Warum verabscheut meine Familie so sehr den Militärdienst (sie schauten mich jedes Mal blöd an, wenn ich ihnen sage, ich will zur Armee gehen)?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nun, Militär ist da, um Krieg zu führen. Krieg führen bedeutet zu töten.

Nimm es mir nicht übel aber damit hätte ich auch ein Problem. Hinzu kommt, dass man im Kriegseinsatz nicht nur zum Töten gezwungen ist, sondern auch verletzt oder getötet werden kann. Das ist gerade für die Angehörigen keine schöne Vorstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein gefährlicher Beruf, wie Polizei und Feuerwehr auch. Aber irgendjemand muss das machen.

Es ist auch die einmalige Möglichkeit, mit Waffen und schwerer Panzertechnik zB umzugehen. Wenn das dein Wunschziel ist, dann solltest du es machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer soll denn hier deine Familie kennen?

Es ist halt eine innere Einstellung, muss jeder selbst wissen, was er machen will.

Solltest du dich dafür entscheiden, muss deine Familie das akzeptieren, genau wie du es akzeptieren musst, dass sie dagegen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht, weil sie wissen, dass du somit nur Spielzeug für die Reichen und Mächtigen bist? Schau dir doch an, was auf dieser Welt los ist. Wer da noch nicht dahinter gestiegen ist, dass es in den meisten Kriegen nur um Macht und Resourcen geht, dem ist nicht mehr zu helfen. Das alles ist nur möglich, weil es Soldaten gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jeder steht aufs Militär. Und deine Frage solltest du echt mal an deine Familie richten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

^DU scheinst noch mit einem sehr kindlichen Gemüt gesegnet und gestraft zu sein...

Miltiär muss in der Lage sein die Interessen des jeweiligen Staatenbündnis durchzusetzen. Dabei sterben Menschen egal ob Du es Krieg nennst oder Hilfe gegen Terror.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich bist du der einzige Sohn? Sie hat womöglich Angst um dich und befürchtet deinen Tod, deine Verwundung oder PTBS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In erster Linie bestimmt wegen den Auslandseinsätzen!

Aber frag sie selber!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie Dich nicht als Kanonenfutter gehen lassen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IWillAlwaysLuvU
30.10.2016, 13:08

Es gibt eh keinen Krieg

0
Kommentar von Haakona
30.10.2016, 13:08

Kanonfutter gab es zuletzt im Ersten Weltkrieg.

0

Was möchtest Du wissen?