Warum Vegetarisches teurer als Fleisch? (Bratlinge, u.Ä.)

28 Antworten

Es gibt soooo viele Vegetarische Rezepte wo man nicht auf Fertigessen zurück greifen muss. Gemüsefrikadellen z.B. kann man auch ganz einfach selbst machen. Frage mich ehrlich gesagt immer wieder WOZU braucht ein Vegetarier/Veganer etwas das aussieht wie Fleisch wenn er doch aus Überzeugung keines isst? Ich esse sehr gerne Vegetarisch und greife dabei NIE auf das abgepackte Zeug aus dem Supermarkt zurück. Das einzige was ich da kaufe ist ab und zu Tofu und das wars. Mehr brauche ich an abgepackten Sachen in dem Sinne nicht um lecker Vegetarisch zu kochen. 
Aber jetzt noch mal zu deiner Frage: Fleisch wird mein ich wirklich einfach stark Subventioniert und Gemüse eben nicht. Dazu kommt das Gemüse je nach Saison ja auch noch mal unterschiedlich teuer ist (aktuell stehen mir die Nackenhaare zu berge wenn ich mir teilweise die Preise fürs frische Gemüse ansehe....). 

hallo,

Ich glaube vegetarische Gerichte sind deshalb teuerner weil die meisten Vegetarier auf die Zutatenliste achten und dabei auch darauf achten das nicht al zu viel Chemie in ihrer Nahrung ist. Darauf achten eventuell die Menschen welche auch Fleisch essen nicht so oder nur wenige von ihnen. Deshalb sind die "Ansprüche" an vegetarische oder veganes Essen sehr viel höher...

Zudem glaube ich ist es einfacher billiges Fleisch zu produzieren als billiges Gemüse... Du kannst zuwar Gemüse spritzen aber dann ist es wieder der Fall das die Menschen auf ihre Gesundheit achten und lieber Bioprodukte kaufen...

Ich denke auch das die Herstellung von vegetarischen Produkten aufwendiger ist als von Fleischprodukten da auch erst ein Rezept für dieses Produkt etwickelt werden muss...

Grundsetzlich sind sollche Produkte teuerner...

Villeicht ist es einfacher für dich es selbst zu kochen... Sicherlich kannst du anfangs einfache Rezepte nachkochen. Es gibt viele gute Kochbücher für Vegetarier und Veganer...

Ich denke billige Produkte, welche man nicht selbst machen muss, gibt es kaum... Sicherlich gibt es ein paar billige Produkte, wenn du suchst findest du vielleicht welche...

Glaub mir, dass ich nicht erst "suchen" muss, sondern das schon längst getan habe! - Und dabei habe ich feststellen müssen, dass die "Veggie_ Produkte" eben halt meist (wesentlich) teurer sind als viele Fleisch- Produkte! (siehe meine Fragestellung!).

Und es ist mit Sicherheit nicht einfacher, billiges Fleisch zu produzieren als billiges Gemüse! - Denke mal daran, wie schwer und vor allem zeitaufwändig es ist ("Zeit ist Geld!"), um z.B. ein Schwein so weit "Hochzupäppeln", damit es endlich "schlachtreif" ist! Während Möhren, Kartoffeln, Bohnen u.Ä. sehr einfach (und billig) zu produzieren sind. - Wenn Du selber einen Garten (wie ich) hättest, dann wüsstest auch Du das! Ich sehe es daher nicht ein, immer derart viel für "Gemüsebratlinge" , u.sw. zu bezahlen, wo ich weiß, dass die Produktion der einzelnen Zutaten hierfür nicht teuer ist, bzw. sein muss! (daher ja meine Frage!).

Und wie schon in meiner Frage formuliert: Ich bin eben kein guter Koch! - Daher interessieren mioch ja gerade diese "Fertig- Gemüsebällchen"!

Außerdem: Warum sollen Vegetarier darauf mehr achten, was in ihren Lebensmitteln ist als "Fleisch(fr)esser"? Etwa, weil Fleichesser dümmer wären als Vegetarier? - Klingt nicht gerade für mich besonders glaubwürdig!

