Warum verblassen die Farben mancher Textilien bei Sonneneinwirkung und andere nicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Viele chemische Verbindungen werden durch ultraviolettes Licht getrennt, insbesondere organische Moleküle. Mineralien, aber auch Kohlenstoff (Ruß) sind UV-beständig (und bleichen deshalb im Sonnenlicht nicht aus).

Es gibt auch fluoreszierende Moleküle, die UV-Licht in sichtbares Licht umwandeln. Es könnte sein, dass die gegen UV-Strahlung stabiler sind, aber das müsste ich selber nachschlagen.

Man kann auch UV-absorbierende oder -reflektierende Stoffe in einen durchsichtigen Überzug packen - das ist dann derselbe Effekt wie bei Sonnenmilch. (Je nach Material des durchsichtigen Überzuges vergilbt er aber auch nach kürzerer oder längerer Zeit - das ist dann meistens auch Zerstörung von chemischen Verbindungen durch UV-Strahlung.)

Die UV-Strahlung der Sonne ist energiereich und kann Moleküle wie Farbstoffe in Kunststoffen und auch die Kunststoffe an sich verändern.

Prinzipiell fallen mir 2 Möglichkeiten ein:

A) es wurden unterschiedliche Farbstoffe für die Folien genutzt, wie PWolff schon sagt ist bsp. Ruß (Kohlenstoff) als Farbstoff UV-fest. Es gibt sicherlich schwarze Farbstoffe die nicht UV-beständig sind und verwendet werden. 

B) es gibt Schutzmittel Gegen UV-Bestrahlung die mit in Kunststoffen oder Textilien verarbeitet werden können. Vielleicht fehlen diese bei diesem Produkt.

Gruß Chillersun

Textilien können mit unterschiedlichen Farbstoffen gefärbt werden. Je nach Anforderung sollten dabei die sog. Farbechtheiten (Widerstandsfähigkeit gegenüber unterschiedlichen Einflüssen) beachtet werden.

Wie von PWolff u. Chillersun beschrieben, können Farbstoffmoleküle durch das UV-Licht (Photonen) geschädigt werden, was sich in einem "Ausbleichen" bemerkbar macht.

Nun ist es die Aufgabe des Herstellers in Verbindung mit seinen Lieferanten ein Produkt so auszustatten, dass es der bestimmungsgemäßen Verwendung entspricht. Und zumindest der Sonnenschirm ist nun mal UV-Licht ausgesetzt und das Grundmaterial (Stoff), die Färbung und auch die Beschichtung sollten dem gegenüber resistent sein.

Wenn Materialien und Farbstoffe verwendet werden, die nicht UV-Licht-Stabil sind, dann sollte zumindest eine UV-blockende und -resistente Beschichtung aufgebracht werden.

Das hat der Hersteller der Schutzhülle erkannt und die Hersteller des Sonnenschirmes bzw. der Grillabdeckung eben nicht. Zwar wurden für die Schutzhülle auch nur die günstigsten Produkte verwendet, aber hier wurde zumindest ein UV-Blocker in die PVC-Beschichtung "gepackt".

Den Sonnenschirm würde ich reklamieren!

Manche Farben sind nicht beständig gegen UV-Licht, das ja ein Teil des Sonneslichtes ist.

Was möchtest Du wissen?