Warum verbinden wir Blumen mit dem Tod?

6 Antworten

Blumen werden wirklich zur Beerdigung als Zeichen von einem Geschenk (Blumen ins Grab werfen) und Ehrerbietung bzw. Zuneigung (Blumenschmuck auf dem Grab, als solches, also als Schmuck, als Zeichen, dass man da nicht nur eine Holzkiste stehen hat, in der der Verstorbene liegt) gegeben.

Die unterschiedlichen Traditionen in den einzelnen Ländern dürften sich aus der Kultur heraus entwickelt haben (welche Blumen waren verfügbar, wie gestaltete man die Beerdigung, welche Farben hatten in der Kultur welche Bedeutung). Und heute ist es eben Tradition. Sicherlich kann eine Familie sagen, unser Vater oder mein Ehemann ist gestorben, der hasste Blumen, verband die nur mit Geldverschwendung und Weiblichkeit, bitte keinen Blumenschmuck auf dne Sarg und keine Blumen zum Werfen ins Grab. Meines Wissens gibt es da heute gerade, wenn Kinder Hinterbliebene oder Verstorbene sind, auch sehr individuelle Ideen, etwa, dass man das Lieblingsspielzeug des Kindes mitgibt oder am Todestag symbolisch das Lieblingsgetränk des Kindes am Grab trinkt. Möglich, dass es da auch schon Alternativen zum Blumenschmuck gibt.

Ich verbinde Blumen nicht mit Tod sondern eher mit Freude und ein Zeichen der Wertschätzung. Und um Menschen zu zeigen das sie einem wichtig sind kann man Blumen benutzen und das nicht nur bei Menschen die leben sondern auch bei Verstorbenen

Ich schätze die Blumen vermitteln auch ein kleines „Dankeschön“ für die schönen Momente, welche der Verstorbene den Zurückgebliebenen in seinem irdischen Lerben beschert hat.

Ich verbinde Blumen eigentlich nicht mit dem Tod. Eher mit Dankbarkeit und Freude, und vor allem Liebe!

Deine Frage impliziert , dass nur zu Beerdigungen und zum Grabschmuck in unserer Gesellschaft Blumen verschenkt werden .Das ist doch nicht wirklich so......Blumen gibt man zu vielen Gelegenheiten weiter.

Was möchtest Du wissen?