Warum verstärken Medikamente die Wirkung von Alkohol?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alkohol erhöht die Resorptionsgeschwindigkeit, also die Geschwindigkeit, mit der die Medikamente in den Blutkreislauf gelangen, zumeist ganz beträchtlich. Damit aber wird die Leber überlastet und die Wirkungen und Nebenwirkungen des Medikamentes kommen sehr viel früher zum Tragen als vorgesehen. Die Leber hat außerdem nicht nur mit der Beseitigung des Medikaments bzw. seiner Metaboliten, sondern auch noch mit dem Alkoholabbau selbst zu tun. Hinzu kommt noch, dass Alkohol eine psychische Wirkung ausübt, also z. B. die gewünschten Effekte eines Psychopharmakons stark überlagern kann.

Von der Leber mal abgesehen, wirken beide oft auf das Zentrale Nervensystem, gerade bei Schmerzmitteln. Daher verstärkt sich die Wirkung natürlich. Und die überlastete Leber sorgt dann noch für ausgeprägte Müdigkeit.

Ich behaupte mal, ohne es 100% zu wissen, Medikamente setzen bestimmte Neurotransmitter frei, Alkohol hingegen komplett andere. Vermutlich gibt es dann eine Disparität im Körper...

Was möchtest Du wissen?