Warum vernichten islamische Fanatiker antike Kulturgüter....?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Fanatiker zerstören alles, was ihnen nicht passt. Und am Ende sich selbst.

Weil sie eben kein Bild von der Welt haben oder haben wollen, sondern nur einen unendlichen Hass auf die Welt.

Dass sie gerade antike Tempel zerstören, an denen sich in Jahrhunderten des Islam keiner gestört hat, mag eine Modeerscheinung sein. Moden breiten sich heutzutage schnell aus.

Aber es liegt im Wesen des Fanatismus, zu vernichten.
Und es gibt viele Formen des Fanatismus.
Das muss ich dir, als jemandem, der Deutsch spricht, doch wohl nicht näher erläutern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fanatike zeichnen sich immer durch eine verminderte Intelligenz aus. Das ist bei islamischen nicht anders.

Da sie einfach auf Grund ihrer anerzogenen Dummheit unfähig sind, den Wert anderer Kulturen und auch ihrer Vergangenheit zu erkennen, machen sie das halt.

Das Grundproblem ist aber, dass jegliche islamische Erziehung ein kritisches Nachdenken unterbindet. Das ist ja sogar in islamischen Schulen und Kindergärten bei uns zu beobachten. Wenn Idioten erzogen werden, was wird dann herauskommen?

Das zweite Problem ist aber, dass (zumindest bei uns) religiös motivierte Straftäter mit Glacehandschuhen angefasst werden. Es wird einmal Zeit unsere Rechtsordnung zu überdenken und gewaltbereite Fanatiker mindestens für 25 Jahre in Einzelhaft zu halten. Die meisten von ihnen (siehe Breivik) jammern dann nur noch, wie schlecht si behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus demselben Grund, warum Christen noch bis vor kurzem ebenfalls fremde Kulturen gezielt zerstört haben. Die stehen im Wege, wenn man die Menschheit mit der absoluten und alleinigen Wahrheit beglücken will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von troublemaker200
02.03.2017, 07:20

Kannst Du dafür Quellen nennen?

1
Kommentar von Termobar
03.03.2017, 14:27

Also ist bei dir "bis vor kurzem" noch Geschichte aus dem Mittelalter oder früher?

0

Weil sie islamische Fanatiker sind.

Religionen sind prinzipiell für solche Aktionen zu haben, aber der Islam kann auch wirklich sehr gut als Grundlage dafür herhalten

Sie glauben eben alles was sie weg bomben ist nicht wahr. so wie die Kinder, die sich die Händer vor die Augen halten und glauben sie sein versteckt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur weil die nicht in ihr ultraorthodoxes weltbild passen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fanatiker - egal welcher Religion oder sonstigen Strömung - können anderesartiges nie ertragen.

Sie sind zutiefst krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß, gibt es im Islam ein Verbot Bilder & Skulpturen von Lebewesen sowie höhererrichtete Gräber zu erschaffen; Gruppen, die für eine neue, islamische Gesellschaftsordnung kämpfen, würden konsequenterweise versuchen, derartige Dinge aus ihren Gebieten zu entfernen.

Ich persönlich kann nicht verstehen, wie man sich im Westen darüber so derartig aufregen, hunderttausende Tote in Syrien jedoch tolerieren und als Kollateralschaden abtun kann...

Die Leute, die in diesen Ländern leiden, die verhungern und von Bomben und durch Schüsse getötet werden, haben sicher andere Probleme, als über die Erhaltung von Kulturgütern nachzudenken; und es sollte nicht das Problem des Westens sein, darüber zu entscheiden, welche Gesellschaftsordnung andere Leute für ihre Länder wünschen, oder auch nicht wünschen!

