Warum übersetzt man "rogarent" so (Latein)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Deutschen kann der starke Konjunktiv nicht verwendet werden, weil er einfach nicht passt. Daher neigt man von alters her dazu, im Lateinunterricht eine Umschreibung mit "möge" für die gegenwärtigen Konjunktive zu verwenden und mit "würde" für die vergangenen. (Häufig wie nach cum und ut wird im Deutschen auch der Indikativ genommen.)

Für würde kann dann, wenn es passt, auch noch "soll" verwendet werden, zumal wenn es nachzeitig wirken soll.

von rogare (fragen):    
rogem = ich möge fragen         rogaverim = ich möge gefragt haben
rogarem = ich würde fragen     rogavissem= ich würde gefragt haben
                       (solle)                                      (ich hätte gefragt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"qui rogarent"

Qui ist ein Relativpronomen. Ich hab zwar keinen Kontext, aber ich vermute, dass qui in dem Zusammenhang Maskulin Nominativ Plural ist.

Qui => welche

Rogarent ist ein Konjunktiv. die Form Infinitiv + nt steht für die 3. Person Plural Konjunktiv Imperfekt Aktiv.

Rogarent => Sie sollten fragen

Da Rogarent aber in einem Nebensatz steht, muss der Konjunktiv nicht übersetzt werden, darf aber unter manchen Bedingungen mit "soll" übersetzt werden.

Leider habe ich keinen Kontext oder weitere Teile des Satzes um dir es genauer Erläutern zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Javaanfang
15.10.2016, 16:21

Zusammen übersetzt heißt es: welche fragen sollten ...

0
Kommentar von adabei
15.10.2016, 16:29

Was stellst du hier für wilde Theorien auf?

0

rogarent ist Konjunktiv Imperfekt von rogare, fragen. Sollten ist nicht zwingend, man könnte auch würden verwenden. Du kannst hinter deine Übersetzung in der Arbeit in Klammern reinschreiben, Konjunktiv Imperfekt dann weiss dein Lateinlehrer, dass du die Verbform richtig erkannt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib man bitte den ganzen Satz auf. Dann kann man dir vielleicht helfen.
Schau dir das Verb noch einmal genau an. So kann es nicht gelautet haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarlaMaria03
15.10.2016, 16:32

Der Satz heisst: Post proelium Cannense Hannibal, Carthaginiensium imperator, ex captivis nostris electos decem Romam misit, qui rogarent,( es heisst wirklich so :)), an populo Romano videretur, ut permutatio fieret captivorum. (ich hoffe ich habe mich nicht vertippt..)

0

Was möchtest Du wissen?