Andererseits: Dass man für die Fleischproduktion Zyniker sein muss, ist mir schon lange klar. "Zum Glück" weiß man ja meist nicht, was man da isst! (Aber frag mal einen einfachen Metzger, was da so alles drin ist/ drin sein darf! - Du wirst erstaunt sein!). Andererseits: Auch ist selber esse (zu) viel Fleisch! - Nicht unbedingt, weil mir das so wahnsinnig gut schmeckt; aber es ist halt oft (viel) billiger als vergleichbare "Veggie- Produkte" (die mir übrigens i.d.R. auch sehr gut schmecken)!

0
@Keyboardfan

Wenn du alles nur negativ siehst, meine Empfehlung. Miete dir irgendwo in deiner Umgebung einen Garten und pflanze dir dein Gemüse selber. Dann weisst du , dass dir niemand ins Handwerk gepfuscht hat. Doch einer könnte dir einen Strich durch die Rechnung machen ! Es wäre der, der dir dann auf deine Bepflanzung sauren Regen rieseln lässt. Aber da findest du sicher auch etwas, um gegen den anzugehen.

2
@Ontario

Ob Du's glaubst oder nicht: ich habe sogar einen Schrebergarten! - Aber da werde ich wohl kaum Getreide, Mais, o.Ä. anbauen (können)! Im Übrigen geht es mir ja gar niht unbedingt um "biologisch einwandfreie "Qualtiät, sondern lediglich um ganz normale vegetarische Kost!

0
@Keyboardfan

hallo, nur kurz ich wollte nicht sagen das Fleischessser dumm sind sondern das hast du so interpretiert... zudem finde ich das deine Antworten nicht so nett rüberkommen (nicht böse gemeint) jeder hier wollte dir nur helfen... auserdem gibt es auch viele koch bücher mit leichten Rezepten zum nach kochen

LG yokozwerg

0

Ich koche täglich ich koche alles selbst ich achte auf nachhaltig und bio ich nehm mir die Zeit ich hab einen Sohn der vegetarisch als neue Berufung ansieht und hab es getestet ihn zu helfen es zu können. Da wird sich nicht informiert da wird nicht kalkuliert da wird nicht selbst Hand angelegt. So blöd EA klingt ein Haterder parallel das gleiche Gericht tgl. für junior vegetarisch kocht und Tofu/Tofuwurst selbst macht usw kann meiner Meinung nach sich ein Bild machen und das ist Katastrophe... Wer vegetarisch gesund und ausgeglichen zum bedarf des Körpers leben will kostet ca. ein dreiviertel mehr Geld und Zeit. Das kann kein normal Verdienende Mensch bei normaler Arbeitszeit schultern Blödsinn. Es geht nicht nur um kosten der Ware es kostet auch sie erst einmal zu besorgen die Wege sind länger komplexer teurer. Es geht auch um kosten der Energie und der zB. Gewürze für die Zubereitung. Seit dem ich das mache erschlägt mich der Gewürzverbrauch elementar zB. Tofu ist geschmacksneutral... Um eine tofu Gemüse wurst zu zaubern braucht man 3-5 Gewürze die nicht billig sind um überhaupt beim essen was zu merken und unterschiede des Geschmacks in den einzell Gerichten zu haben ich hab ca 80 gewürze im Schrank immer stehen und verbraucht habe ich manches in 1-2 Jahren bei nicht vegetarisch jetzt plötzlich sind Sachen wie Kerbel/Kreuzkümmel/ und bestimmt 10 andere Gewürze mntl. alle. Dazu die Arbeitszeit die nicht jeder hat gestern erst komplett selbst einen Blätterteig /Spinat/kartoffelauflauf gemacht in der Zeit hätte ich normal 2 Gerichte gekocht für den gleichen Preis. Ein Garten ist auch keine Option da die Zeit dafür nicht ausrreicht... Viele bio Gemüse /Obst Sorgen werden in Ländern angebaut wo Kinderarbeit genutzt wird ...dazu avocado zB in den Ländern wo die abgebaut werden nehmen die avocado Farmen den Menschen das Wasser weg ja auch den Tieren. Ernährt euch lieber bewusst und umsichtig als huppen duppeln ohne Fleisch zu spielen. Wenn die Evolution gesehen hätte das vegan/vegetarisch für Menschen/Raubtiere so gut wären um zu überleben und sich zu einer modernen Gesellschaft zu entwickeln gebe es keine Schweine oder rinderzucht. Achso Schwein/Rind im stall ist menschen zucht wenn keiner sie mehr verspeist sterben 2 komplette tierrassen aus weil in der natur alleine haben die keine Chance zu überleben.

