Warum verbrennt man die Flüchtlingsheime vor allem im Osten und wieso wählen ein Teil der Deutschen immer noch die Afd?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Irgendwie weiß ich nicht, warum vor allem im Osten so viele die AfD wählen. Denn da wo viele Wähler herkommen gibt es kaum bis keine Flüchtlinge.

AfD ist so ziemlich das perfekte Beispiel für Populismus. Man erzählt den potentiellen Wählern das was sie hören wollen und tut eine scheinbar einfache alternative aufstellen, die die Gegenmeinung zu dem ist was die Regierung zurzeit vorschlägt. Siehe Flüchtlingspolitik.

Als ich im Thüringer Landtag hören musste wie Björn Höcke von der AfD, gesagt hatte "Die AfD ist die einzig wahre Oppositionspartei" während die große CDU Opposition sich an den Kopf gefasst hat musste ich lachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muhammet63
05.08.2016, 19:13

Danke für die Antwort :)

1
Kommentar von BTyker99
05.08.2016, 20:08

Die CDU ist aber Bundesweit nicht in der Opposition, daher kann ich das nachvollziehen. Außer der Linken gibt es sonst keine ernstzunehmende Opposition.

Das mit dem Osten kann ich erklären: Fast jeder, der im Osten wohnt, wird schon einmal Urlaub im Westen gemacht haben, daher weiß er/sie mit völliger Gewissheit, das Lebensbedingungen wie im Westen nicht gewünscht sind, und damit ist klar, weshalb die AfD dort gewählt wird.

2
Kommentar von willom
05.08.2016, 22:03

Denn da wo viele Wähler herkommen gibt es kaum bis keine Flüchtlinge.

Tja...., genau da liegt dein Denkfehler bzw. dein Informationsdefizit.

Das kommt nämlich davon, wenn man sich überhaupt nicht mit dem Programm der AFD beschäftigt hat, sondern die Partei ausschließlich auf die Flüchtlingsproblematik reduziert.

Das Thema " Flüchtlinge " ist aber überhaupt nicht das bestimmende Thema in der AFD, sondern etliche andere Themen sind da absolut gleichrangig.

Da allerdings vorzugsweise die Medien die AFD mit nichts anderem als den Migrationsthemen in Verbindung bringen sieht es für den oberflächlichen Betrachter so aus, als würden die sich tatsächlich mit nix anderem beschäftigen.

Im übrigen wählen viele Menschen in Ostdeutschland die AFD, weil sie inzwischen mitbekommen haben was eine jahrzehntelange verfehlte Politik aus den Städten und Landstrichen der alten Bundesländer gemacht hat.

Und sie möchten eben nicht, daß auch Ostdeutschland in wenigen Jahren so aussieht.

2
Kommentar von kayo1548
06.08.2016, 01:05

". Denn da wo viele Wähler herkommen gibt es kaum bis keine Flüchtlinge."

mag zum Teil sein, aber z.T. gibt es viele soziale Probleme und Armut und damit, gerade in Bezug auf schlechte Lösunggstrategien auch die Angst vor der Situation.

Mangelnde Bildung mag im Einzelfall sicher eine Rolle spielen; aber dieses blind glauben und hinterherlaufen gibt es ja bei jeder Partei.

Bei manch anderen Wählern mag auch der Trotz und die Ablehnung gegenüber der restlichen Politik eine Rolle spielen, also "Frustwählen"

Wieder andere wählen die AFD aus völlig anderen Gründen;

muss man jeweils individuell erörtern, wobei sich da je nach Bildungsgrad und Gebiet möglicherweise eine gewisse Tendenz abzeichnen könnte

"Man erzählt den potentiellen Wählern das was sie hören wollen "

wie bei allen anderen Parteien mehr oder weniger auch;  aber klar: anders wird man halt nicht gewählt.

Man muss sich ein stückweit vermarkten, leider.  In einer idealen Situation sollten nur die Argumente eine Rolle spielen, meiner Meinung nach zumindest.

"AfD ist so ziemlich das perfekte Beispiel für Populismus"

absolut; zumindest momentan profitiert die Partei wie kaum eine andere von der Situation..

0

Das begrenzt sich nicht allein auf den Osten.

Wohnungsbraugesellschaften vermieten lieber an Flüchtlinge als an HartzIV Empfänger.
Schlicht weil Länder und Gemeinden 50€/Tag pro Flüchtling zahlen, HartzIV Empfänger aber nur KDU erhalten.

