Warum verlassen alle den BVB?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist ganz normal, dass Spieler kommen und gehen. Die Inflation an Spielern ist beim BVB nicht sonderlich hoch. Da gibt es andere negativ Beispiele wie den HSV, die innerhalb kürzester Zeit die komplette Mannschaft umbauen. Einige Top-Leute haben den Verein natürlich verlassen, weil sie woanders mehr verdienen und grössere Chancen auf Titel haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe nicht was du unter "alle" meinst ... ich versuche ein wenig aufzuklären

  • M. Hummels: spielte mehr als 8 Jahren beim BVB, hat mit Dortmund so gut wie alles gewonnen. Hatte übringens nur noch ein Jahr Vertrag und ich schätze Dortmund wollte lieber die Kohle als seine Dienste für diese 1 Saison; vermutlich weil in den letzten Jahren seine Leistungen auch nicht mehr ganz so konstant waren wie in den Meisterjahren unter Klopp. Hat Dortmund übrigens mit Bartra sehr gut ersetzt
  • H. Mkhitaryan: hatte genau wie Hummels noch ein Jahr Vertrag. Keine Frage er war ein guter Spieler letzte Saison, aber diese konstante Leistung hat er nur unter Tuchel gezeigt. Seit er bei BVB spielt konnte Dortmund auch aufgrund seiner schwankenden Leistungen nicht mehr ganz oben angreifen. Sein Abgang mag auf den ersten Blick wehtun aber auf langer Sicht auf seiner Position ist Dortmund auch aufgrund der Neuzugänge besser aufgestellt, da mehr Variabilität vorhanden.
  • I. Gündogan: zwar guter Spieler aber er war in den letzten Jahren bei BVB meistens Dauerpatient. Was hat ein Verein von einen guten Spieler der aufgrund von Dauerverletzungen nicht aktiv der Mannschaft helfen kann; außerdem auf seiner Position hat Dortmund mehr als genug Personal - Rode, Ginter, Merino, Weigl, Castro, Bender. Sehe überhaupt kein Handlungsbedarf ...
  • M. Leitner: auf der selben Position zuhause wie Gündogan ... hat aufgrund der zu starken Konkurenz der Verein verlassen. War auch in den letzten Jahre ausgeliehen. Man merkte das er in Dortmund nicht mehr lange bleiben wird. Der Transfer war absolut sinnvoll, besonders für ihn.
  • J. Błaszczykowski: war noch länger als Hummels beim BVB und lange Jahre eine wichtige Stütze in der Mannschaft, aber mittlerweile in die Jahre gekommen. Anscheinend setzt Tuchel nicht mehr auf ihm, deswengen auch die Ausleihe letzte Saison. Im offensiven Mittelfeld hat Dortmund aber auch kräftig investiert daher kann man den Verkauf mehr als nahcvollziehen; schätze mal Dembele, Mor, Götze & Schürrle sind mehr als adequate Optionen in diesem Fall, außerdem sind noch genügend andere vorhanden ... Kagawa, Reus, Pulisic.

5 Spieler sind aus erklärbaren Gründen eben weg, aber der Verein hat auch 8 Neue zu vermelden. Ich sehe Dortmund besser aufgestellt als letztes Jahr, daher sich in nostalgische Gedankenspiele zu verlieren macht aus meiner Sicht wenig Sinn 😋

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bluepurple
17.08.2016, 07:50

Zumal Hummels und Gündogan sich sehr fair verhalten haben, auch bzgl. der Ablöse (dass sie ihren Wechsel u.A. davon abhängig gemacht haben, dass der BVB entsprechend entlohnt wird)

0
Kommentar von fail94
19.08.2016, 10:38

Du vergisst aber lewa, götze, kagawa sahin die alle ebenfalls bei ihrer ersten gelegenheit den verein verlassen wollten.

0
Kommentar von fail94
19.08.2016, 13:11

Gut auch diese saison kann man nicht schön reden. Ihr habt 3 stammspieler verloren. Alle wolltet ihr halten.

