Warum verkaufen die Vegetarische Wurst?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo,

Du willst Antworten von Vegetariern, aber ich bin nur "Teilzeit-Vegetarier", esse an mehreren Tagen die Woche vegetarisch bis vegan und ansonsten alles, was gut schmeckt und was Qualität hat. Darf ich auch antworten?  ;-)

Die Lebensmittelindustrie setzt auf Produkte in Fleischform, wie etwa vegetarische oder vegane Würstchen, um Konsumenten den Einstieg zu erleichtern. Wer hat denn nicht schon mal ein vegane Bratwurst gekauft, nur um zu wissen, wie die schmeckt? Und Frikadellen aus Gemüse oder Getreide sind ja auch nix Neues ...

Und genau so bekommen sie Dich...als Kunde. :-)

Ich muss gestehen, dass ich vegane Würstchen hin und wieder auch mal kaufe, solange diese nicht aus Tofu sind, sondern aus Weizen (die haben Biss..), denn da gibt es mittlerweile richtig gute Sachen. Anfangs konnte man das Zeugs nicht essen, doch nun haben die Produzenten dieser Produkte deutlich aufgeholt.

Ich kaufe diese Produkte allerdings bewusst, also als Seitan-Wurst oder den Tofu als Tofu und mache mir in dem Moment aber nicht vor, dass ich da was anderes esse, als eben Seitan oder Tofu. Natürlich ist oder wäre es Fake-Fleisch, wenn es denn als solches beworben oder vom Konsumenten als solches verstanden bzw. angesehen würde.

Ein veganer Fleischsalat ist natürlich absoluter Nonsens, darüber wird ja auch schon heftig diskutiert und man ist sich weitgehend darüber einig, solche Produkte z.B. "veganer Salat nach Fleischsalat-Art" zu nennen.

Wir werden auch nix daran ändern, die Nachfrage steigt und die Industrie reagiert - siehe Rügenwalder. Die können im Moment noch ganz gut davon leben, aber was ist, wenn immer mehr ähnliche Produkte auf dem Markt kommen? Dann purzeln die Preise und man zieht sich vom Markt zurück.

Ein Großteil der Unternehmen wartet aber noch ab. Macht es denn Sinn, für z.B. die Veganer mit einem sehr geringen Marktanteil von ca. 700.000 Konsumenten (in Deutschland) in die Entwicklung zu investieren? Wir haben schließlich deutlich mehr Konsumenten, die sich (noch) anders ernähren. Die Zahl der Veganer wird steigen, das ist sicher und sie wird sich multiplizieren.

Dem gegenüber steht jedoch auch eine Bewegung des bewussten Verbrauchers, der mehr und mehr ökologisch erzeugte Produkte konsumiert und alte "Zöpfe" kritisch hinterfragt und diese abschneidet (siehe artgerechte Tierhaltung, Industriefleisch ...). Die Zahl der Bio-Produkte nimmt ständig zu und es muss sogar viel aus dem Ausland importiert werden, weil es hier noch zu wenig Bio-Betrieb gibt. Und selbst die dümmsten Bauern checken mittlerweile, dass der Bio-Milchbetrieb für seinen Liter über 0,40 € bekommt und er nur die Hälfte und schielen neugierig zur Bio-Konkurrenz.

Es wird sich noch viel tun und ich sehe die Entwicklung eher positiv im Sinne einer Marktbereinigung für mehr Qualität und ökologisch orientiertes Handeln. Der alte Pökel-Metzger mit seinen Industrieschweinen wird von der Bildfläche verschwinden und dem Spezialitäten- und Bio-Metzger Platz machen. Und der wird in seinem Laden dann auch andere Sachen verkaufen, wie vegane Würstchen oder vegetarische Frikadellen*, außerdem Käse, Fisch und andere Feinkostartikel... :-)

*wenn er ein guter Kaufmann ist, nimmt er DAS Geschäft doch mit ...

