Warum verdienen Fussballspieler so viel Geld?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ein Fussballer verdient tausendmal mehr, kriegt Anerkennung bis zum geht nicht mehr und müssen "bloss" Fussball spielen.

Tja, wenn das so einfach wäre...

Klar, im Gegensatz zum Straßenbauer hat der Fußballer einen besseren Stundenlohn. Aber er hat auch einen Acht-Stunden-Tag, dazu die Spiele am Wochenende, Urlaub gibt es nur, wenn Jogi Löw ihn nicht für die EM nominiert.

Spielt ein Fußballer in allen Wettbewerben bis zum Schluss mit, kann er in der Zeit von August bis Mai auf 56 Spiele kommen, das sind 84 Stunden Höchstleistung, zuzüglich evtl. Verlängerung und Länderspiele, bei denen er sich keine Fehler erlauben darf. Setzt ein Bauarbeiter einen Stein mal verkehrt, nimmt er ihn wieder weg und setzt ihn nochmal neu ein. Spielt der Fußballer aber den tödlichen Fehlpass, ist er der Buhmann von über 80 Millionen Fußballexperten in Deutschland.

Ein Fußballer steht unter Dauerdruck, den er sich allerdings auch selbst ausgesucht hat. Und wie jeder Star (auch im Film- oder Musikgeschäft) kann er da Millionen verdienen und Fans haben. Das ist harte Arbeit, die er allerdings nicht 45 Jahre lang machen muss.

Ich denke, eine Million im Jahr würden auch reichen, aber aufgrund der Konkurrenzsituation in einer globalisierten Welt ist es zwangsläufig so, dass irgendwann ein Verein mehr geboten hat.

Marktwirtschaft.

So lange die Vereine aus TV, Stadionbesuchern, Merchandising und Sponsoring diese Gelder generieren können, so lange können sie ihren Spitzenangestellten entsprechende Gehälter und Prämien zahlen.

Wenn du in deinem Job zu wenig verdienst oder keine Anerkennung bekommst, steht es dir frei diesen zu wechseln.

Nicht die Leistung in deinem Job definiert dein Gehalt, sondern wie viele Substitute es für dich gibt, d.h. wie viele Menschen die gleiche Leistung für weniger Gehalt leisten würden. Als Strassenarbeiter braucht man keine großartigen Talente und Qualifikationen. Dies ist eine einfache Ausbildung, die zwar körperlich sehr hart ist, aber nicht anspruchsvoll zu erlernen ist. (Ausserdem, stell dir vor, Strassenarbeiter würden 200.000€ im Jahr verdienen. Dann könnte sich der Staat keine Infrastruktur mehr leisten. Selbst bei den aktuell sehr niedrigen Gehältern hat er hier schon große Probleme.)

Bei Fußballern ist es so, dass es nur ganz ganz wenige gibt, die es wirklich schaffen, die besten zu werden und im Profibereich spielen zu können. Jeder zweite Deutsche spielt Fußball, insgesamt gibt es aber nur max. 100-150 deutsche Fussballer, die mehr als 1 Mio verdienen. Den einen fehlt das Talent, den anderen das Durchhaltevermögen, wieder andere sind mit 17 so abgehoben, dass sie auch nicht mehr zu brauchen sind etc.pp.

Zum knappen Angebot kommt schließlich noch hinzu, dass Fußballer Millionen von Menschen begeistern und die Vorbilder fast aller Kids sind. Sie bringen Milliarden Umsätze durch Trikot- & Eintrittskartenverkäufe und TV-Rechte. Dadurch entsteht eine hohe Nachfrage nach den besten Fußballern, was auch deren Preise/Wert in die Höhe treibt.

