Warum verdunstet Wasser wenn?

2 Antworten

Transpiration ist die Abgabe von Wasserdampf über die Spaltöffnungen (aktiv) oder über die cuticula (unregelbar). Guttation ist die Abgabe von flüssigem Wasser über aktive oder passive Hydathoden.

Die Pflanze braucht einen konstanten Transpirationsstrom, denn sonst kann sie nur über Guttation Wasser abgeben. Guttation passiert bei zu hoher Luftfeuchtigkeit und wird durch den Wurzeldruck bedingt.

Das Wasser geht immer dahin, wo das niedrigere Wasserpotenzial ist. Das Wasserpotential hängt dabei vom Turgor (also dem Welkegrad prinzipiell) und dem osmotischen Potential der Pflanze ab. Eine Wurzel muss niedriger sein als der Boden und die Luft noch niedriger als in den Blättern. Nur dann passiert Transpiration von der Wurzel bis in die Blätter. Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit ist das Wasserpotential der Luft zu positiv, das Wasser kann nicht transpiriert werden.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Biologiestudium, Schwerpunkt Ökologie und Spinnentiere

Was möchtest Du wissen?