LG  Jürgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psylinchen23
27.07.2016, 09:15

Vl. hast du es falsch verstanden ich bin kein Käufer von sowas und habe auch kein Interesse daran es zu kaufen. Habe mir mal in einen Bio Markt einen viel zu teuren Vegan Kräuter Aufstrich gekauft  und der schmeckte echt schlecht. Vermutlich mag ich keinen Tofu... Aber ich werde mir vermutlich nie eine Wurst... kaufen das Vegan ist weil ich einfach Fleisch gerne esse und mag. 

Ich wollte halt wissen warum man das essen will. Ich hab jetzt schon viel gehört hier und was mir immer noch unlogisch ist warum man als Veganer... den Ähnlichen Geschmack von Fleisch mag. Belügt man sich da nicht selbst dann? 

Aber trotzdem danke für deine Ausführliche Antwort. ;)

0

So es gibt hier ja schon zahlreiche Antworten, aber ich möchte mich dazu auch gerne äussern -es kann sein, dass dies schon erwähnt wurde.

Vegetarier und Veganer -wie ich es bin- essen aus ethischen Gründen kein Fleisch, tierische Produkte, wurde ja schon geschrieben, wie ich gesehen habe.

Das bedeutet, dass wir den Geschmack gerne hatten, ich selbst habe als ich noch nicht vegan lebte, Fleisch und deren Geschmack geliebt.

Man "verzichtet" also eigentlich darauf, um das Ganze nicht mehr zu unterstützen, nicht weil man den Geschmack nicht mochte, daher belügt man sich selbst auch nicht, denn es ist ein vegetarisches/veganes Produkt, welches einfach einen ähnlichen Geschmack wie Fleisch hat.

Manchen fällt es mit solchen Produkten einfacher einzusteigen und ich denke, daran ist nichts falsch.

Ich hoffe, dass ich dir die Frage ein wenig beantworten konnte :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Leute ernähren sich aus ethischen Gründen vegetarisch oder vegan und nicht, weil ihnen das Fleisch nicht geschmeckt hat ;) Wenn man also den Geschmack bekommt, ohne das dafür ein Tier geschlachtet wurde, ist das doch super

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psylinchen23
26.07.2016, 16:21

Das ist mir schon klar das sie wegen dem Grund kein Fleisch essen!!
Trotzdem finde ich es komisch das man den Geschmack braucht oder was essen will das aussieht wie Fleisch.

0
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 16:43

Es sieht nicht aus wie Fleisch. Okay.. es gibt tatsächlich solche "In-Hühnchenform-gepressten" Produkte, aber das ist eher die Seltenheit. Das meiste ist doch in Schnitzel-, Steak-, Wurst-, Frikadellenform. Und das hat mit Fleisch keine ähnlichkeit. Und was ist daran so komisch, dass man den Geschmack von etwas mag, aber es aus verschiedenen Gründen nicht essen kann oder will? Geschmack ist doch nicht an bestimmte Lebensmittel gebunden

0
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 19:15

@jürgen, genau ;) hast es doch verstanden! Aber wie gesagt, die Form ist dabei natürlich nicht relevant. @omni, Nope.

0
Kommentar von ApfelTea
27.07.2016, 22:02

Du kannst Tomatengeschmack aus diversen Gewürzen und Lebensmitteln herstellen. Da wird ein schwein nicht ausreichen

0

und außerdem.....

Veganer und Vegetarier können ja gern ihre "Wurst" essen aber dann sollte man es wenigstens anders nennen. Weil es ist nunmal keine Wurst.

Man könnte es Veganen/Vegetarischen Wurstersatz nennen .

Zugegeben es klingt nicht sehr lecker aber es wäre nunmal richtiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barolo88
26.07.2016, 10:09

wenn du kacken gehst kommt doch auch eine Wurst aus deinem Hintern :-)

0
Kommentar von derloraxx
26.07.2016, 12:00

Ja und selbst die ist eine echte Wurst und kein Ersatz aus irgenwas anderem ^^

0
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 13:30

Also darf eine Wurst aus Fleisch und Kot bestehen aber aus was Pflanzlichem nicht? hahaa!

