Warum verschweigen deutsche Medien den US-Luftangriff in Syrien?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es war schon immer so, dass sich unsere Medien nach dem richten, was der Amerikaner hören will. Die NYT hingegeb ist dreist und raffiniert. Sie berichtet das was die meisten sich nicht trauen: Die traurige Wahrheit. Im Gegensatz zu uns müssen die Chefredakteur sich nicht davor fürchten, dass sie ihren Job verlieren. Zudem sollten die USA in Syrien nicht in kritik kommen, da seit beginn der krise wir den dortigen Präsidenten verteufeln und Waffen an Rebellen schicken die im Kern wie der IS sind. In unserem Medienbild waren die USA noch nie böse. Nur die russen und die gegner der USA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso verschweigen? Die Medien sind voll davon. Allerdings gibt es praktisch keine Informationen aus den Kriegsgebieten, auf die man sich tatsächlich verlassen könnte. Weder wissen wir, auf wessen Seite "wir" überhaupt stehen, noch, was die Russen, die Amerikaner oder irgend eine syrische Gruppierung eigentlich machen oder was da sonst noch so läuft.

Es gibt niemanden, der Tatsachen berichten könnte. Reporter werden nur rein- und rausgelassen, wenn sie auf jemandes Seite sind und diese Seite natürlich positiv darstellen.

Was Kriegsgegner mit Medien machen, konne man prima im Gaza-Konflikt sehen, als Palästinenser-Sympathisanten allerhand Jammer-Propaganda veröffentlicht haben - das reinste Photoshop-Theater.

http://www.welt.de/politik/ausland/article111341987/Die-gefaelschten-Propaganda-Bilder-der-Hamas.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fielkeinnameein
21.07.2016, 09:32

Naja ganz so ist es nicht. Wenn man sich die Medien anguckt sieht es doch immer so aus. Wenn eine zivile Einrichtung bombardiert wird sind es immer definitiv die Russen oder Assad, ansonsten weiß man nie genaues darüber. 

Es gibt übrigens durchaus bewiesene Angriffe auf Krankenhäuser die z.B. durch die NATO geflogen und durchgeführt wurden. Nur kommt das in den Medien nicht oder wird als Kollateralschaden abgetan. 

1

weil vermutlich kein Chefredakteur seinen Job verlieren möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blueseenInvest
20.07.2016, 17:22

oh mann. die is operiert in Syrien

0

Wieviel mal soll man das noch sagen? Und die Französischen, die Russischen, die Jordanischen, die Deutschen, die Saudi Arabischen, die Irakischen. ... ohne Worte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?