warum versteht ER es einfach nicht...?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du gibst ihm freiwillig sehr viel (was auch nicht unbedingt immer gut ist....) und kannst nicht verlangen dass er es genauso macht. Wenn es nunmal nicht seine Art ist wirst du damit leben müssen. Wenn du etwas "verlangst" würde er es nur tun weil du es willst, es würde also nicht von Herzen kommen und ich glaube nicht das du das willst. Entweder er gibt weil ihm danach ist oder nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

mir scheint, du hast Angst um die Dauer und Beständigkeit dieser schöner Beziehung. Oder anders ausgedrückt, du kannst gar nicht glauben, dass dir so eine Beziehung geschenkt wurde.

Diese Angst könnte dich veranlassen, ihn unnötig zu beschenken, weil du glaubst, dass du ihn damit moralisch verpflichtest in der Beziehung zu bleiben.

Nimm ihn wie er ist und stehe zu deiner Angst. Die wird mit der Zeit von alleine aufhören.

Vor allem höre auf zu nerven, das vertreibt auf Dauer jeden noch so gutmütigen Mann.

Alles Gute für euch beide

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mädchen müssen sich irgendwann vom süßen Traumprinzen aus dem Märchenbuch verabschieden und lernen, dass Jungs und auch Männer nicht ständig mit kleinen Aufmerksamkeiten nach Hause kommen und in Dauerschleife Liebesbeweise abliefern, das ist ein junger Mann, keine Hollywood Produktion und du wirst auch lernen müssen, dass sowas hier auch nicht vorteilhaft ist -> "ich mache aber wirklich alles was in meiner Macht steht für ihn..damit sein Leben so sorgenfrei ist, sie es geht.."... Damit entsteht überhaupt erst das Ungleichgewicht.

Du achtest nicht auf dich sondern fokussierst dich nur auf ihn und das kann auf Dauer nur nach hinten los gehen. Dazu kommt, dass jeder Mensch ein unterschiedliches Nähe-Distanz Bedürfnis hat.  Wenn die Beziehung dadurch für dich mit Anstrengung und Arbeit verbunden ist, passt es einfach nicht, ganz gleich wie schön du dir das redest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunnykuchen
02.03.2017, 20:20

das vom süßen Traumprinzen erwarte ich nicht. Mit kleinen Aufmerksamkeiten sind keine materiellen Dinge gemeint, sondern Gesten, keine Ahnung, wie zB ein Kompliment machen, einen Brief schreiben, oder etwas. Nicht, wie Du es aufgefasst hast.

0

Du musst akzeptieren, dass nicht jeder Mesch gleich ist, und nur weil Du so viel gibst, muss er es Dir nicht gleichtun, das hat auch nichts mit weniger fühlen zu tun. Jeder Mensch ist anders.

Du gibst ja immerhin nicht, damit Du von ihm etwas bekommen kannst (hoffe ich), sondern, weil Du das Bedürfnis hast zu geben.

Also akzeptiere ihn wie er ist. Und hör auf aus Kleinigkeiten einen Streit zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunnykuchen
02.03.2017, 20:23

Nein, ich erwarte nie was und ich gebe aus vollem Herzen, was mir riesen Freude bereitet, aber manchmal gesehen so Kleinigkeiten, wo eine Vorlage gegeben ist, eine Geste zu bringen, er diese aber nicht ergreift, das meine ich. Streit entsteht, wie gesagt, mega selten, und dann nicht nur wegen dieser Sache oder weil ich 'angefangen' habe.

0

das geht in meiner Beziehung genau so ...

ist mega nervig... rede mit ihm und sag ihm das auch so. wenn du um den heißen brei redest wird er nichts ändern können oder es falsch verstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt in einer bz einen der den anderen mehr liebt:) Aber wenn du es ihm so sagst was du hier geschrieben hast 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja manche Menschen haben eben weniger Feingefühl sowas "offen" zu zeigen in kleineren Dingen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?