0
Kommentar von fail94
19.08.2016, 14:30

Es ist wohl ein fakt das dortmund 3 topspieler diese saison verloren hat. Man hat diese gut ersetzt, jedoch nicht gleichwertig.

Ich mag den verein, aber dortmund muss lernen, dass sie ganz grossen nicht halten und auch nicht holen können. Das kann sich natürlich ändern, ist im moment aber so.

0

ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du durch die Meisterschaft vom BVB Fan geworden bist. Sprich Erfolgsfan, dir gehts um den Erfolg, genauso gehts den Spielern auch um den Erfolg, und um das Geld. Viele Spieler die den BVB verlassen, wollen einfach auch die Chance haben International Titel zu gewinnen bzw generell wieder Titel.

Ein paar gründe:

Hummels zu Bayern: Er verdient viel mehr Geld in München, München gewinnt jedes Jahr den Titel in DE, München spielt international unter den besten 8 mit.

Mkhitaryan zu ManU: In England verdienst du auch mehr Geld als in DE, viel mehr Geld. ManU spielt International auch eig eine größere Rolle als der BVB, gut dieses Jahr nicht aber bald wieder.

Gündogan zu ManCity: Bei ManCity bekommst du auch um einiges mehr Geld als beim BVB, CIty spielt internatinal auch eine größere Rolle.

Bei vielen Spielern regiert nur noch das Geld und nicht die Leidenschaft und der Spaß am Fußball. Traurig diese kommerzielle neue Fußballwelt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iloveoov
17.08.2016, 15:11

Ein wenig mehr Neutralität würde deinem Kommentar gut tun ... hier ein paar Fakten für dich:

  • kein englisher Verein ist im Uefa Ranking höher angesiedelt als Dortmund, ergo keiner spielt im internationalen Vergleich eine wichtigere Rolle als der BVB.
  • Geld als Motivation mag bei einigen wohl ein Beweggrund gewesen sein - ja, aber wenn du von besseren Chancen sprichst liegst du falsch ... es sei den du kannst deine Behauptung diesbezüglich auch beweisen.
  • kein Fußballer der in der jüngsten Vergangenheit die Borrusia verlassen hat hat jemals ein europäischen Titel gewonnen.
0

Hä? Dass Gündogan geht, ist schon seit ca 2 Jahren klar, Hummels war überraschend. Mkhitaryan war reine Geldgeilheit.

Wieso sollte Weidenfeller gehen? Und wohin, außer in Rente.

Verstehe allgemein nicht so ganz die Aussage - Spieler kommen, Spieler gehen. Reus ist geblieben trotz einer Ausstiegsklausel, die er sich richtig hätte vergolden lassen können...Ansonsten haben wir doch immer noch gute Spieler? ô.o

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zocker08
16.08.2016, 15:20

Bei Roman meine ich ja Rente das wir ihn dann Verlieren

0
Kommentar von m4xl123
16.08.2016, 16:29

Gündogan und Mkhtaryan können sich ja verpissen , Hummels nunja so ist es halt , passiert. Wenigstens bleibt er in Deutschland. Und Er ist auch wie man vorgestern sehen konnte nach dem Supercup finale immernoch sehr gut befreundet mit ALLEN! Mit dem Trainer mit den Spielern , Mit den Ärzten .. Er hat sich mit allen unterhalten . Noch dazu ist er ein Bodenständiger Netter Kerl und Man kann es Ihm aufjedenfall gönnen! . Und Wir haben jz ein besseren Kader als vorher zumindest insgesamt. Klar fehlt uns jetzt Hummels hinten aber Bartra wird sich schon einleben . Er wird zwar nie Hummels ersetzen können aber ich denke er ist trotzdem ein sehr guter Verteidiger. Noch dazu Wir haben Dembele! Und dieser Junge ist einfach so ein krasses Talent mit 19 Jahren so gut zu sein . Und das wird er auch aufjedenfall noch zeigen in der Saison. 

