Warum unterschiedliche Mikrofone bei Auftritten/Konzerten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die beiden von dir genannten Shows sind ein ganz schlechtes Beispiel: Die Auftritte dort waren Vollplaybacks.

Was Mikrophonierung betrifft: Headmics (ich vermute du meinst Mikrophone und nicht Kopfhörer...) sind klanglich ein Kompromiss, da die Mikrophonkapsel sehr, sehr klein sein muss. Wenn kein Headmic nötig ist, muss dieser Kompromiss nicht eingegangen werden. Auch schnurlose Mikrophone haben klangliche Nachteile im Vergleich zu verkabelten Mikrophonen (ganz abgesehen davon, dass die Kabellose Übertragung eine mögliche Fehlerquelle mehr ist...). Daher benutzt man solche Dinge eben nur, wenn es nötig ist.

SungminnieOppa 17.01.2014, 19:01

Also ich glaube dir,wenn du das jetzt als schlechtes Beispiel sieht,aber so habe ich es immerhin gesehen. Ist ja auch völlig egal wo,mir ist nur nicht ersichtlich wieso. XD Aber es kann ja wohl nicht sein das man 3 Leute mit diesen Headmics ausstattet und die anderen zwei nicht,oder habe ich da in der Erklärung etwas nicht verstanden. Das klingt so,als würde man einigen einen "Nachteil" verschaffen und den anderen nicht.

0
TheStone 17.01.2014, 19:08
@SungminnieOppa

DIe die das Headmic habe, haben das, weil sie aus irgend einem Grund sowohl die Hände frei haben müssen/wollen, als auch nicht vor nem Mikrophonstativ stehen bleiben können/wollen... Jemand, auf den das beides nicht zutrifft, bekommt auch kein Headmic. (wozu auch?)

Bei Vollplaybacksachen kanns aber auch sein, dass die Leute einfach den Krempel bekommen, der eben gerade so rumliegt. Das sind ja dann ohnehin nur Requisiten.

1
SungminnieOppa 17.01.2014, 19:40
@TheStone

Okay,jetzt hat es schon einmal mehr Sinn. Das hat aber an sich nichts mit Live singen oder nicht zu tun,wenn ich richtig verstehe? Früher gab es immer die Diskussion das man bei dem einen oder anderen sagte,dass es Live gesungen wird,oder nicht... Ich habe auch immer den Gesang (bei Liveauftritten) in das Mikrofon immer klarer wahrgenommen.Mit klarer meine ich,dass ich wirklich die etwas kratzigere Originalstimme gehört habe.Diese bezeichne ich für mich als klarer,weil sie eben nicht gemixt und nachbearbeitet ist. Die Stimme,die in die Headmics geführt werden klingen für mich dementsprechend zu "gut" Mal abgesehen davon,dass ich bei richtigen Live Show selten diese Headmics sehe,sondern mehr Mikrofone,aber das kommt wohl eher darauf an,was einen selbst interessiert.Jede Band,jedes Land,jedes Unternehmen etc. verfolgt da wohl sein Prinzip. =)

0

Hey:-)

Bin in Sachen Bühnenmikrofonierung nicht versiert, kann mir neben den genannten Gründen noch folgende vorstellen:

Unterschiedliche Stimmen werden durch unterschiedliche Mikrofone betont bzw bestimmte Mikros passen besonders gut zu bestimmten Stimmfarben. Also auch eine Frage des Sounds. Es gibt Live-Mics, die durch betonung bestimmter Frequenzen auf Frauen- oder Männerstimmen abgestimmt sind. Schau Dir mal die Live-Mikrofone von Sennheiser an.

Backgroundsänger sollen eventuell leicht unterbetont werden, diese Anpassung könnte auch durch die Mikrofone geschehen, wobei ich denke, das läßt sich leicht mit dem Mixer und anderen Teilen in der Signalkette regeln.

SungminnieOppa 13.04.2014, 19:31

Danke für diese Antwort. War jedenfalls wieder ein Stück hilfreicher. Es wird mit Sicherheit überall aus irgendeinem anderen Grund anders gehandhabt. Von daher wird nie klar sein wieso genau das bei dem oder dem nun so ist.

Vielen Dank =)

0

Was möchtest Du wissen?