Warum verträgt sich meine Katze mit einer wilden Waldkatze, aber die Wildkatze lässt mich nicht an ran sich wenn sie zusammen sind?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Möglicherweise hängt es mit der häufigen medizinischen Behandlung zusammen, wie Sie vermuten. Ich tippe allerdings eher darauf, dass es sich um eine Katze handelt, die die sensible Phase für die Sozialisation gegenüber Menschen verpasst hat. Sie lebte ja wild und war ein Findeltier. Oft ist es so, dass diese Tiere zwischen ihrer zweiten und dem Ende ihrer siebten Lebenswoche nicht sozialisiert wurden, also nicht viel Kontakt mit Menschen hatten. Deshalb sind sie in der Regel sehr zurückhaltend oder sogar ängstlich gegenüber Menschen und lassen sich ganz sicher nicht auf den Arm nehmen.

Wenn man aber sehr viel Geduld hat, sind diese Katzen absolut fähig, eine Beziehung zu einem bestimmten Menschen aufzubauen. Wenn Sie das aber versuchen möchten, müssen sie aufhören mit den Versuchen, die Katze zu streicheln oder auf den Schoß oder auf den Arm zu nehmen. Warten Sie einfach, bis die Katze die Initiative ergreift.

Manche Katzen sind aber wohl auch einfach nicht der Typ dafür, auf den Arm genommen zu werden?

Ja, das gibt es auch. Studien haben gezeigt, dass es unter den zutraulichen Tieren jene gibt, die lieber mit ihren Menschen spielen als den engen Körperkontakt zu suchen und andere, die auch den physischen Kontakt mögen.

https://www.swr.de/blog/1000antworten/antwort/8722/meine-katze-wurde-zusammen-mit-einer-wildkatze-gefunden-warum-lasst-sie-sich-nicht-auf-den-arm-nehmen/

Wenn es sich tatsächlich um eine Wildkatze handelt, ist das ihr normales Verhalten. Aber die würdest du nie zu Gesicht kriegen, denn Wildkatzen sind extrem scheu und leben im Verborgenen. Sie lassen sich niemals freiwillig vor Menschen blicken.

Die Freundin deiner Katze ist eher eine verwilderte Hauskatze. Die hat keine oder schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, also rät ihr Instinkt ihr zur Vorsicht. Aber dank Evolution ist sie trotzdem flexibel genug, Menschen in der Nähe zu tolerieren.

Meistens bleiben solche Katzen scheu, sie werden also niemals schmusen, sich auf den Arm heben lassen oder schnurrend auf dem Schoß sitzen.

Es gibt aber Fälle, wo aus verwilderten Katzen regelrechte Kampfschmuser geworden sind. Das dauert aber sehr lange. Die Initiative muss immer von der Katze ausgehen - also nie hinter ihr herlaufen, sie nicht in die Enge drängen, gegen ihren Willen berühren oder gar hochheben. Futter hinstellen, zwei Meter weggehen, wegdrehen und nicht hinsehen. Das heißt in der Katzensprache "das schenke ich dir". Wenn du das öfter machst, wird die Katze dich zumindest als Nahrungsquelle gut finden.

Außerdem hat ihr Kumpel ja auch nichts gegen dich. Katzen lernen voneinander.

Übrigens - Katzensprache:

Katze anstarren = Provokation, Drohung.

Ebenso frontales Sich-Aufbauen.

Über sie beugen = extreme Bedrohung, Kampfansage.

Hinterhergehen = verjagen.

Wegsehen, seitlich wegdrehen = Höflichkeit, Toleranz, friedliche Absicht.

Blinzeln = Lächeln, "Alles in Ordnung".

Ausgewilderte Katzen sind genau aus dem Grund nicht so einfach, weil sie sich quasi ein eigenes Leben im Wald (whatever) aufbauen. Sie sind nicht mehr gewöhnt an den Menschen weil sie üblicherweise schon als kleines Kätzchen ausgesetzt wurden. Nachdem sie also keine Erfahrung haben mit Menschen, ist die Spezies Mensch fremd für sie und sie reagieren mit Vorsicht oder Flucht.
Ausgewilderte Katzen werden hierzulande zb. auch in Käfigen (auf Bauernhöfen...) gefangen um die Population zu minimieren.

Ich vermute du redest hier von wilden Katzen und nicht von "echten" Wildkatzen. Das wäre nochmal was Anderes.

Kann das eine Wildkatze sein?

Ich habe ein Kätzchen mit 4 mon. aus einem Tierheim geholt. Jetzt hab ich das dumme Gefühl das ich tatsächlich eine Wildkatze habe. Die Anzeichen dafür hat sie. Sie ist sehr scheu wenn Besuch zu uns kommt, da ist sie gleich verschwunden. Außerdem hat es sehr lange gedauert bis sie vertrauen zu uns aufgebaut hatte. Am Anfang hab ich ihr das Futter immer vor ihr Versteck gestellt. Sie lies sich zwei Wochen nicht blicken. Kam nur zur Nacht raus. Nach und nach ist sie auf uns zugekommen. Jetzt ist sie schon 3 Monate bei uns, aber hochnehmen und streicheln lässt sie sich auch nur wenn sie es mag und das ist sehr selten. Wir haben noch eine Katze und sie zieht die Krallen beim rennen und laufen nicht ein. Die neue jedoch läuft auf Samtpfoten und auch ihre Tatzen sind schwarz. Auch wenn sie mit uns spielt, sind keine Krallen zu spüren. Ich habe ein Bild hochgeladen das ich beigefügt habe. Ich wäre froh wenn ich hierzu eine Antwort bekäme.

...zur Frage

Wer von Euch hat Erfahrungen mit Europäischen Wildkatzen?

Hey, auch wenn ihr es nicht glauben könnt, halte ich eine europäische Wildkatze! Das ganze ist unglaublich schwierig gewesen, jedoch konnte ich nach etwa einem Jahr ihr Vertrauen gewinnen! Eine wirklich umfassende und schöne Geschichte. Der Katze ging es gesundheitlich nicht gut und benötigte Hilfe. Nun lese ich, dass die Haltung garnicht funktionieren soll und wohl evtl. auch nicht erlaubt sei. Hat sonst jemand Erfahrung mit diesem Thema? Achja keine Sorge, habe eine entsprechende Klappe in die Hauswand eingebaut, damit die Katze ungestört und zu jeder Zeit jagen kann :) lieben Gruß

...zur Frage

Wildkatze ist krank

Bei mir in der nahe streunt immer eine Katze(vermutlich sogar eine Wildkatze)herum und ich fütter sie auch seit mehreren Jahren, kann mich aber nicht weiter um sie kümmern weil sie Angst vor Menschen hat(ich weiss allerdings nicht was passiert ist).Nun hab ich das Problem das sie nicht mehr frisst und habe natürlich Angst um sie Daher meine Frage:Wo muss ich anrufen damit ihr geholfen wird ich kann sie ja nicht selbst zum TA bringen.Falls das was mit Bundesland zutun hat dann bitte die Nummer für Niedersachsen. LG Somonom

...zur Frage

Baby Gepard Zulegen in Deutschland welche genauen Voraussetzungen muss man erfüllen?

Man darf ja gepard, Tiger und noch andere Tiere dieser Art in Deutschland "besitzen" aber wie viel würde denn so ein Baby Gepard kosten mit den Voraussetzungen auch? Ps: gibt es schon welche in Deutschland die ein gepard und oder Tiger Zuhause besitzen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?