Warum verehren 80% der Serben ihre Kriegsverbrecher?

4 Antworten

ganz ganz traurig verblendet aus einem beinahe paranoiden opferblick - wie Delije die Geschichte be-schreibt, verfältscht. leider. es wird lange, lange dauern bis die serben durch einen aufarbeitungsprozess 'ihrer kriege' und vor allem 'ihrer verantwortung' durch sind.. viele jahrzehnte. noch sind sie kaum am anfang. immer dieses schulabschieben, herumfuchtelnd wild auf alle seiten abwehrend. nichts eingestehen. ich habe viele gute serbische freunde weil ich diese menschen schätze als freunde. nie hätte es mich gehindert serben zu mögen. weil nationalität keine rolle spielt. jedoch habe ich, seltsamerweise nie von auch den liebsten serben je gehört dass ihre regierung die schrecklichen kriege in kroatien, bosnien u. herzegowina und in kosovo angefangen hat - mit der nie verheilten paranoia als 'grund' welche milosevic dauer-angestachelt hat (in kosovo, in politischen reden darüber dass die serben immer das opfer sind und nicht mehr das opfer sein wollen. total grotesk - dort, wo albaner unter der knute der serben über jahrzente litten!) ich glaube schon dass noch viele serben so ne seltsame uneinsichtige sicht haben wie delije. denn ohne konfrontation mit den fakten, mit der verantwortung, der schuld - gibt es kein beherrschbares 'opfer-gefühl' welches verarbeitet werden kann! darin liegt doch der schlüssel!!! wenn man im Kopf immer nur 'opfer' ist entwickelt man kein Gefühl dafür wo man denn nun wirklich zurecht opfer ist und war und dies zu heilen hat. immer opfer - heisst paranoid. denn in serbien, tut mir leid, ich muss es sagen - ist keine granate gefallen, kein schuss, kein soldat hat es betreten und niemand hat nichts angestellt (ausser die NATO zum schluss um kosovo zu retten) - ich reiste mit offenem mund stundenlang durch kroatiens verwüstungen und studnen- stundenlang durch bosniens ruinenstädte und total zerstörten dörfer. man soll sich vorstellen: über stunden, zwischendurch wiesen, bäume, dann wieder zerstörte häuser und bäume und wieder zerstörte häuser und wieder und wieder ....ein gefühl, in einem surealen film gelandet zu sein, einem grauenhaften surealen film. liebe delie, ich möchte einmal erleben dass ein serbe seine schuld sieht. natürlich bist nicht du schuld und nicht die vielen vielen anderen menschen in serbien. aber es muss ein schuleingeständnis der serbischen regierung geben damit endlich die heilung bei euch anfangen kann, die aufarbeitung und heilung der wunden.

