Warum verliert die CDU seit Jahren alle Landtagswahlen in versch. Bundesländern, wird Merkel diesmal abgewählt?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Nun die schlechten Wahlergebnisse der CDU könnte mit Merkel zusammenhängen!Was ist nicht verstehe wieso hält die CDU weiterhin an Merkel fest?Wollen die keine Wähler?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber Mais,

das ist oftmals das Schicksal einer Regierung.

Ich darf dich daran erinnern, dass in der Regierungszeit von Gerhard Schröder (SPD) von 1998 - 2005 alle rot-grünen Landesregierungen "baden" gegangen sind? Nordrhein-Westfalen war, wenn ich es richtig weiß, die letzte rot-grüne Regierung, die noch im Amt war und dann abgewählt wurde.

Hintergrund ist ja der, dass der verstorbene alte Sozialdemokrat Herbert Wehner (viele Jahre Fraktionsvorsitzender im Bundestag) Nordrhein-Westfalen als die 'Herzschlagader' der SPD bezeichnet hat, weil es das bevölkerungsstärkste Bundesland ist und immer das "SPD-Stammland" (durch Bergbau und Metallindustie im Ruhrpott Essen, Duisburg, Dortmund, Gelsenkirchen, Bochum) war.

Als dann 2005 dort auch die SPD erheblich verlor und die CDU mit Jürgen Rüttgers gewann, war die 'Herzschlagader' der SPD getroffen - und damit fiel auch die LETZTE rot-grüne Landesregierung.

Interessant war ja auch, dass die Menschen 1998 sich den Wechsel mit Gerhard Schröder nach 16 Jahren Kohl wünschten, aber Gerhard Schröder gleich 5 Monate nach seiner Wahl zum Bundeskanzler wieder einbremsten, indem sie in Hessen die rot-grüne Regierung abwählten und eine CDU/FDP-Landesregierung unter Roland Koch wählten. Damit hatte Gerhard Schröder schon nach NUR 5 Monaten keine Bundesratsmehrheit mehr und musste mit CDU, CSU und FDP Kompromisse machen!!!

Kommen wir nun zur derzeitigen Regierung unter Angela Merkel. Bis "gestern" noch hat uns Angela Merkel den Hintern gerettet und uns grandios durch die Wirtschaftskrise und Währungskrise gebracht. Dafür ließen wir sie dann hochleben. Dann kamen alle die "bösen und kriminellen" Flüchtlinge mit moslemischen Glauben, manche sogar mit anderer Hautfarbe ("oh Schreck!"). Da handelte Frau Merkel nach unserer Verfassung und nahm sie in unser "armes, am Boden liegendes" Land auf, wo uns nun diese "wilden Tiere" unser letztes Hab und Gut wegnehmen - und schon waren all die guten Taten von ihr "gestern" vergessen und bekam mal gleich den Arschtritt von uns.

Daher hoffe ich ja noch, dass uns noch irgend eine neue Wirtschaftskrise trifft, in der Frau Merkel dann wieder ihr Geschick beweisen kann. Da die Interviews und Kameras ja dann alle nur noch auf dieses Thema gerichtet sind und wir dann alle um unsere Arbeitsplätze bangen und hoffen, dass 'Mutti' das wieder richtet, sind uns die Flüchtlinge samt AfD scheiß egal! Wenn es dann so aussieht, als würde 'Mutti' die Karre wieder aus dem Dreck ziehen, wählen wir sie natürlich, weil wir dann auch überzeugt sind, dass sie diese "kleine" Flüchtlingsproblem auch noch irgend wie regelt. Schwups kommt der Wahlabend und CDU/CSU mit 'Mutti' stehen bei 40 % und die AfD dann vlt. bei 7,5 %, das dazu führt, dass die SPD mit ihren 21,5 % dann wieder mit CDU/CSU koalieren müssen und alles wieder gut ist.

Bekommen wir kein "heißes Thema" bei dem Mutti sich bewähren kann, wird die CDU/CSU halt nur mit 33 % gewählt. Da dann die AfD mit 12 % in den Bundestag einzieht, macht dies eine SPD/Linke/Grüne-Regierung unmöglich, so dass CDU/CSU mit den 21 % von der SPD zusammen 54 % haben und schon sitzt Angie wieder auf dem Kanzlerstuhl.

Dann müssen wir uns zwar vier Jahre lang die "braunen Parolen" der AfD im Bundestag ansehen und anhören, aber auch das wird dieses Land aushalten. Wer weiß, was dann in den vier Jahren wieder passiert bzw. in wie weit das Flüchtlingsthema sich dann müde gelaufen hat und die AfD dann noch interessant ist.