Aus diesen und anderen Ereignissen entsteht der Eindruck "für die zahlt ihr alles für uns nichts".

Die EU zahlt an die Türkei 6 Milliarden € für den Flüchtlingsdeal. Die Bundesregierung hat Kosten in Höhe von 17 Milliarden € im Haushalt für Flüchtlinge eingeplant.
Ein Schelm wer böses dabei denkt.
Dass es billiger ist einen Diktator Erdogan für Flüchtlinge zu bezahlen, als Kanzlerin Merkels "wir schaffen das".

Derartige Politik, von Bankrettung bis Sparpolitik, nun die Flüchtlingskrise schaffen soziale Spannungen, was hat man denn erwartet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allso das ergibt keinen Sinn,die Flüchtlingsheime zu verbrennen!Dan werden die in ein anderes Gebäude untergebracht verändern wird das gar nichts.Man muss die Flüchtlinge apzetieren unsere Regierung drängt einen dazu!

Es ist wie es ist,und solange sich an der Wahl 2017 nichts verändert bleibt alles wie es ist!Politiker ändern sich nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun erreichen tut man damit doch gar nichts!Verstehe das auch nicht!

Bekommen doch direkt nee neue Unterkunft!Und die AFD bekommt nicht genug Stimmen um auf Platz 1 zu landen um was zu verändern!

Vieleicht sind die jetzt stärker als die CDU aber übersteigt noch nicht die SPD!

Dan erst würde es veränderungen geben aber so!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum die Flüchtlingsheime verbrennen?! Na das kann ich dir sagen! Harz V Empfänger bekommen angeblich viel weniger Geld als Flüchtlinge - Flüchtlinge haben also mehr Vorteile und werden eher bevorzugt... Das führt zu Unverständnis gegenüber der Harz V Empfänger und verbrennen dann die Flüchtlingsheime aus Wut und setzen auch vermutlich ein Warnsignal der Regierung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Biance
07.08.2016, 11:15

Allso ein Kampf von Hartz,das Flüchtlinge mehr bekommen hab ich auch schon gehört.Wieso eigentlich?

0

In Ostdeutschland ist die Arbeitslosigkeit um Einiges höher als in Westdeutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Osten sind viele Menschen völlig ohne Chance auf Arbeitssuche. Denn es gibt kaum Arbeit, die Jugend wandert weiter oder bleibt dort und verbittert. Die Menschen haben Angst vor noch weniger Jobs und lassen sich leicht beeinflussen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kometenstaub
05.08.2016, 19:33

Ach. Und deshalb verbrennen sie "angeblich" Flüchtlingsheime?? Man, ist das alles armselig.

3
Kommentar von wfwbinder
05.08.2016, 22:09

   Die Menschen haben Angst vor noch weniger Jobs und lassen sich leicht beeinflussen.

Wenn die Menschen Angst vor noch weniger Jobs haben, haben die sich denn auch mal angesehen, wo es Jobs gibt. Und auch welche, die gut bezahlt werden.

Dann kann man sich ansehen, wer dort regiert.

Wenn man dann den Rückschluss zieht, ob es da Zusammenhänge gibt, wird man merken, dass in keinem der guten Wirtschaftsstandorte die Linke, oder die AfD zu den Wahlsiegern gehört.

Mal ehrlich, welcher Unternehmer ist denn so blöd und investiert in einem Bundesland, wo Linke, oder AfD Spitzenergebnisse erzielen und die Linken eventuell sogar an der Regierung beteiligt sind?

Das wirtschaftlich stärkste Land im Osten ist Sachsen. Und dort ist die CDU stark. Nicht das ich CDU Wähler bin, aber dort müssen sie ja wohl einiges richtig gemacht haben.

0

Beide (Teil-)Fragen kann man zusammenfassend so beantworten:

Weil diese Menschen dumm, ungebildet, voller Vorurteile sowie politisch wenig urteilsfähig sind und wenigstens in Teilen auch einen Hang zum (Gewalt-)Verbrechen haben. 

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrBraune
05.08.2016, 19:23

sorry! ich bin nicht rechtsradikal, aber diese Antwort ist auch nicht besser, als rechtsradikale!

3
Kommentar von Pestilenz3
05.08.2016, 19:28

Also mit solchen antworten kann ich dich nicht für einen "community-experte für politik" halten.

