Warum Uhrumstellung

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eingeführt wurde die Zeitumstellung erstmals am 30. April 1916 in Deutschland, in Österreich-Ungarn und noch im selben Jahr auch in Irland. Die Bezeichnung, die die Iren für die Zeitumstellung fanden, „Daylight Saving Time“ (wörtlich übersetzt: „Tageslicht aufsparende Zeit“), beschreibt den Zweck, nämlich die Stundenzahl mit nutzbarem Tageslicht zu vergrößern.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sommerzeit#Geschichte

Strom sparen, man wollte das natürliche Licht länger ausnützen. Es wird immer behauptet, das nütze nichts, aber wenn du deine Lampen eine Stunde später anstellst, muss das ja was bringen.

Die Sommer-/Winterzeit wurde ehedem eingeführt, um Strom zu sparen und das Tageslicht besser auszunutzen. Mittlerweile hat man festgestellt, dass die meisten Menschen gar nicht diese Zeit nutzen können und die Umstellung eigentlich Schwachsinn ist, aber geändert wird es nicht.

Was möchtest Du wissen?