Warum verliebt man sich manchmal auf den ersten Blick? Und manchmal braucht man dafür eine gewisse Zeit, um sich verlieben zu können?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Verlieben auf den ersten Blick ist eher ein Verlieben in das Oberflächliche (das Äussere, die ersten Eindrücke des Charakters).

Das Verlieben nach einiger Zeit ist eher das Verlieben in die tatsächliche Persönlichkeit.

Denke ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal passt es eben wie der Bobbes auf Eimer und manchmal...brauchen wir eben eine gewisse Zeit...um das Schöne zu erkennen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt immer darauf an wie deine Hormone drauf sind und wie viel Mojo sich bei dir angesammelt hat, ob es schnell geht oder erst mit der Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du das erste mal eine Frau siehst und sie toll findest nennt man das schwärmen das ist oft am Anfang einer Beziehung so, verliebt sein kommt oft erst nach ner Zeit, daraus wird eher eine Beziehung, so meine Erfahrung

Bye 

Percy02 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist die liebe die versteht keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, die so genannte "Liebe auf den ersten Blick" gibt es nicht wirklich - man muss das Wort Liebe durch das Wort "Faszination" ersetzen. Das wiederum ist durchaus möglich. Man sieht jemanden und schlagartig tritt alles andere in den Hintergrund. Man bewundert so gut wie alles an ihm/ihr und ist hingerissen. Allerdings hat man zu diesem Zeitpunkt schon eine eingegrenzte Wahrnehmung, denn man möchte alles mögen, was man sieht und verdrängt alles, was vielleicht ein Warnhinweis sein könnte. Ich sage "verdrängt", denn wahrgenommen werden solche kleinen Signale schon - nur, wer will sich in diesem Stadium der Verliebtheit schon Zweifel leisten.

Manchmal erfüllen Amors Pfeile doch ihren Zweck, denn aus Faszination kann sich VERLIEBTHEIT auf den ersten BIick entwickeln.......aber Zeit ist auch hierbei ein wichtiger Faktor, denn ob sich aus der spontanen Verliebtheit eine, womöglich sogar langfristige, Liebe entwickelt, hängt von vielen Faktoren, die weit über die anfänglichen Auswahlkriterien hinausgehen. 


Weiterhin zu deiner Frage = Emotionen bestimmen das Leben, die bei jedem Menschen unterschiedlich ausgeprägt sind. Jede Handlung kann am Ende auf einen Gedanken und das dazugehörige Gefühl zurückgeführt werden.
Manchmal erzeugt der Gedanke das Gefühl und manchmal erzeugt das Gefühl den Gedanken......so verliebt der Mensch sich langsam, schnell oder selten gar nicht!!!!!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?