Warum vergeht einem der Appetit wenn man was unangenehmes gesehen oder gehört hat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das liegt an der natur.

Schon die steinzeitmenschen hatten sowas änliches.

Sie haben z.B. grünes fleisch gesehen, gekessen und ihnen wurde klar das das nicht gut schmeckt. Im laufe der zeit wurde das an uns weitergegeben und das schützt uns in manchen fällen sogar. Wenn du ein grünes Brot siehst oder einen pelzigen apfel oder whatever was schlägt unser gehirn alarm' achtung ekelig' und so ekeln wir uns zb darüber. Aus diesen grund sagen auch manche menschen ' eine schnecke würde ich niemals essen' obwohl es leute gibt die sie essen.

Bestimmt braucht man um sowas zum 1. Mal isst viel überwindung

LG Kevoo 

:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das positive empfinden vom negativen übedeckt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?