Warum überleben Fische im Winter im Wasser?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wasser ist bei exakt 4grad am schwersten, dass heisst wenn die Oberfläche eines Sees -1C ist ist es am Boden immer noch 4C bis dass komplette Wasser durchgekühlt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach. Das kalte wasser ist leichter als das wärmere wasser. Deshalb ist es unten wärmer. Der eiswürfel schwimmt ja auch im glas 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal das ist darauf bezogen, dass die Fische im Winter unter dem Eis in dem flüssigen Wasser überwintern und überleben.

Wie genau der Effekt heißt weiß ich nicht, aber Wasser ist bei 4Grad Celsius am schwersten (und natürlich flüssig, sodass die Fische auch überleben können) und damit immer am Grund des Gewässers. Deshalb schwimmt Eis auch an der Oberfläche, weil es eine geringere Dichte hat und somit leichter ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man nennt es auch die Anomalie des Wassers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?