Warum verlieren Schmetterlinge ihre Flügel? Bzw, warum fallen sie ab?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schmetterlinge kämpfen gegen drei Fressfeinde, welche die ungenießbaren Flügel liegen lassen.
Erstens sind es alle Vögel. Sie sind nur am eiweissreichen Körper interessiert.
Zweitens sind es die Wespen. Sie packen den Falter und zerschneiden den Körper in handliche Filetstücke, die sie dann einzeln in ihr Nest tragen. Die Flügel bleiben liegen.
Drittens sind es die Raubwanzen. Sie packen den Schmetterling und saugen ihm alle Flüssigkeitz aus dem Körper. Die Flügel und der leere Körper samt Kopf werden verschmäht.
In der Natur kommen jetzt meist die Ameisen, die derartige Fressreste bestens verarbeiten können. Darum sieht man die Flügel nicht lange herumliegen.

Vielen lieben Dank für das ausführliche und hilfreiche Kommentar.

0

Entweder haben da die Wespen sich über die Schmetterlinge hergemacht und die störenden Flügel abgetrennt oder es waren Vögel.

Danke für die schnelle Antwort. Das mit den Wespen könnte gut sein, ich habe letztens auch beobachtet, wie eine Wespe ein noch lebende Biene bis auf den Kopf verspeist hat.

0

Die Flügel schmecken nicht,, der rest wird gefressen, z.B. von räuberischen Insekten (Hornissen, Wespen) oder Vögeln.

Danke für die schnelle Hilfe :)

0

Da hast du eine Spitz - oder Haselmaus im Busch, die die Schmetterlinge fängt und frisst, die lassen nämlich die Flügel über und fressen nur die Körper der Schmetterlinge

Danke für die Antwort, aber eine Frage hätte ich dazu (aus Interesse) Wie kriegt eine Maus einen Schmetterling gefangen? LG

0

Die Haselmaus frisst Knospen, Blatt-Triebe, Pollen, Nektar, Beeren, Früchte, Nüsse und kriechende Insekten.
Sie frisst Schmetterlingsraupen und Käferlarven. Sonst ist sie eher vegetarisch.
Falter werden nur Beute, wenn sie nicht mehr fliegen können.

1

Die sind vermutlich Fressfeinden wie Vögeln, vielleicht auch Hornissen zum Opfer gefallen. die Flügel sind da nutzlos, die bleiben übrig.

Was möchtest Du wissen?