Warum verfärben sich bei Alkalimetallen die Flammen,wenn man sie entzündet?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ganz grob: Alkalimetalle gelten als reaktionsfreudige/ unedle Metalle. Sie verfügen  über leicht anregbare Elektronen.

Beim Entzünden oder Kontakt mit einer Flamme werden  bestimmte Elektronen angeregt und "springen in einer höherer Schale" das heißt sie erhöhen ihr Energieniveau.

Weil dieser Zustand instabil ist, fallen sie nach kurzer Zeit wieder auf ihr ursprüngliches Enerdieniveau zurück.

Die überschüssige Energie wird in Form von Licht (Photonen) abgegeben. Durch den Betrag der abgegebenen Energie wird die Wellenlänge und damit die Farbe festgelegt. (Rot=energiearm/ langwellig   ultraviolett=energiereich/kurzwellig, dazwischen liegen alle anderen Farben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?