und meine Pille ist dabei, das wusste ich aber auch schon vorher. Ich habe aber nun schon 3 mal die Pille gewechselt (nicht weil ich sie nicht vertragen habe) und möchte nur noch wenn es sein muss, ein 4 mal wechseln.

0
@Misrach

Und nochmal ne Frage zu der Tabelle, wo genau steht wie "gefahrlich" die einzelnen sind. Die pillen sind in der Tabelle ja nur nach Verkauf sortiert und es wird angezeigt aus welcher gerenraitin sie sind, nicht aber welche man besser nehmen sollte.

0
@Misrach

Diese Seite wurde bei dem obigen Bericht auch noch genannt und vielleicht kannst Du ja hier noch weitere Informationen für Dich raus lesen:

http://risiko-pille.de/

Ansonsten kann ich eigentlich nur an Deine Eigenverantwortlichkeit appellieren! Du schreibst ein weiterer Wechsel käme für Dich nicht in Frage, obwohl Du Deine Pille in der Liste als Pille der neueren, also risikoreicheren Generation gefunden hast. Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen!? Eigentlich geht man doch bei allem immer das geringste gesundheitliche Risiko ein, oder?

Ich an Deiner Stelle würde einen Termin beim FA vereinbaren, Deine jetzigen Beschwerden dort schildern und dann ein sehr intensives Gespräch führen.

Du hast anhand der Links jetzt die Möglichkeit, Dich auf dieses Gespräch gut vorzubereiten und ich würde für mich diese Möglichkeit nutzen!

Nicht alles was NEU ist, muss auch unbedingt besser sein. Und wenn jetzt schon der hier geschilderte Wissensstand vorliegt, warum nutzt man den nicht für sich?

Übrigens kam ja die Vermutung und jetzt hier die Frage von Dir ganz allein - Du hast Die Pille gewechselt und nun seltsame Beschwerden, die Du gerechtfertigter Weise auch mit der Pilleneinahme in Verbindung bringst! Diese Beobachtungen kann nur jede Frau für sich ganz alleine machen. Und ich würde Dir da drauf niemals schreiben: "Das kann auch der Wetterumschwung sein!"

Dein Verdacht ist also für mein Verständnis durchaus begründet, kann aber hier via Internet nicht geklärt werden. Bekommen hast Du Informationen und die kannst nur Du, gemeinsam mit einem Fachmann, ergründen und dann umsetzen!

Nochmals alles Gute ;-)

1
@auchmama

Die erste Pille die ich hatte war aus der 2 Geration, aber die habe ich nicht zur Verhütung genommen. als es dann um Verhütung ging, musste ich oder habe ich gewechselt, weil, der Wirkstoff bei der anderen für mich unter umständen zu gering gewesen wäre, und hätte Gefahr bestanden schwanger zu werden.

Natürlich sollte man das beste für seine gesundheitheit machen, aber man soll sein Leben auch genießen, auch wenn man dafür die gesundheit etwas schädigen muss, das ist meine Meinung. IUch habe 2 mal Krebs überlebt, da werde ich auch Thrombose überleben, wenn nicht kann ich wenigstens sagen ich hatte ein schönes Leben.  Diese Einstellung  muss jeder für sich treffen.

0

Kennt sich wer mit der Pille Maxim aus und seine massiven Nebenwirkungen -.-?

Ich nehme seit 2 Jahren die Pille Maxim ich vertrage sie gar nicht habe jeden tag starke Kopfschmerzen, mir ist andauernd schwindlig, hab so viel zugenommen -.- & deswegen hab ich endlich beim Frauenarzt einen Termin ausgemacht das ich eine andere Pille mal ausprobiere weil diese Nebenwirkungen sind echt nicht normal :(

...zur Frage

Pille drei Monate durchnehmen - gibt es Folgen?

Hallo liebe Community, ich nehme die Pille nun schon 2 Monate durch und habe soweit wenige Beschwerden und Nebenwirkungen.

Ich habe gestern die eigentlich letzte Pille für diesen Monat genommen, und sollte ungefähr am Donnerstag meine Abbruchblutung bekommen. Ich würde die Pille allerdings gerne noch einen Monat durchnehmen, habe aber erst nächste Woche Donnerstag meinen Termin beim Frauenarzt.

Deshalb wollte ich fragen, ob ich mit einer stärkeren Blutung nächsten Monat rechnen kann oder etwaigen Nebenwirkungen (Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen,...)?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit der Pille Chariva gemacht?

Meine FÄ hat mir die Pille Chariva verschrieben, habe sie aber noch nicht eingenommen, da ich meine Tage noch nicht habe & habe auch Angst dass sie Nebenwirlungen wie Erbrechen hervorruft, da ich Angst vor dem Erbrechen habe. Habe bis jetzt jedoch alle Medikamente gut vertragen. Meint ihr ich vertrage die Pille ?

...zur Frage

Pille - nur mit Termin beim FA oder einfach Rezept abholen?

Wie läuft das eigentlich mit der Pille ab.. ich habe von meiner Frauenärztin im Februar meine 1. Pille (3 Blister zum Testen, ob ich sie vertrage) verschrieben bekommen, die nun Ende des Monats leer sind. Wie bekomme ich die Pille nun wieder.. muss ich extra einen Termin ausmachen oder fährt man einfach zum FA und lässt sich das Rezept am Empfang geben?

...zur Frage

Asumate 20? Anti Baby Pille?

Ich habe gestern von meiner FA die Anti-Baby Pille Asumate 20 verschrieben bekommen. Hat jemand Erfahrungen mit dieser Pille gemacht bzw schon von anderen Erfahrungen gehört? Nebenwirkungen usw.. Die Packung sieht folgender maßen aus:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?