Lieber Mais, selbst ein Jahr ist in der Politik viel Zeit. Du weißt heute nicht, was es für Probleme im Januar oder Fehruar gibt. Angenommen Trump gewinnt die Wahlen in USA jetzt im November und wird im Februar Präsident..... Schon hat die ganze Welt und auch wir neue Themen, die das heute gedachte dann auf den Kopf stellt oder sogar über Bord wirft.

Ich glaube, 2012 stand die CDU/CSU in den Umfragen auch nur bei 35 % und stand dann 2013 am Wahlabend kurz vor der absoluten Mehrheit. Daran siehst du, dass sich gewisse Abläufe immer wiederholen. Und genau in solchen Situationen möchte ich eine Regierungschefin, die die Nerven behält und nicht ihre Politik nach der aktuellen Tagesumfrage auslegt, nach dem Motto: "Na, liebe Wähler, wie hättet ihr es denn heute wieder gerne? Und dann morgen? Und dann übermorgen?"

Weil keiner der Regierunschefs, angefangen von Adenauer bis heute zu Frau Merkel, sein Handeln und Regieren nach Tagesumfragen ausgelegt hat, befinden wir uns heute in Frieden, Freiheit und Sicherheit!!! (Wenn wir dies doch bloß auch mal zu schätzen wüssten!)

Oder gibt es hier jemanden, der gerne griechische, italienische, spanische oder gar französiche Wirtschaftsverhältnisse bzw. die Lebensverhältnisse in Syrien, Afghanistan oder Israel hätte?

Könnte mir vorstellen, dass von den genannten Ländern, gerne der eine oder andere mit einem hier lebenden Merkel-Kritiker tauschen würde und es hier unter unseren "furchtbaren Zuständen" besser und ruhiger leben könnte.

Wir triken hier in Deutschland Sekt, regen uns gerne darüber auf, dass wir keinen Champagner trinken dürfen, während andere noch nicht einmal einen Schluck Wasser haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die CDU verlor in MV zwar Stimmen, aber ändern tut das nicht viel. Vermutlich wird sie weiterhin als Juniorpartner in der großen Koaltion in MV regieren.

In der aktuellen Sonntagsfrage bundesweit, steht die CDU mit ca 30% immer noch vor allen anderen Parteien. Eine große Koalition mit der SPD als Juniorpartner wäre nach jetzigem Stand immer noch möglich. Ob Merkel dann noch Kanzlerin sein möchte steht auf einem anderen Blatt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche Leute sind mit der Flüchtlingspolitik unserer Kanzlerin Merkel nicht einverstanden, deshalb verliert die CDU an Stimmen. Aber ich denke nicht dass Merkel deshalb abgesetzt wird, wie manche behaupten. In Mecklenburg Vorpommern hat die AFD zwar eine stimmliche Mehrheit erlangt aber ich denke nicht dass Deutschland deshalb jetzt nach rechts schwenkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun falls Merkel abgewählt würde würden sicher auch wieder mehr Wähler die CDU wählen oder?

Nicht grundlos sind die Wählerstimmen da zurückgegangen oder???

Aber trotz den Wahlergebnissen ändert sich gar nichts verstehe das nicht,nur die CSU geht auf das Wahlergebniss ein schade!Und die ist nur für Bayern finde das schade!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Deutsch nicht deine Muttersprache zu sein scheint und du dich auch nicht bemühst hier eine einfache Erklärung.

Also Merkels Flüchtlingspolitik ist menschlich die einzig vertretbare. Da Parteien wie die AfD jedoch mit platten Parolen in den Wahlkampf ziehen und die Gesellschaft immer mehr verroht ziehen solche Stammtischparolen natürlich. Keiner der das Programm gelesen hat würde sie wählen, es sei denn er hat ein paar Millionen auf dem Konto.

Neuwahlen zur jetzigen Zeit würden das Land soweit nach rechts rücken, das wir in der Geschichte um 90 Jahre zurückfallen. Was dann passieren kann zeigt uns die Vergangenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TopRatgeberNR1
06.09.2016, 13:31

1.syrer erhalten hier nur noch subsidiären schutz 2. man wird in ein überfülltest heim gesperrt und darf nicht arbeiten 3. die cdu schafft durch krieg und den spenden afrikansiche märkte was dazu führt, dass nich mehr wirtschaftsflüchtlinge entstehen 4. merkel hat nichts gegen die grenzen in osteuropa, kriecht erdogan jedoch in den arsch und gibt milliarden für den grenzschutz aus. die cdu hat alles falsch gemacht was sie hätten falsch machen können, dabei liessen und lassen sie die bürger aussenvor währen sie die probleme ignorieren. der rechtsruck haben zu 90% die etablierten parteien zu verschulden und ohne ihn währen wir bald in einem bürgerkrieg. dass die afd nicht die lösung ist ist keine frage aber merkels flüchtlingspolitik ist menschenverachtender als alles andere.

