Warum vermeiden manche Eltern die gleiche Vorname als ihre zu ihrem Kind zu geben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unser Großer hat den selben Namen wie sein Vater.

Das ist einerseits sehr schön, da sie nun schon in der 6. Generation diesen Namen haben, andererseits sehr unpraktisch.

Man muss jedes Schreiben erst einmal genau lesen, um zu sehen, wem das Schriftstück gehört. So passiert es leider auch mal, dass mein Mann die Post für unseren Sohn öffnet (was dem dann nicht unbedingt gefällt).

Bei jedem Anruf muss man auch nachfragen, wen der Anrufer gerne hätte. Senior oder Junior, bis sich herausstellt, dass er sich verwählt hat und eigentlich den Opa wollte....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja hab ne Arbeitskollegin die michaela heißt und ihren Sohn michael genannt hat. Ich persönlich finde das äußerst uncool. Ist natürlich Geschmackssache^^ normalerweise kenn ich das auch nur von Männern die ihren Sohn dann nennen wie sie selber heißen und ein junior dran hängen.
Wenn aber alle Männer in einer Familie denselben Namen haben find ich das schon etwas umständlich. Was dagegen oft vorkommt ist quasi der Anfangsbuchstabe. Die eltern einigen sich zB auf L und die kinder heißen dann lena laura und lukas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil manche Namen in der nächsten Generation altmodisch klingen. Außerdem ist es verwirrend, wenn z.B. Der Vater gerufen wird aber das Kind sich angesprochen fühlt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nach geltendem recht müssen kinder von ihren eltern klar unterscheidbar sein - man kann das mit einem zweiten vornamen umgehen - daß der sohn exakt den gleichen vornamen trägt wie der vater ist aber nicht möglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?