0
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 14:27

@Omni, Oh.. tut mir leid wenn dein Kot nicht wurstförmig sondern breiig ist. vielleicht liegts an der schlechten ernährung? :)

0
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 14:51

@omni, Doch genau das ist sie.. (schlimm genug, dass ich dich über deinen Kot aufklären muss)

0
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 15:16

Ohje.. bei dir ist wirklich alles verloren. Da kann ich dir leider auch nicht mehr helfen. Schade.

0

Ich glaube sie wollen damit zeigen, dass sie auf nichts verzichten müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosswurscht
26.07.2016, 11:12

Oder nicht verzichten können ;-)

1

Fleisch schmeckt halt geil.

Vegetarier und Veganer glauben halt, dass sie dadruch keine Tiere töten (was natürlich Unfug ist) oder irgendein Tier helfen. Der Glaube bewegt die Vegs zu diesem Handeln. Die Industrie reagiert nur auf diesen Glauben und kann dadurch gute Gewinne einfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 14:30

richtig. es ist Unfug von dir, zu sagen, dass Veganer glauben, es würden keine Tiere für sie sterben. Schön dass du es gleich eingesehen hast

0
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 14:40

Mischköstler essen übrigens alle gerne Pilze :)

0
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 14:53

Aha!! DU isst nicht gerne Pilze! Aber ALLE Veganer glauben, dass keine Tiere für sie sterben? Also du darfst pauschalisieren aber andere nicht? Aber ist ja nicht das erste mal, dass du dir deine Welt zurecht legst, wie du sie gern hättest..

0
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 15:20

Warum fällt es dir dann JEDES mal so schwer, das auch so zu schreiben??? "MANCHE Veganer"! So kompliziert ist es doch echt nicht! Vielleicht sollte ich in Zukunft auch einfach grundsätzlich pauschalisieren. Ich sag dann einfach "Mischköstler trinken total gerne Sauerkrautsaft!" Gilt dann eben auch für ALLE

0
Kommentar von Dovahkiin11
27.07.2016, 12:06

Nein, ich glaube nicht daran, dass ich keine Tiere töte, und das tun lange nicht alle. Lediglich daran, dass keine hoch entwickelten Tiere für ökonomische Zwecke gezeugt, gehalten, teilweise gemästet und geschlachtet werden, kein Tier dafür an Maschinen angeschlossen wird und Tiere mit Bewusstsein als Geldquelle angesehen werden. Nein, nicht der Glaube bewegt mich dazu, sondern schlichte Empathie und Ablehnung gegenüber der artübergreifenden Rangfolge. 

Insekten und Feldtiere werden nicht unter Hauptinteresse am Tod selbst getötet, sondern weil sie zur falschen Zeit anwesend sind. Das ist schlimm genug, aber Tiere absichtlich zu zeugen, um sie zu töten, werde ich mir nicht mehr zukommen lassen. Dass du anderer Ansicht bist, ist mir bewusst,weshalb ich mir auch hier auf weitere Diskussion verzichte.

0

Ganz können sie es einfach doch nicht lassen ;-)

Es gibt ja auch Brathähnchen - vegan natürlich :))))

http://www.vantastic-foods.com/de/produkt/63/veggie_brathaehnchen_am_stueck/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psylinchen23
26.07.2016, 10:06

Ich kann es halt nicht nachvollziehen. Wenn ich mich entscheiden würde kein Fleisch... mehr zu essen dann Verzichte ich auch auf diese Dinge denn warum sollte ich wenn ich kein ''Fleisch'' esse mir ein Fake Hühnchen ... besorgen das ist doch nicht normal nur das ich sagen kann ich kann das trotzdem noch essen. Echt unlogisch.

0
Kommentar von 3DFidibus
26.07.2016, 11:18

Wie man eine Wurst füllt kann ja jeder selbst entscheiden das versteh ich ja wenn da manche halt was andres wie Fleisch rein haben möchten. Aber Veganer sind ja auch immer so gegen den Mord an den Tieren. Jetzt erscheint es mir einwenig komisch dass es dann Fake-Brathähnchen gibt...

