Warum vergessen wir im Schlaf nicht zu atmen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Weil wir einen angeborenen Reflex haben.

Diese Art der Lebenserhaltung ist alles andere, als das Produkt einer Jahrmillionen-Entwicklung. Der Körper ist mit unzähligen "kleinen Wundern" ausgestattet, dass das Akzeptieren eines Urknalls und die Entwicklung vom Tier zum Mensch, viel mehr Glauben erfordert, als die Exitenz eines Schöpfers zu akzeptiern.

Die Komplexität unseres Körpers angefangen beim Blutkreislauf, das Wunderwerk Gehirn, die Anordnung der Organe, das Sehen in Farbe und nicht in schwarz/weiss (was auch gereicht hätte), die anderen Sinne, die unser Leben bereichern, die Atmung und vieles mehr, was darin gipfelt das aus einer befruchteten Eizelle wieder ein kleines Wunder wächst. Das alles soll Zufall sein .....? LG Carola

Es ist, wie die anderen hier schon geschrieben , ein angeborener Reflex. Die Natur hat es so vorgesehen. Es war aber auch eine Entwicklung von Jahrmillonen dafür erforderlich damit der Organismus dies tut.

Es gibt aber auch einen Reflex, der das Atem für kurze, aber gefährlich lange Zeit außer Kraft setzt. Das passiert Menschen, die unter einer Schlafapnoe leiden.

Weil das Atmen vom Vegetativen Nervenzentrum gesteuert wird man kann ja auch nicht bewusst solange die Luft anhalten bis man tot umfällt. Ein Ertrinkender zum beispiel stirbt nicht weil er Ertrinkt sondern weil das Vegetative Nervensystem den Körper dazu zwingt Luft zu holen man Atmet buchstäblich Wasser ein.

Weil das Atmen ein automatischer, vom Gehirn gesteuerter Prozess ist, den wir nicht "bewusst" vollziehen und dementsprechend auch nicht vergessen können.

Es ist ein angeborener Reflex, den man ggf. mit einem Klaps direkt bei der Geburt auslösen möchte, so er nicht von selbst einsetzt. Man setzt einen harmlosen Schmerzreiz dadurch.

der klaps ist aber überflüssig

0
@kikela

I.d.R. schon. Daher setzt man ihn nur noch, wenns Würmchen nicht schnauft ^^

0

Das ist der natuerliche Selbsterhaltungstrieb. Der gesunde Koerper weiss was er zum ueberleben braucht.und nimmt es sich.

Selbstschutz des Körpers...

sonst wären wir ja alle tot

Ich glaub das macht der Körper automatisch :)

Weil uns unser innerer Rettungsdienst immer wieder daran erinnert.

Was möchtest Du wissen?