Warum verspritzen Nachtfalter ein rotes Sekret?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, es handelt sich vermutlich um "Puppenharn, wissenschaftlich als Mekonium bezeichnet, einem kleinen Tropfen, wässeriger, meist brauner bis bordeauxroter Flüssigkeit, welchen der ausgeschlüpfte Schmetterling abgibt, bevor er in sein neues Leben auffliegt." Quelle:http://www.danielambuehl.ch/t/p/ti.htmm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carolino
28.07.2016, 14:31

Vielen Dank für Deine Antwort. Wenn es Puppenharn ist, dann hängt die Menge sicher aber von der Größe des Insektes ab, denn von "kleinem Tropfen" kann keine Rede sein. Ich spreche von Tropfen auf dem Boden mit einem Durchmesser von 1 cm, von Flecken an der Tapete in ähnlicher Größe und so viel, dass es dann noch 3-4 cm die Wand hinunterläuft. Wässrig ist es auch nicht, sondern dickflüssig. Und es stellt sich noch die Frage, wie schnell sich der Falter des Mekoniums entledigt. Das würde hier bei mir bedeuten: Frisch geschlüpft, direkt in meine Wohnung geflogen und dort "abgeladen".

0

Was möchtest Du wissen?