0
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 13:26

@Rosswurscht, Pauschalisier doch bitte nicht. Es gibt genug veganer, die keine Ersatzprodukte essen. Und die, die es essen, "könnten" sehr wohl drauf verzichten! Sie wollen nur nicht. warum auch? schmeckt doch. Und es ist nix Tierisches drin. Alles wunderbar

1
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 13:52

@Ross, Was pflanzliches aus Pflanzen? Wo ist da der Sinn..

1
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 14:26

@Ross, Wenn jemand die Form eines Hähnchens nachbaut, kann ich das auch nicht nachvollziehen. Aber Frikadellen oder Schnitzel etc. sehen ja nicht aus wie Tierleichen sondern eben wie ein Teil, das eben so in die Pfanne passt.

0

Ich bin Vegetarier und esse auch die Vegetarische Wurst.Die schmecken eigentlich genau so gut wie Fleisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psylinchen23
26.07.2016, 09:14

Ja aber wenn du Vegetarier bist warum brauchst du was auf deinen Brot das so aussieht wie Wurst ? 

0
Kommentar von Omnivore11
26.07.2016, 13:56

Hast du jemals ungarische Salami gegessen? Da kommst du mit veg. Wurst in Hundert Jahren nicht hin!

0
Kommentar von ApfelTea
26.07.2016, 14:31

@omni, Und wie viele tausend mehr, für das was du an Fleisch isst, weil ein Schwein auch nicht von Luft und Liebe leben kann? ;)

0

Ich finde das auch richtig sinnlos. Ich mein es gibt sogar veganes HackFLEISCH ...... Wie kann etwas das Fleisch heißt vegan sein......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barolo88
26.07.2016, 10:08

es gibt doch auch Fruchtfleisch, ;-)

0
Kommentar von derloraxx
26.07.2016, 11:58

Ja ich rede aber nicht von Obst oder Gemüse......

0

Nur Plunder, musst du dir mal.die Zutatenliste genauer anschauen. Chemie und allerlei Abfall. Wie vegetarisch an sich. Nichts halbes oder ganzes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barolo88
26.07.2016, 09:08

dann schau dir mal an, was in "echter" Wurst drin ist :-)

0
Kommentar von Dovahkiin11
26.07.2016, 09:12

Wurst hat mit dem ursprünglichen Fleisch nicht mehr zu tun. Püriert, mit diversen Gewürzen vermischt, in Form gepresst, gegart. Da sehe ich keinen nennenswerten Unterschied.

0
Kommentar von Doktorfruehling
26.07.2016, 10:24

Wurst als solches ist ein echtes naturprodukt. ersarzwurst kann ohne Chemie gar nicht

0
Kommentar von Doktorfruehling
26.07.2016, 15:24

Kann, wird aber nicht, sondern schoen chemisch augepimpt

0

irgendwie hat sich die Form der Wurst nun mal durchgesetzt,  wie sollte denn ein vegetarischer Brotbelag deiner Meinung nach  aussehen ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psylinchen23
26.07.2016, 09:05

Ja ohne Wurst?

0
Kommentar von myzyny03
26.07.2016, 09:07

Der kann ja aussehen wie er will, aber warum wird er dann in der Werbung z.B. mit "vegetarischer S C H I N K E N - Spicker" bezeichnet?? Das ist einfach ein Witz.

0

Ganz einfach, weil sie den Geschmack mögen, aber nicht für den Tod/die Zucht von Schweinen usw. verantwortlich sein wollen. Das sind zwei Aspekte, die sich nicht bedingen müssen. 

Ist hier übrigens schon mehrfach gefragt und beantwortet worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von myzyny03
26.07.2016, 09:24

Wenn es denn wie "normale" Wurst schmecken würde! Tut es aber nicht. 

Aber die Werbung behauptet ja auch immer, Cola light schmeckt wie Cola.

Das Geschmacksempfinden großer Teile der Bevölkerung scheint bereits durch Fast-Food degeneriert.

0

Was möchtest Du wissen?