Bitte nicht falsch verstehen. Ich möchte damit nicht sagen, dass ich es gut finde, dass Strassenarbeiter etc. wenig verdienen. Aber du hast nach den Hintergründen gefragt und die wollte ich erläutern :)

Weil es ein Millionengeschäft ist und alle was davon abhaben wollen , Manager, Spieler, Berater, Sponsoren usw. Und da wird halt ne Menge Geld umgesetzt, aber das große Geld machen eigtl nur die in der Bundesliga das sind 18 Teams mal Ca 30 Spieler wobei nicht alle das große Geld machen und die 2. Te Bundesliga zum Teil würd ich Sagen und da drunter gibt's nicht mehr so viel Geld . Und was du auch bedenken musst die ganzen Spieler trainieren von Kind an und haben kaum Freizeit sondern alles ist durchgeplant , essen Training usw. Die werden auch auf einiges verzichten müssen. Natürlich ist das nichts zu dem was die verdienen. Aber die müssen bis maximal 40 ausgesorgt haben weil es wenige Profifußballer ü40 gibt aus dem Grund müssen die auch so einiges bis dahin verdient haben ;)aber im ganzen geb ich dir recht das die zu viel bekommen aber so ist eben das Leben eines Profi Fußballers im Gegensatz zu uns normal arbeitenden. Aber auf uns wird auch nicht jeden Tag ne Kamera gerichtet und unser Leben non stop verfolgt wo wir ins Casino gehen , feiern gehen usw ;) und wie gesagt das große Geld gibt es nur in der Bundesliga und es gibt soviele Fußballer und Ligen das das nur ein kleiner Prozent Satz ist der das große Geld macht auch wenn Putzfrauen , Straßenarbeiter , Ärzte , Kindergärtner/innen  Altenpfleger usw mehr für das Wohl des Menschen tuen und weniger Anerkennung bekommen aber so wars und so wird es erstmal bleiben

Kurz gesagt, Angebot und Nachfrage. Für Profifussballer ist das Angebot knapp, die Vereine überbieten sich bei den Gehältern. Bei einem strassenarbeiter ist das nicht so. Ausserdem: bereits in ganz niedrigen Ligen wird Geld bezahlt. 

Wo viel Geld gemacht wird, wird auch viel verdient. Und mit Tickets und Merch, wird eine Menge verdient.

Der Star-Spieler einer Mannschaft, der nicht austauschbar ist, ist auch mehr Wert, als der austauschbare Handwerker oder Hilfsarbeiter.

Nur die wenigsten Fußballspieler verdienen viel Geld, nur die Profifußballer in guten Vereinen. Und du irrst dich, wenn du glaubst, daß jeder nur durch Training so gut werden kann, daß er damit damit soviel verdient.

Hallo!



Wenn man regelmässig trainiert kann wahrscheinlich jeder ganz weit kommen 

Das ist natürlich nicht so sonst gäbe es keine Straßenarbeiter mehr. 

Wie viel ein Mensch verdient oder besser gesagt bekommt hängt davon ab was Job und Markt hergeben. Keine Firma hat ein Interesse daran Geld in Straßenarbeiter zu investieren und die will auch keiner im T V sehen.

Hat natürlich nichts mit Gerechtigkeit zu tun aber da haben wir schon einen Tel der Gründe



Ich wünsche Dir alles Gute.









die chance ganz oben an zu kommen ist soo klein und die nachfrage bestimmt das geld war schon immer so

Mysticf 18.05.2016, 04:18

Es muss ja nicht ganz oben sein, wir reden hier auch von anderen Fussballern solche die vielleicht in der 2./3. Liga spielen

0
matheistnich 18.05.2016, 04:26
@Mysticf

naja die 2. Liga bei bochum davon die Spieler sind meistens noch andersweitig berufstätig

0

Weil Millionen gerne Geld dafür ausgeben und die überbezahlten Fußballer gerne fianzieren.

Weil Fußball beliebt ist und viele Zuschauer hat.

Mysticf 18.05.2016, 04:19

Man sollte lieber die Eintrittspreise ins Stadion senken, ist ja manchmal sowas von übertrieben.

1
BlauerSitzsack 18.05.2016, 04:20
@Mysticf

Die Leute zahlen den Preis, warum sollte er da gesunken werden.

Heißt nicht, dass ich das gut oder schlecht heißte, ist eine rein objektive Betrachtung der Dinge.

3

Frag mal Sandro Wagner ;D

Was möchtest Du wissen?