Kennt ihr günstige Inselstaaten, z.B. in der Karibik, wo die Lebenshaltungskosten vergleichsweise gering sind?

Ich habe schon häufig gedacht, wenn ich mir eine Doku über irgendwelche Inseln angeschaut habe, dass es unglaublich schön sein muss dort zu leben. Allerdings hört man immer wieder von unglaublich hohen Lebenshaltungskosten (auch als Europäer). Kennt bzw. habt ihr selber schon Inseln bzw. Inselstaaten bereist in denen das nicht so war? Ich begrenze mich hier auf die Karibik oder in der Umgebung, nicht die Inseln um Thailand, die Philippinen etc.

...zur Frage

Warum leben Deutsche besser als Österreicher?

In Deutschland sind Autos, Lebensmittel und Pflegeprodukte sehr billig.

Vor allem BMW, Audi, VW und Mercedes sind wesentlich billiger als ins Österreich. Deswegen wollen viele Leute in Deutschland leben. Ich gehöre auch zu denen!

In Österreich ist alles teuer und verdienst auch weniger.

Wie kann ich in Deutschland leben, arbeiten und wohnen?

...zur Frage

Wieso sind vegetarische, fleisch ähnliche Produkte so teuer?

Ich will Vegetarische würstchen, burger, salami, aufschnitt aber die sind viel teuer als fleisch prdukte, obwohl sie nur aus gemüse und gewürzen bestehen! Wieso?

...zur Frage

ist Fleisch in jedem Falle teurer als Gemüse?

in einer Geschichte, die ich schreibe, bezieht die entsprechende Stadt alles aus ihrer nächsten Umgebung, d.h. Gemüse wird in Gewächshäusern angebaut, Fleisch kommt aus Massentierhaltung etc.

Jetzt frage ich mich, ist es unrealistisch, wenn dieses billig produzierte Fleisch günstiger verkauft wird als das Gemüse, das ja nicht in seiner natürlichen Umgebung und Saison wächst ? oder ist Fleisch in jedem Falle trotzdem noch teurer herzustellen als exotische Pflanzen ?

...zur Frage

Ist es billiger vegan zu leben?

Fleisch ist ja teurer als Gemüse, aber vom Gemüse muss man mehr essen, um satt zu werden und wenn man Nahrungsergänzungsmittel braucht, wie viel kostet das dann?

Ich brauch Antworten. Kann grad nicht schlafen.

Danke für eure Antworten! ;)

...zur Frage

Erste eigene Wohnung, Kalkulation so okay?

Hallo,

ich bin 21 und will demnächst in eine eigene Wohnung ziehen. Dazu habe ich mal eine Kalkulation über meine monatlichen Ein -und Ausgaben erstellt.

Einkommen

  • Gehalt: 866 €
  • Kindergeld: 184 €

1.050.000 €

Ausgaben

  • Kaltmiete: 300 €
  • Nebenkosten: 150 €
  • Bahnticket: 36,10 €
  • Handyvertrag: 37,50 €
  • Internet: 20,00 €
  • GEZ-Gebühr: 18,00 € (ab 2013)
  • ADAC: 3,00 €
  • KfZ-Steuer: 9,00 €
  • Lebenshaltungskosten: 180 €
  • Benzin: 60 €

813,60 €

Nach dieser Kalkulation würden mir 236,40 € monatlich übrig bleiben.

Kann man das so ungefähr stehen lassen oder habe ich grobe Fehler in der Kalkulation gemacht? Und kann man mit 236,40 € monatlich überhaupt leben? Ein bisschen weggehen, mal was Essen gehen, Kleidung usw...

Würde mich sehr über Erfahrungen von Usern freuen!

Schöne Grüße Boozhil

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?