Warum verabreichen Psychiater Psychopharmaka?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Provision ! Mir wurde direkt ein 500 € Medikament verschrieben !

Provision ! Mir wurde direkt ein 500 € Medikament verschrieben !

Und hat es dir geholfen?

0
@Neurologie

In der ersten zeit wo die Symthome extrem waren auf jeden fall , aber danch hat es wohl nur dem Hersteller geholfen ..

Auf jeden fall habe ich Angst vor anderen Menschen bzw vor sozialen kontakten bekommen , die einem viel eher aus solchen situationen helfen .

Ich bin aber froh das es nichts altbewehrtes war , wo man mit viel pech noch nicht einmal weiß wer man ist , weil nicht nur Symthome ausgeblendet werden .

0

Immer dran denken, JEDER kann auf Wiki was eintragen...

Psychopharmaka, wird aber tatsächlich oft eingesetzt, wenn der behandelnde Arzt nicht mehr weiter weiß, oder aus Bequemlichkeit. Die Wirkung ist umstritten, klar ist es sinnvoll einen Soziopathen mit so etwas ruhig zu stellen, andererseits wird es auch gerne bei "anstrengenden" Jugendlichen/Menschen (ja, da ist ein Unterschied ;)) verwendet, die dadurch zu Zombies werden.

Kopfschmerztabletten heilen ja auch nicht, trotzdem helfen sie.

Was möchtest Du wissen?