Damit du das versteht, MUßT du etwas zurück in die Geschichte. Das serbische Volk hat im 20.Jahrhundert 2Millionen Menschen durch Faschismus am Balkan verloren. Allein im 2.Weltkrieg sind in Kroatien im KZ Jasenovac um die 500000 Serben bestialisch ermordet worden und das nicht nur durch Hitlers befreundeten Kroaten (Ustasas), sondern auch durch die Bosniakischen Muslime aus denen Hit*ler eine ganze Division gründete (SS Handschar Division). Damals hat den Serben, Juden und Romas NIEMAND auf dem Balkan geholfen. Dieser Völkermord wurde NIE aufgearbeitet, weil man ihn unter dem kommunistischen Tito Regime nicht erwähnen durfte, um die "Brüderlichkeit und Einheit" nicht zu gefährden. Im 1.Weltkrieg war das Motto von Österreich/Ungarn und den Deutschen "SERBIEN MUß STERBIEN" gibt sogar ein Buch darüber, genau mit dem Titel. Das 20.Jahrhundert war die schlimmste Zeit für die Serben nach 500j Osmanenherrschaft. Im 1. Weltkrieg hatten die Serben die meisten Menschenverluste, angemessen der Einwohnerzahl und im 2.WK die drittmeisten nach Russland und Polen. Und als Anfang der 1990er Jahre drohte Jugoslavien auseinander zu brechen, drohte sich die Geschichte zu wiederholen für die Serben. Kroatien wollte die Unabhängigkeit obwohl in der Krajna gut 500000 Serben seid Jahrhunderten lebten und gezwungen waren das faschistische kroatische Regime anzuerkennen. Die Autonomie wurde den Serben entzogen und alte Ustasatraditionen und Simbole auferlebt. Die Serben waren wieder auf sich alleingestellt und sogar noch von den Medien als Agressor dargestellt, während die Kroaten ungehindert machen konnten was sie wollten. Resultat: Kroatien ist fast Serbenfrei! In Bosnien war es nicht anders. Die Bosnischen Serben die schon IMMER in Bosnien lebten und sogar vor dem 2.WK die Mehrheit Bosniens ausmachten, wollten in Jugoslavien bleiben. Und das Bosniens President Alija Izetbegovic ein Islamisches Land auf dem Balkan wollte ist auch kein Geheimnis. Kannst du in seinem Buch nachlesen, nicht um sonst saß er mehrere Jahre in Haft. Auch der Holocoustleugner Tudjman hat wegen Faschismus einige Jahre in Haft gesessen und auch in seinem Buch wirst du erfahren warum. So Aussagen von ihm wie die "zum glück bin ich mit keiner Jüdin oder Serbin verheiratet" waren üblich! Das Serbische Volk in Bosnien war wieder auf sich allein gestellt und es hat sich bestätigt das sich die Geschichte wiederholt. Die ersten Kriegsopfer waren wieder Serben, von 92-95 wurden tausende Serben in Bosnien brutal ermordet und ....zigtausende vertrieben und das nur weil sie in Jugoslavien bleiben wollten und nicht im eigenen Land unter moslemischer Herrschaft leben. Viele Serben zweifeln ob es diese Kriegsverbrechen und in diesem Ausmaß von General Mladic und Karadzic gab, weil es genug Grüde gibt es anzuzweifeln. Keine Frage das es auch von serbischer Seite genug Kriegsverbrechen gab, die leugnet NIEMAND. Aber ob Karadzic und Mladic dafür verantwortlich sind, werden wir NIE erfahren!!! Jedenfalls haben genau diese Leute die als "Kriegsverbrecher" gesucht wurden, ihr Volk beschützt und zwar in ihrer Heimat und kein fremdes Land angegriffen. Fakt ist, das es ohne Ratko Mladic keinen einzigen Serben mehr in Bosnien geben würde und darum verehren ihn viele als Helden! Nicht Dr.Radovan Karadzic war wegen seiner nationalistischen Ideologie in Haft, das waren Tudzman und Izetbegovic! Die beiden gelten bei ihrem Volk auch als Helden. Traurig das der Balkan nie zur Ruhe kommt und das immer die Serben schuld sind. :-( aber ist ja leider so, jemand muß ja schuld sein. Ob zu Recht oder unrecht erfahren wir nicht auf dieser Welt. Muß jeder für sich wissen ob er heut zu tage den Medien einfach so glaubt oder nicht.

Der Balkan könnte zur Ruhe kommen. Das was das Land braucht ist Einheit, und eine Starke Person an der Spitze. Das ist alles. Doch weil USA und andere Staaten nach dem Tod Titos sehr erfreut waren Endlich den Kommunismus von dort weg zu haben, brachten sie es noch etwas ins Rollen und es kam zum Krieg. Danach noch Die Demokratie einpflanzen und ein Relativ Starkes Land wurde zunichte gemacht.Solange dort noch eine Demokratie herrscht, gibt es keine Hoffnung auf frieden

1

Warum haben die Deutschen Hitler und andere Nazis als Helden nach dem Zerfall des Deutschland Nazi Reiches ein paar Jahrzehntelang weiter M E H R H E I T L I C H gefeiert und warum feiern heute noch eine Minderheit der Deutschen Hitler als Helden ?

Schonmal was von das Prinzip der Zeit gehört ?

Gib das serbische Volk noch ein paar Jahrzehnte Zeit, den die 90er Balkankriege sind ja noch nicht so lange her !

Was möchtest Du wissen?