Warum und wieso zählen heutzutage keine Werte mehr?

8 Antworten

Nee. Ich finde deine Einstellung der Welt gegenüber gut. Du hast recht, es gibt wirklich fast nurnoch egoistische menschen. Aber es gibt auch ein paar die es besser Wissen und die sollten bleiben wie sie sind.

Ich glaube nicht, dass es früher besser war. Ich glaube früher gab es Leute, die falsch waren und nichts auf diese Werte gehalten haben und heute gibt es solche Leute. Genauso wie es früher Leute gab auf die man sich verlassen konnte, und es heute solche Leute immer noch gibt.

Das einzigste, was sich vielleicht verändert hat, durch das, dass alles anonymer geworden ist, hat man manchmal weniger skrupell, falsch zu sein, oder andere auszunutzen. WEil eienm gar nicht mehr bewußt ist, dass man es mit anderen MEnschen zu tun hat.

Nein, man sollte auf keinenfall angepasst sein. Warum sollte man irgend ne Meinung teilen nur weil die Mehrheit der gleichen Meinung folgt (ohne darüber überhaupt nachgedacht zu haben)? Das würde doch garkeinen Sinn machen.

Ich kann deine Einstellung der Welt gegenüber aber nur teilen. Bis auf einen Punkt: Die Menschen waren schon immer so. Das war im Mittelalter, nach dem zweiten Weltkrieg, in den 90ern und heute keineswegs anders. Leider.

Wie kam es dazu, das Frauen sich erlauben Männer zu ohrfeigen?

Es nervt mich und finde das um ehrlich zu sein ziemlich respektlos vom weiblichen Geschlecht. Natürlich muss der Mann davor was gatan haben, aber Frauen verhalten sich doch oftmals genauso schlecht und der Mann schlägt doch dann auch nicht die Frau? Auch wenn das Kräfteverhältnis nicht gleich ist und laut Statistik der Mann der "Gewalttätigere" ist, aber das ist es unter Männer auch nicht immer. Notwehr ist natürlich bei beiden Geschlechter ausgenommen.

In Filmen, Serien und auch ganz normalen Partnerschaften wird auch die Art von Gewalt "normalisiert".

Ich finde man sollte niemanden schlagen, so, das die Gesellschaft möglichst gewaltfrei lebt. Auch wenn der Mann z.B. anfängt die Frau anzufassen kann sie doch zuerst ihn anschreien, so das er eingeschüchtert wird und "ängstlich" wird oder ? Aber allein schon wenn der Partner die Partnerin "massiv" enttäuscht wäre keiner geschockt wenn sie ihm eine klatschen würde.

Das die Punkte nicht überall bei jeder Frau eintrifft und manche solche Probleme besser lösen als hansgreiflich zu werden ist mir natürlich auch klar. Ich möchte hier nichts verallgemeinern, da es sicher auch Frauen gibt die von solcher Art von Gewalt nichts halten, auch wenn der Mann nicht großartig verletzt wird. Aber wenn der Mann einer Frau selbst eine leichte Backpfeiffe geben würde, würde die Frau und alle anderen, die das mitbekommen haben ein Aufstand machen, obwohl die Frauen keinerlei Schmerzen trägt?

Ich hoffe man kann mir sowas irgendwie erklären und das da ein wenig Verständnks gezeigt wird für sowas!

Danke schonmal für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?