Warum verbraucht ein Auto mit Breiten Reifen mehr Kraftstoff?

9 Antworten

Das sind zwei verschiedene Dinge.

Breitreifen:

Man lernt in der Schule, dass die (dort behandelte trockene) Reibung nur von Andruckkraft und Reibungskoeffizient abhängt. Aber das gilt nur für feste Körper, die sich unter dem Druck nicht verformen. Reifengummi ist aber kein starrer Festkörper, sondern "viskoelastisch", d. h. es verformt sich unter Druck und nimmt danach wieder seine alte Form an (elastisch), allerdings nicht sofort und unter Energiedissipation (Verwandlung von edlerer Energie in Wärmeenergie) (viskos).

Man kann sich vorstellen, dass sich die Reifen an der Straße "festhaken" und hinterher wieder losgerissen werden müssen.

Außerdem erhöhen Reifen den Luftwiderstand. Eine Walze hat zwar keinen so großen cW-Wert, aber mit einer Platte (Straße) direkt daneben schon. U. a. deshalb Spoiler, die möglichst bis auf die Straße reichen.

Bergauffahrt:

Um die Drehzahl konstant zu halten, muss man bei Bergauffahrt (oder Gegenwind oder Anhänger) mehr Kraftstoff je Zeiteinheit zuführen, weil die Gegenkraft größer ist, deshalb zu ihrer Überwindung mehr Vortriebskraft aufgebracht werden muss, und weil Leistung sowohl das Produkt aus Kraft und Geschwindigkeit als auch die pro Zeiteinheit abgegebene Energie ist, muss mehr Energie pro Zeiteinheit aufgebracht werden, und diese Energie kommt aus dem Kraftstoff, der seinerseits eine "spezifische Energiedichte" hat.

Woher ich das weiß:Hobby – seit meiner Schulzeit; leider haupts. theoretisch
Genauso beim Berg hochfahren?
Wieso verbraucht das Auto mehr, wenn die Drehzahl gleich bleibt?
Das Auto weiß ja nicht, dass ich einen Berg hochfahre und spritzt mehr Kraftstoff ein..

Wenn ich dir die Augen verbinde und dich mit einem Fahrrad den Berg hoch fahren lasse musst du dich auch automatisch mehr anstrengen obwohl du es nicht siehst das es bergauf geht. Dadurch verbrauchst du mehr Kraft und ein Motor eben mehr Benzin.

Wieso verbraucht ein mehr Kraftstoff, wenn ich konstant dieselbe Drehzahl fahre?

Der Reifen ist breiter = mehr Reibung = mehr Verbrauch, einfache Physik.
Daher haben Rennräder auch ganz schmale Reifen weil mit ganz breiten Reifen würden die Radfahrer sich auch mehr anstrengen müssen.

Das Auto weiß ja nicht, dass ich einen Berg hochfahre und spritzt mehr Kraftstoff ein..

Stimmt. Deshalb wird es langsamer sofern du nicht mehr Gas gibst.

Wenn du nachdenkst, solltest du eigentlich dahinterkommen, dass bergauf fahren mehr Energie benötigt, als in einer Ebene. Und dass mehr Energie einen höheren Verbrauch bedeutet, liegt auf der Hand.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das Gesamtgewicht des Fahrzeuges steigt und der Rollwiderstand ist höher. Das Auto merkt selbst nicht den Drehzahlverlust, du gleichst ihn mit dem rechten Fuß nur aus. Somit mehr Kraftstoffverbrauch.

Woher ich das weiß:Beruf – Reifenhandel mit freier Werkstatt

Ist das so? Meist hast Du dann ja auch Alufelgen drauf, die sind wieder leichter, und müssten den Verbrauch gegenüber Stahlfelgen senken, weil leichter.

Liegen da empirische Zahlen vor?.....

Kleinere Auflagefläche = weniger Kraftstoff=könnte sein..?!

Was möchtest Du wissen?