warum unterstützt einen die Kripo nicht bei veruntreuten/ gestohlenen Bit coins?

Für die Einordnung, welche Summe hat dein Schaden?

30000

12 Antworten

Salue

Aus gesetzgeberischer Sicht ist Dir kein Schaden entstanden. Bitcoins sind keine offizielle Währung, sondern eine Hochrisiko-Anlage mit allen damit verbundenen Risiken.

Das ist auch der Grund, wieso Verbrecher (Erpresser) ganz auf solche virtuellen Währungen setzen.

Tellensohn

Wieso ist das jetzt das Problem des Staates und nicht deins?

Wenn Bitcoins so unreguliert sind und im Ausland stattfinden, dann hättest du dir auch des Risikos bewusst sein können.

Es ist immer das Gleiche, Gewinne werden privatisiert und wenn Verluste auftauchen dann soll es der Staat richten.

Diese Mentalität finde ich echt zum kotzen!

Weil es eine virtuelle Währung ist, die keinerlei Hand und Fuß hat

Es ist ein virtuelles Gut, das entsprechend von Dir abgesichert werden muß

Und ich meine damit wurde auch geworben für Krypto-Währungen, daß sie nicht nachverfolgbar sind
Oder was meinst Du warum Ransomware-Erpresser auf Bitcoins setzen!?

Hey,

wie kommts du darauf, dass es der Kriminalpolizei möglich wäre, Bitcoins im Darknet zurückzuverfolgen?

Mfg Jannick (L1nd)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

weil die veilleicht schaluer sind als ich und das können

0
@83Johannax

Würde das so leicht gehen, wäre die Währung Bitcoin nicht so beliebt.

0

die kennen sich z..b.mit darknet und VPN aus !!!

0
@83Johannax

Natürlich kennen die sich aus (also behaupten wir mal), es gibt aber auch einfach Sachen, die nicht so leicht bis gar nicht möglich sind. Komplett egal wie sehr man sich auskennt.

0

Das ist allein dein Problem (wie auch Aktien).

dabei hätte ich so gute schenll umzusetznde Vorschäge gehabt aber es mangelt an der koooperation

0

Was möchtest Du wissen?