Warum verstärkt es die Verbrennung auf der Haut wenn man sich Wasser auf die Haut sprüht beim sonnen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Wassertropfen funktionieren wie Sammellinsen. Sie bündeln das Licht und verstärken es dadurch. Deswegen kann man mit einer Lupe z. B ein Streichholz anzünden. Es sind nicht nur die UV-Strahlen verantwortlich, sondern auch das Infrarot. Das IR an sich ist kalt, aber wenn es auf einen Gegenstand oder Lebewesen trifft, entsteht Wärme.

Die UV-Strahlen dringen in die Zellen jedes Lebewesen ein und können die DNA schädigen, vergleichbar mit der Auswirkung von Radioaktivität.

16anna09 24.03.2012, 11:29

genau :)

0

Wasser reagiert auf die Sonne wie Glas und verstärkt sie, man kennt ja aus dem Fernsehen die Leute die mit einer Lupe Feuer machen, so änhlich passiert das auch, das heisst nicht das die Strahlung vermehrt wird, sondern sie wird durch die Lichtbrechung konzentrierter auf eine Stelle dazu kommt das das Wasser die Haut kühlt und man darum später erst merkt wenn es zu heiss wird.

Hallo, die Wassertröpfchen bündeln die Sonnenstrahlen und dadurch kann es zu Verbrennungen der Haut kommen. Deshalb solle man sich ja auch nach dem Baden im See immer gut abtrocknen und sich dann in die Sonne legen, wenn du keinen Schatten hast.

Die Wassertröpfchen wirken wie eine Lupe, und das verstärkt die Wirkung der Sonnenstrahlen. Hierbei sind nicht die UV-Strahlen gemeint. Diese bleiben gleich, was sich verstärkt sind jedoch die Hitze (nur Hitze führt zu Verbrennungen, ist ja logisch). UV-Strahlen sind zwar schädlich, aber selbst ohne diese könnte man einen Sonnenbrand kriegen.

Was möchtest Du wissen?