warum vergeht die zeit schneller je älter man is?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wissenschaftler haben vermutet, dass man als Kind unbeschwerter und neugieriger durch das Leben geht. Als Erwachsener gibt es Routinen. Da geht einiges von alleine und man braucht nicht bei allen Dingen erst überlegen.

Ich vermute mal, daß man , je älter man wird, vermeintlich "Unwichtiges" immer mehr ausblendet (also nicht im Gehirn speichert) und einem daher (rückblickend) die zeit kürzer vorkommt. Ob das so stimmt......?

Vllt weil dein Zeitgefühl besser ist oder weil dir die Schule mittlerweile mehr Spaß macht und du deswegen nicht mehr so oft auf die Uhr guckst..

ich bin ma fast eingeschlafen oder doch eingeschlafen man weiß es nich :)

0

So ging es mir auch in meiner Schulzeit. Grundschule und die ersten Jahre des Gymnasiums dauerten total lange und plötzlich ging alles so schnell. Das liegt möglicher Weise daran , dass du mehr zutun hast als früher oder du damals den Tag mehr ausgenutzt hast. Bei mir war es so , dass als ich noch klein war , mein Tag nur aus ca.5 Stunden Schule und etwa 7 Stunden spielen bestand. Später wurden es 7 Stunden Schule , dann Hausaufgaben und lernen ohne ende , sodass keine Zeit zum "spielen" blieb.

Schöne Zeiten gehen immer schnell vorbei, aber schlimme Zeiten gehen nie leicht vorbei so ist das Leben

Was möchtest Du wissen?