Eine expertenantwort ist das wohl nicht. 😄

4
Kommentar von ArnoldBentheim
05.08.2016, 22:53

Da gibt es doch tatsächlich Leute, die meine Beurteilung: "Weil diese Menschen dumm, ungebildet, voller Vorurteile sowie politisch wenig urteilsfähig sind ..." anzweifeln. Ich bin ihnen dankbar dafür, dass sie sich zu Wort gemeldet haben. Denn verstellen können sie sich nicht und liefern sogleich den Beweis für meine Aussage:

Ich darf ungebeten ins Land gebettelte Horden durchfüttern, die sich in Kölle und sonst wo ZWANGSWEISE durch unsere Damenwelt schnackselten, ...

Q.e.d.   :-))

3
Kommentar von kayo1548
06.08.2016, 01:10

"Weil diese Menschen dumm, ungebildet,"

Nicht jeder der die AFD wählt ist dumm oder ungebildet - ganz im Gegenteil: der letzten Statistik (die leider schon eine Weile her ist) verfügt der Großteil über eine hervorragende Bildung

Und auch nicht jeder der Flüchtlingsheime anzündert ist ungebildet, daher kann das als alleinige Erklärung nicht ausreichen, auch wenn es z.T. sicher eine Rolle spielen kann.

"voller Vorurteile"

mag im Einzelfall zutreffen, wobei jeder Vorurteile hat.

Die Frage müsste dann eher sein welche Vorurteile da vorkommen und eine Rolle spielen könnten

"sowie politisch wenig urteilsfähig sind "

wie definierst du das?

"auch einen Hang zum (Gewalt-)Verbrechen haben.  "

jeder von uns hat einen Hang zur Gewalt - jeder einzelne Mensch.

Bei manchen Menschen (wie z.b. jungen Männern) ist diese Tendenz erhöht.

Wenn dann gewisse Faktoren vorkommen entsteht dann eine solche Handlung, auch über eine mögliche kulturelle Überlagerung hinweg.

Daher muss man akzeptieren, dass der Mensch aggressiv ist; die Frage kann daher nur sein, welche Umstände und Entwicklungen da begünstigend wirken.

1

Ja die bösen Ossis ich hab es ja immer schon gesagt und dann noch AFD wählen... unverschämt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat das mit der AFD zu tun?

Erlich sind doch nicht die IS!Die zum Morden aufrufen bitte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muhammet63
17.09.2016, 20:10

Gegen is sind wir alle zumindest die meisten. Siehe den Erfolg der Kurden gegen den Is!

0

Keine Ahnung,jeder Mensch ist anders!

Vieleicht wollen die Menschen in Osten einfach in frieden weiter leben,und das mit den Flüchtlingen wird denen einfach zu viel!Jemand ist da wohl eine Sicherung durchgeknallt wie man sagt!

Menschen die die AFD wählen fühlen sich von den Pateien CDU SPD Grüne Linke usw.im Stich gelassen mit der derzeitigen Sitvation nehme ich mal so an!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist doch auch ein Deutscher, oder?

Aber immerhin ist es inzwischen nur noch ein Teil der Deutschen :-(((

Und bitte belege Deinen Behauptungen doch mit entsprechenden Links.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muhammet63
05.08.2016, 19:14

Deutscher mit migrationshintergrund spassbeiseite auch wenn ich hier geboren bin und die deutsche Staatsangehörigkeit habe bin ich kurde

0
Kommentar von Pestilenz3
05.08.2016, 19:52

Es war IMMER nur ein teil der deutschen. National gesehn. 

Nicht "nur noch".

Aber das mit den links zu behauptungen finde ich gut.

1
Kommentar von BTyker99
05.08.2016, 20:14

Das hört sich ja an, als hätte die AfD in der Zwischenzeit Wähler verloren :-D Das glaube ich erst wenn ich die nächsten Wahlergebnisse sehe.

2

Siehe unten... Jetzt darf ich nicht mal mehr weinen ob der grausamkeit in dieser naziwelt.

Ich habe sogar schon angst vor meinem nachbarn. Der trägt immer schwarze anzüge. Und redet immer laut. Vom schwarzen anzug zur schwarzen SS uniform ist es es ja echt nicht mehr weit. Ich habe so angst und trau mich kaum schlafen gehn. 

Es sind nur 4 wände zwischen uns. 

Leute was soll ich tun ?

Soll ich den nazi anzeigen ? Sicherheitshalber und auf verdacht ? 

Ziet sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
07.08.2016, 04:39

An der Tür lauschen mit Abhörgerät damit haben wir ja praktische Erfahrungen.

0

Was möchtest Du wissen?