1
Kommentar von TopRatgeberNR1
06.09.2016, 16:00

nein @richardsharpe flüchtlingen zu helfen muss nicht heissen sie ins land zu lassen es gibt auch andere wege ihnen sicherheit und zukunft zu bieten

0
Kommentar von ThommyGunn
09.09.2016, 15:01

Der Rechtsruck dürfte in einem Jahr heftiger ausfallen als wenn heute gewählt würde, die Probleme werden eher schlimmer werden und das ganze Ausmaß nach und nach sichtbar.

0
Kommentar von MarcoAH
10.09.2016, 07:48

... ob wir wirklich 90 Jahre zurückfallen, wenn die AfD das Sagen hat,, bezweifel ich sehr stark. Das wird gerne prognostiziert, damit das, was alles in der Politik falsch läuft, nicht herauskommt. Die Parteien wollen ihre Macht nicht abgeben. Deutschland ist denen doch egal. Was aber sehr wahrscheinlich passiert, ist, wenn es so weitergeht, dass es einen Dritten Weltkrieg gibt, vielleicht ein Bürgerkrieg o.ä. Wer das verneint, der soll sich das noch weitere zehn Jahre anschauen, was in Deutschland passiert.

0

Bis zur BT Wahl dauert es noch etwas über ein Jahr. Hoffentlich kapieren die Verantwortlichen das man mit Merkel nur verlieren kann. Denn sonst sieht es schwarz aus für die CDU.

Ein Nachfolger ist  nicht in Sicht, denn alle möglichen "Kronprinzen" wie z.B. der Merz würden beizeiten von Merkel geschasst. Die von der Leinen macht auch nicht eine besonders vorteilhafte Figur.

Da es in der SPD nicht viel besser aussieht, wird wohl im nächsten Jahr die Stunde der AfD im Bund schlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RichardSharpe
06.09.2016, 14:02

Die von der Leinen macht auch nicht eine besonders vorteilhafte Figur.

"Die von der Leinen"  heißt 'von der Leyen', und sie ist die erste Politikerin seit Helmut Schmidt, die das Verteidigungsministerium im Griff hat.

Da es in der SPD nicht viel besser aussieht, wird wohl im nächsten Jahr die Stunde der AfD im Bund schlagen.

Bundesweit liegt die AfD in den Meinungsumfragen derzeit weit unter 20 %. Sie wird daher mit ziemlicher Sicherheit in der Opposition landen. Ob diese Partei überhaupt zu konstruktiver politischer Arbeit fähig ist, wage ich wegen der Aussagen führender Mitglieder (Gauland)  dieser Partei zu bezweifeln.

2

Es wird kein Kanzler gewählt, sondern Parteien.
Die CDU wird die Bundestagswahl nicht verlieren, nur Stimmenverluste realisieren, wie ebenso die SPD und die Grünen.

Merkel wird noch einmal kandidieren, ob sie hernach noch einmal kanzlert kann dahingestellt bleiben.
Die AfD wird in den Bundestag einziehen, das ist legitim, dafür gibt es Wahl und Wahlergebnisse.

Warum verlieren CDU und SPD soviel Wählerzustimmung?
wg. ihrer neoliberalen Politik, die Globalisierung zeitigt Wohlstandsverluste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frage mich wenn damals Schröder geblieben wäre statt Merkel wäre es dan heute anders?

Wird es nach der Wahl einen neuen Bundeskanzler/in geben statt Merkel?

Merkel ihre Flüchtlingspolitik veränderte alles!Und es wird nicht besser!

Trotz der CDU Pleite bei den Wahlen!Wird es für immer so bleiben selbst nach den Wahlen?Wird Deutschland kein sicheres Land mehr sein?Nie wieder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber wir halten für das Protokoll fest, dass die CDU dieses Jahr ALLE Landtagswahlen gewonnen hat und sogar die NRW-Herzschlagader der SPD zum Bluten gebracht und seit gestern von einem "CDU-Chefarzt" behandelt wird!