0

Ist wirklich schade, aber was will man machen...

Denke aber schon, dass Roman Weidenfeller noch bis 38 oder länger dabei ist... und dann haben wir ja immer noch einen sehr guten Roman im Tor ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jaaanU
20.08.2016, 11:52

Steht nicht immer dieser Bürki im Tor? Oder is der nur so 'ne Art Ersatz für Weidenfeller (hab die Saison 15/16 iwi komplett verpeilt und nix geguckt xD)

0

Der bvb ist halt immer noch ein ausbildungsclub. Daher kommen die spieler dahin und sobald sie den nächsten level erreiche wechseln sie. Es gibt auch vereine, bei denen man besser verdienen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iloveoov
16.08.2016, 19:06

Ich kenne keine Ausbildungsklubs weltweit welche mehr als 100 Mios. pro Saison investieren ... ausserdem wird der BVB laut UEFA Ranking  unter den Top 10 aufgeführt auf Position 7(bei den anderen Fußball Ratingsseiten ist es ziemlich das gleiche), vor Klubs wie Chelseas, ManU, Man City, Arsenal, Liverpool usw ... wovon du schwafelst bleibt wohl dein Geheimnis 🎃

0
Kommentar von fail94
17.08.2016, 00:38

Sie können viel investieren, da sie aufgrund der spielerverkäufe viel geld erhalten. Schlussendlich haben gündogan götze kagawa michi sahin und hummels alle ihre chance genutzt und den verein verlassen.

0
Kommentar von fail94
19.08.2016, 10:35

Du vergleichst im ernst die abgänge von doetmund mit denen von bayern? Aussert kroos war keiner der gennanten spieler stammspieler, bayern benötigte diese spieler nicht mehr.

Dortmund hat eine gute mannschaft, jedoch hat sie doch etwas an qualität verloren. Sie geben viel geld aus, dies aber immer für spieler die noch potenzial haben und nicht für stars. Sobald sie sich zu topspieler entwickelt haben, wechseln sie.

0
Kommentar von fail94
19.08.2016, 13:10

Einerseits gibts du selber zu das topspieler lieber von dortmund zu bayern wechseln als umgekehrt. Sie haben vidal (unbestrittener stammtspieler bei juve) sanchez (ein riesetalent) und xavi alonso (stammspieler bei real madrid) geholt.

Anderseits sagts du selbst: sie verkaufen manzukic (back-up) schweini (zu alt nicht mehr auf diesem topniveau) und ihr lewa (unumstrittene nr 1 im sturm) hummels (captain euer bester iv). Du kannst die transfers von bayern mit dortmund vergleichen, wenn bayern boateng und neuer in einem jahr verkauft.

0
Kommentar von fail94
19.08.2016, 21:57

Das mit kroos gebe ich dir recht und alonso ist vielleicht im spätherbst seiner karrier aber trotzdem noch top.

Vidal ist 29 aber trotzdem ein absoluter topspieler. Er hat eine weltklasse saison hinter sich.

Manzukic wollte weg, dass ist richtig. Er wollte aber weg weil er nicht mehr stammtspieler war. Das ist der unterschied zu dortmund. Lewa götz hummels und co wollten weg, weil sie zu einem grösseren verein wollten, manzukic weil er spielen wollte.

Das lewa nichts falsch gemacht hat, sehe ich auch so, aber trotzdem geht es darum das er dortmund nur als sprungbrett sah.

Zudem bin ich sicher kein bayern fan, aber man kann dem verein trotzdem seinen topstatus nicht absprechen.

0

Weil sie bei anderen Vereinen mehr Geld bekommen. Es geht beim Fußball nur ums Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten verlassen eine Mannschaft nur wegen dem Geld.

BVB zahlt anscheinend zu wenig ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bluepurple
16.08.2016, 15:22

Waaas? reicht 1 Prinzenrolle pro Woche nicht?

0

Weil ihre Berater geldgeil sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?