Warum verhalten Menschen sich unterschiedlich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist alles korrekt.

Aber eines ist hier auch zu erwähnen: In der EmotionalForschung hat man gemerkt, dass Menschen selbst welche die der Zivilisation bisher fern waren, dieselbe Reaktion auf grundlegende Dinge haben. Ebenso können sich Tiere fortpflanzen, ohne das sie das vorher durch "Aufklärung" sehen müssen oder sowas in der Art. Das liegt ganz einfach daran, dass jedem Lebenwesen gewisse Dinge über die Gene mitgegeben werden.

Auch ganz witzig ist hier ein Experiment von Charles Darwin, der vor Schlagen (oder waren es Spinnen?) zurückspringen musste, bevor er überhaupt wusste das sie gewährlich sind und was sie machen. Das liegt wieder daran, weil die Vergangenheit den Menschen gezeigt hat, vor Tieren einen Bogen zu machen die gefährlich sein können, bzw. das es sich eher gelohnt hat vor diesen Tieren einen Bogen zu machen, als wenn man es nicht tuen würden.

Also sie lösen zumindest dieselbe EmotionaleReaktion aus wie alle anderen Menschen auf der Welt auch. Dazu kommen nun private Erfahrungen des Einzelnen. Wenn wir uns hier teilweise vor Spinnen ekeln, läuft dem UrwaldBewohner das Wasser im Mund zusammen, weil er das Gerät essen will ^^

Im Grunde ähneln sich die Menschen in ihren Reaktionen, da sie durch ihre einzelnen Muskeln schon nur zu einem bestimmten Repertoir an Möglichkeiten verfügen. Das gepaart mit den Genen und dann stark beeinflusst von Erfahrungen (vor allem im Kindesalter): Das ergibt das handeln eines Individuums.

Man müsste also folglich auch die komplette Lebensgeschichte eines Menschen kennen um wirklich dessen handeln vorrauszusagen.

die genetischen faktoren beeinflussen einen schon, aber nur weil sein vater oder mutter ein straftäter war wird man dadurch nicht auch einer wegen des erbguts, das liegt wieder an der erziehung umfeld. außer es liegt ein bestimmtes krankheitsbild vor, das für etwaige straftaten verantwortlich ist, dann ist es möglich das dieses vererbt wird.

Das ist meiner Meinung nach vom Menschen selbst abhängig,also von deren Charakter usw..Die Gene spielen hierbei sicher auch eine Rolle,man sollte aber immer bedenken,dass jeder Mensch eine eigenständige Persönlichkeit ist mit sehr vielen verschiedenen Charakterzügen,die sich im Laufe der Jahre manifestieren(sei es durch das Alter,durch die Lebenserfahrung,durch die Erziehung usw.).Eine erbliche Veranlagung ist auch möglich(lt. medizinischen Studien)

Menschen haben grundsätzlich 2 Möglichkeiten, zu reagieren, nämlich entweder aggressiv oder depressiv. Es hängt von ihrer Grundnatur ab, wie sie und wie stark sie reagieren. Es können ganze Gesellschaften oder ganze Völker mehr zur einen oder zur anderen Art zu reagieren tendieren. Das hat dann mit dem kollektiven Bewußtsein dieses Volkes oder dieser Gesellschaft zu tun,. Es kann durchaus ein ganzes Volk ein gewisses kollektives Ego entwickeln und sich dadurch anderen Völkern überlegen fühlen; ebenso kann sich ein ganzes Volk den anderen unterlegen fühlen. In Indien kann man am Beispiel des Kastensystems beobachten, wie das funktioniert. So ist das natürlich auch bei den einzelnen Menschen. Auch etwa bei Religionsgemeinschaften. Interessant ist etwa, dass die (angeblichen) Anhänger des Jesus Christus, obwohl dieser Demut gelehrt hat, wohl die überheblichste Religionsgemeinschaft überhaupt sind.

Gene sorgen nur für Veranlagungen, Potenziale, sie wirken nicht deterministisch aufs Verhalten. Wie weit und in welcher Form die Veranlagungen ausgeschöpft werden, ist sozialisationsabhängig. Es gibt daher keine Vererbung von Verhaltensweisen, nur Vererbung von Dispositionen zu bestimmten Verhaltensweisen.

Die Gene werden gern als Schuldige für alles mögliche ausgemacht, und wenn man das passende Gen nicht findet, dann schiebt man es auf die immer unvollständig bleibende Genforschung. Gene sind aber meiner Meinung nach für körperliche und gesundheitliche Veranlagungen zuständig, der gesamte Verhaltens- und Denkkodex bildet sich aber aus den unzähligen individuellen Einflüssen des Menschen im Umgang mit seiner Umwelt und den Mitmenschen. Das ist so gewaltig und unüberschaubar, dass es nie jemand systematisieren können wird.

natürlich ist das auch genetisch bedingt, es gibt halt nun mal die verschiedene Menschentypen, und jeder reagiert seinem Typ gemäß auf ein Ereignis. Wenn Dich sowas näher interessiert, lies mal das Buch "Wild Duck" von Gunther Dueck, da sind die Grundmenschentypen sehr anschaulich und teilweise witzig beschrieben, mir hat das Buch sehr gefallen.

HobbyPianistin 01.02.2010, 23:23

Ja hört sich sehr interessant an. Danke für den Tipp. Aber brauche eher einen wissenschaftlichen Beweiß dafür... :(

0

Was möchtest Du wissen?