Ich glaube, die Frage, weshalb z.B. amerikanische Soldaten in diesen Ländern Moscheen, Schulen, Krankenhäuser, Märkte und Wohnhäuser bombardieren, ist wesentlich erheblicher, als sich um einen Haufen alter Denkmäler zu kümmern - letzteres tötet keine Menschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agentpony
02.03.2017, 08:30

Deine Behauptung, man täte die kriegsopfer lapidar ab, ist schlicht falsch. Wer zur Differenzierung fähig ist, kann und wird beide Dinge unabhängig voneinander bewerten. Kulturgeschichte bzw. - Artefakte sind nicht einfach nur olle Steine, sondern Belege dafür, woher wir kommen, und Erinnerungen daran, was uns als Menschen ausmacht.

3
Kommentar von randomhuman
02.03.2017, 14:45

Ich finde es ignorant zu sagen, dass es nicht wichtig ist Kulturgüter zu erhalten. Das ist menschliche Geschichte und die geht jeden was an. Das ist äußerst kostbar. Wenn jemand keine Wertschätzung dafür hat, dann kann man das kritisieren und eingreifen.

Außerdem glaube ich kaum, dass man "Staaten" wie den Islamischen Staat tolerieren muss. Es geht uns sehr wohl was an, was da abgeht. Bombardements und Kriegsverbrechen sind zu kritisieren aber wenn hunderttausende Menschen deswegen fliehen nach Europa und tausenden Menschen die Köpfe abgeschnitten werde, dann muss man das nicht tolerieren. 

Ja der Westen allen voran die USA aber auch andere Länder sind nicht unschuldig und haben eine Mitschuld an diesem Disaster. Aber jetzt lässt es sich wohl nicht mehr ändern. Aber die Amerikaner werden sich nach diesem Krieg freuen, dass auch diese Ölquellen endlich ihnen gehören.

0
Kommentar von Termobar
04.03.2017, 10:49

Ich glaube, die Frage, weshalb z.B. amerikanische Soldaten in diesen Ländern Moscheen, Schulen, Krankenhäuser, Märkte und Wohnhäuser bombardieren, ist wesentlich erheblicher, als sich um einen Haufen alter Denkmäler zu kümmern - letzteres tötet keine Menschen!

Nenn einen, nur EINEN EINZIGEN Fall wo "die USA" bewusst und mit Vorsatz etwas bombardiert haben an Moschee, Schule, Krankenhaus, Markt oder Wohnhaus um möglichst viele Leute zu töten.

Es gibt jedoch hunderte Fälle wo deine ach so tolle "islamische Gesellschaftsordnung" genau dies gemacht hat. Wie realitätsfern muss man sein um deine Sicht zu haben. Im Ernst, selten habe ich eine dermassen menschlich abstossende Weltsicht gesehen.

0
Kommentar von earnest
24.03.2017, 11:05

Und mit deinem ersten Absatz verteidigst du diese Kulturbarbaren?

Meine Güte...

Das Beklagen der unsäglichen Kulturverluste wie in Bamyan oder Palmyra durch eine wildgewordene "Gotteskrieger-Truppe" schließt doch nicht aus, dass man das Schicksal der Bevölkerung von Aleppo nicht noch viel mehr beklagt.

0

Haben das die Bolschewisten oder Nazis nicht auch gemacht ?
Ich mein passiert das nicht immer wenn irgendeine Regierung oder Gruppierung versucht die Macht an sich zu reißen?
Wissen und kulturelle Schätze werden zerstört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du beantwortest Deine Frage exakt selbst.

Weil sie nicht in ihr Weltbild passen.

Darum vernichten sie auch Menschen anderer Ansichten, die passen auch nicht rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religion ist eben was schlimmes. Bemerkt es endlich^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elibasin
01.03.2017, 21:57

Und das sagst du.

0
Kommentar von prazisionsvogel
01.03.2017, 22:08

Warum? Wenn Kritik dann wenigstens mit Begründung^^

0
Kommentar von troublemaker200
02.03.2017, 07:21

Warum ist Religion "schlimm" ?

0
Kommentar von prazisionsvogel
02.03.2017, 11:28

Meiner Meinung nach indirekt, da Religion zu zahlreichen Konflikten geführt hat/führt und das alles wegen einem Hirngespinst^^

0

Was möchtest Du wissen?