Seit heute hat übrigens auch Schleswig-Holstein einen CDU-Ministerpräsident und ganz sicherlich behält Deutschland auch am 24.09.2017 ihre Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die CDU bzw. Merkel wird wegen der Flüchtlinge abgestraft, in Ba-Wü hatte die CDU davor schon wegen Stuttgart 21 eine Klatsche bekommen.

Ob Merkel nochmal Kanzlerin wird (daran, dass die CDU wieder den Kanzler stellt kann es kaum einen Zweifel geben) hängt davon ab, ob sie überhaupt nochmal antreten will und ob ihre Partei bzw. CDU/CSU ihre Kanzlerkanditatur absegnet, das entscheidet nicht Merkel. Ich denke ihr steht das Wasser bis zum Hals.

Die CDU wird sicherlich stärkste Kraft werden, aber die Frage ist, wie viel sie verlieren wird. Vor der Bundestagswahl wird außerdem auch in NRW gewählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die "Zeit" gibt dir folgende Antwort:

Die CDU wird nachdenken müssen, ob sie auch für Konservative noch ein Angebot hat – und ob Angela Merkel, die von so vielen wegen ihrer Flüchtlingspolitik abgelehnt wird, noch die richtige Kanzlerkandidatin ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe  das Merkel entweder abdankt oder sich nächstes Jahr nicht wieder aufstellen lässt. Ihr Zenit ist vorbei, wie damals bei Kohl. Es gibt allerdings momentan keinen wählbaren Kanzlerkandidaten. Weder von CDU / CSU, SPD oder Linken.
Ihrem Gelöbnis von 2005 (Zitat: "Ich werde Deutschland dienen...") ist sie nicht gerecht geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RichardSharpe
06.09.2016, 13:56

Ihrem Gelöbnis von 2005 (Zitat: "Ich werde Deutschland dienen...") ist sie nicht gerecht geworden.

Wenn man alles auf die Flüchtlingsproblematik reduziert, wie es die AfD tut, kann man das so sehen.

Man sollte allerdings auch mal erwähnen, dass es Deutschland wirtschaftlich wesentlich besser geht als den meisten anderen europäischen Staaten.

2

Nun Merkel ist auch CDU Vorsitzende!Denke das wird nicht leicht sein,aber für die CDU als Patei wäre es besser Merkel weg!Meine warum hat die Patei den Misse?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Meck.Pom hat halt die AFD gesiegt. Na ja, Dummheit siegt halt. Wenn das überall passiert, muss ich wohl fliehen.

Ich habe nie und werde auch nie Merkel/CDU wählen, da mein Herz links vom satten Magen schlägt. Aber besorgt bin ich, dass die Nazis wieder ihr böses Haupt aus dem Dreck erheben.

Verantwortlich mache ich zum Teil Seehofer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
06.09.2016, 13:15

Die AfD ist zweitstärkste Partei geworden und landet in der Opposition. Ein Sieg sieht anders aus.

3
Kommentar von MarcoAH
10.09.2016, 07:43

Ich hoffe, dass die AfD noch viel mehr Stimmen bekommt. Die jetzige Regierung macht mir Bauchschmerzen.

Mit Dummheit hat das nicht zu tun, sondern mit Realismus.

0

weil merkel die bürger aussenvor lässt und einfach nur sagt "wir schaffen das" ohne jegliche begründung. abdere parteien wie z.b. die afd bekommen deswegen zulauf, weil sie die einzige partei ist, die probleme offen anspricht und eine mögliche lösung anbieten, während sie nah am volk bleiben verglichen zu den anderen parteien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RichardSharpe
06.09.2016, 14:05

die afd bekommen deswegen zulauf, weil sie die einzige partei ist, die probleme offen anspricht und eine mögliche lösung anbieten,

Welche konstruktiven Vorschläge zur Lösung der Probleme kamen denn bisher von der AfD? Da kam nur heiße Luft.

2
Kommentar von TopRatgeberNR1
06.09.2016, 15:59

kannst du schon lesen @richardsharpe? da steht eine mögliche und von denen haben sie einige, guck dir doch mal talkshows an z.b.

0
Kommentar von Daria700
12.09.2016, 09:08

Stimmt man hat wirklich das Gefühl das Merkel die Bürger aussen vor lässt,oder es ihr einfach nicht wichtig genug ist irgendwie!

Ihre Flüchtlingspolitik geht vor den Bürgern.Und genau das verunsichert sie lässt einen in Stich irgendwie!

0

Frau Merkel muß leider einen KOTZ am Bein herumschleppen, 

namems See...dingens !!!

PS.: KOTZ ist kein Tippfehler .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Chance!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?