Warum und wann begannen die Frauen, sich zu schminken?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das haben Menschen seit Anbeginn der Zeit gemacht. Von den Steinzeitmenschen bis über Ägypter und bis jetzt. Es haben sich in verschiedenen Kulture und zu verschiedenen Zeiten Männer wie Frauen aus verschiedensten Gründen geschminkt. Schönheit war aber immer eine der Motivationen. Der Mensch reagiert auf visuelle Reize. Wenn man diese mit Schminke verstärkt ist die Reaktion stärker. So einfach ist das. In unserer Kultur jetzt ist es eher üblich, dass nur Frauen sich schminken weil wir ziemlich pragmatisch sind. Es geht uns nicht um irgendewelche rituellen Bedeutungen sondern um pure Reizwirkung. Frauen neigen von Natur aus mehr dazu sich um ihre äussere Schönheit zu kümmern. Ist Biologie. Männer reagieren auf äussere Schönheit bei Frauen, vor allem Gesicht(ist bewiesen). Frauen ist beim Aussehen des Mannes das Gesicht weniger wichtig, die achten auf was anderes. Deswegen schwitzen die Männer auch in den Fintessstudios und Frauen schminken sich eben. Ich persönlich finde allerdings, dass ein wahrhaft schönes Gesicht keine Schminke braucht, vllt. nur ein wenig und zum besonderen Anlass.

Hi, schon im vorhistorischen Altertum schminkten sich die Frauen. Das Schminken dient dazu, attraktiver (hübscher) auszusehen. Rote Lippen, rosige Wangen deuten bspw. auf Gesundheit (Gebärfreudigkeit) hin. Desgleichen: großer Busen (stillfähig), langes seidiges Haar (keine Flöhe, keine Kopfkrätze). Gruß osmond

Ich meine das kam von den alten Ägyptern. Die haben sich damals schon mit vogelkot eingerieben. und dann machten das die asiaten nach...

Tja, manche Dinge ändern sich nie...

0

Was möchtest Du wissen?