Warum vergeht der Tag immer so schnell?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey Du.

Das Stichwort liegt antworttechnisch schon in deiner Frage selbst.

Routine tötet schrittweise gewissermaßen ab und lässt Dich in Leere verfallen. Abstumpfen. Lethargie.

"Genießen" ist an der Stelle der Begriff, den ich Dir gern brachial vermitteln würde. Sich selbst zu spüren ist extrem wichtig. Das geht mit/ über Musik, Bilder, Menschen, Blick auf die Umwelt...., usw.

Ich hefte Dir mal einen Titel zum drüber denken an:

Schiller - Heimathafen (Lichtblick EP) - YouTube

Kritik/ Fragen/ Meinungen etc. - sehr gern.

LG und immer schön Sonnenauf- und Untergänge beachten, auch wenn sie hinter dichtem Nebel liegen........ :-)

Das liegt daran, daß Du Deine Tage nicht mit Dingen füllst, die Dir im Gedächtnis bleiben. Wenn Du nur Routine machst, schaltet Dein Gehirn ab.

  • Brich aus der Routine aus. - Wenn Du morgens nur einen Kaffee trinkst, trinke einmal einen Tee. Wenn Du morgens Müsli ist, wechsele auf Brötchen. Lasse einmal das Mittagessen ausfallen und mache stattdessen einen Spaziergang.
  • Verlasse Deinen Wohlfühlbereich. Parke Dein Auto eine Strasse weiter. Stelle Deine Möbel um.
  • Unternimm etwas. Werde Mitglied in einem Verein. Melde Dich als Helfer bei einem Karnevalsverein oder bei einem Volkslauf.
  • Sprich Leute an, mit denen Du sonst niemals reden würdest.
  • Probier etwas aus, was Du noch nicht gemacht hast.
  • Lerne etwas Neues. Lerne eine Sprache oder Malen oder Kochen.


Ich verlangsame die Zeit, indem ich an Ereignisse denke, die gefühlt schon länger wegliegen, obwohl sie noch gar nicht so lange her sind.

Je älter man wird, desto schneller vergeht die Zeit.

Aber nur bei Leuten, die immer das selbe machen.

0

Nein, das stimmt leider nicht. Wenn man viel neues macht, vergeht die Zeit noch schneller.

0
@Akka2323

Also ich empfinde es als umgekehrt. Wenn ich verreise, dehnt sich die Zeit unendlich, vor allem die ersten 3 Tage. Deswegen finde ich Kurzurlaub super. Man tut da auch was fürs Gehirnschmalz.

0

Sowas kann man nicht direkt vermeiden, an einem Tag ist es so, an einem anderen Tag jedoch anders. 

Ja, das ist normal, wenn man tagein tagaus dasselbe macht. Einfach mal ein bisschen Abwechslung in den Alltag bringen. Du kannst z.B. immer mal den Weg zur Arbeit/Schule (?) ändern. Geh spazieren, mach in der Mittagspause etwas, was du sonst nicht machst.

In de VCD-Zeitschrift hab ich was gelesen über Mikroabenteuer:
https://www.fairkehr-magazin.de/2016-3-reise.html

Was möchtest Du wissen?