Warum verbieten Eltern eine 125er aus mir unergründlichen gründen?

3 Antworten

Ach, DU bist unglücklich, weil Deine Eltern sich Sorgen machen? Du Armer! Nee, im Ernst: Versetz Dich mal in die Lage Deiner Eltern. Du wärst fast gestorben, es gibt gesundheitliche Langzeitfolgen. Meinst Du nicht,sie haben allen Grund, Dir das Motorrad zu verbieten? Dazu schreibst Du, Du hast Dich negativ verändert und viele Probleme bekommen etc. Wie soll das also gehen mit dem Kompromiss??? Deine Eltern haben Höllenangst um Dich und trauen Dir das Führen eines Motorrad im Moment offenbar nicht zu. Bis Du 18 bist, entscheiden sie. Du hast bis dahin jeden Tag die Wahl, ob Du glücklich sein möchtest, dass Du noch lebst oder weiterhin unglücklich bleibst.

Du solltest es lassen, die haben Recht. Und dass Du es nicht einsiehst, gibt ihnen noch mal recht. Und dass Du meinst, mit 18 könntest Du alles machen, was Du willst, ist auch falsch, Du lebst in einem Familienverband, in dem man gegenseitig Rücksichten nehmen muss. Durch Deinen Unfall wirst Du in Zukunft ein viel schlechterer Fahrer sein, die Angst ist immer im Hintergrund. Der einzige Grund, wieder zu fahren ist, dass Organspender immer gesucht werden und die Motorradfahrer die größte Gruppe der Sprnder bilden. 

Ich denke sie haben einfach nur angst um dich. Ich meine sie haben ja fast ihr Kind verloren. 

Vielleicht kannst du sie überzeugen wenn du erstmals nur tagsüber und kleine strecken fährst und dann immer längere fahren darfst und auch mal abends weg darfst.

Ich darf ja garnicht fahren...

0

Was möchtest Du wissen?