Warum unterscheiden sich die geburtenraten von armen und von reichen ländern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also zum einen ist in armen Ländern die Aufklärung über Verhütungsmittel nicht so gut, sodass mehr Kinder in die Welt gesetzt werden. 

Es kann außerdem auch daran liegen, dass dies so in den kulturellen Bräuchen gegeben ist, dass man viele Kinder hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In ärmeren Ländern werden Kinder immer noch als quasi "Altersvorsorge" gesehen. Da ist das Fehlen von Verhütungsmitteln eigentlich nur eine Draufgabe.
Dagegen ist es in Industrieländern immer schwieriger, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. Auch steigt die Zahl der Frauen, die kürzer oder gar nicht beim Kind bleiben, immer weiter an (was die Geburtenfreudigkeit weiter senkt). Die Zahl der Männer dagegen steigt nur langsam an. Deswegen sinkt die Kinderanzahl weiter stetig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In armen Ländern sind die Menschen im Alter oft auf ihre Kinder angewiesen, damit sie versorgt werden, während in den reicheren Ländern so gut wie jeder eine gesicherte Altersvorsoge besitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufklärung und der Zugang zu Verhütungsmitteln spielen auch ne große Rolle... In armen Ländern ist beides natürlich nicht so vorhanden wie hier oder in anderen Industriestaaten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Reichen arbeiten bis spaet in die Nacht. Die Armen gehen frueh zu Bett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?