Warum überlassen wir Deutschen einem Elon Musk die Marsbesiedlung?

31 Antworten

Aktuell geltendes Wetraumrecht:

United Nations Treaties and Principles on Outer Space

ISBN:92-1-100900-6

Das haben auch die Amis unterschireben. Kein Himmelskörper, auch nicht der Mond, können von einem einzelnen Staat, oder Person in Besitz genommen werden. Das ist der gleiche Vertrag, der für die Antarktis gilt. Deswegen sind ja auch die ganzen "Verträge" über gekaufte Sterne, oder auch Parzellen auf dem Mond, vollkommen Null und Nichtig, obwohl sie nach ursprünglich geltendem amerikanischen Recht gültig waren. Aber welcher Paragraph müsste ich das gesamte Werk selber nochmal durchlesen, aber dazu fehlt mir leider die Zeit. Aber organisiere es Dir mal, dann wird vieles klarer. Unterm Strich spielt es also keine Rolle, wer zuerst auf dem Mars landet und wer nicht.

Hallo,

Wozu? Nachdem ich mir alle Beiträge hier durchgelesen habe, komme ihn zu meiner eigentlichenen Frage: Warum ist es dir wichtig, dass ein Deutscher den Mars als erste Nation besiedelt? Plausibel wäre doch hier, das die Menschheit die ersten waren/sind das den Mars besiedeln oder ein Fuß auf marsianischen Boden gelegt hat.

Wie sagte damals Neil Armstrong (1969) als er von der Apollo 11 als erste Mensch überhaupt den Mond betrat? “That’s one small step for a man, one giant leap for mankind!” eben Menschheit und nicht für ihn selbst oder die USA. Gut, die Menschheit hat vom kalten Krieg profitiert, jedoch billig war es nicht, wenn die Apollo 11 mit lediglich zwei C64 ähnlichen Rechner zum Mond geflogen sind 😉

Gruß Sonic

Woher ich das weiß:Beruf – Diplom Techniker/Elektromeister

Wenn dies so wäre, dann dürfte auf der Rackete keine Amerikanische Flagge drauf sein und dann müssten die Astronauten auch von verschiedenen Nationen sein!

Und außerdem hat SpaceX tausende Satelliten in den Orbit geschossen. Für Die Menschheit? Oder für kommerzielle Zwecke?

0

Die Amis haben nicht den Mond in Anspruch genommen. Nicht mal einen Teil davon. Das könnte irgendwann vielleicht mal kommen, wenn es eine Verwendung von Helium3 gibt und die Förderung auf dem Mond ökonomisch sinnvoll ist.

Was wollen wir Menschen denn auf dem Mars? Leben mit so wenig Schwerkraft, Strahlenbelastung, ständig drohendem Mangel an Wasser und Lebensmitteln, völlig ohne Komfort. Das ist doch allenfalls etwas für Forscher oder Prospektoren. Wobei für letztere auch wieder die Frage gilt, ob Bergbau etwas sinnvolles bringt.

Lass dem Musk mal sein Hobby. Der kann ja sein Geld damit gut verbrennen. Wir haben da sicher anderes mit vor.

Das könnte irgendwann vielleicht mal kommen, wenn es eine Verwendung von Helium3 gibt und die Förderung auf dem Mond ökonomisch sinnvoll ist.

Wenn man nicht ganz bescheuert ist, lässt man in Sachen wirtschaftlicher Ausbeutung vom Mond, der für die Stabilisierung unserer Umlaufbahn und Rotation und damit unserer Lebensbedingungen hier, nicht gänzlich unwichtig ist, Die Finger.

Mal abgesehen davon, dass es nach wie vor wirtschaftlicher Nonsens wäre, weil der Transport noch immer weit mehr kosten würde, als das Material selbst wert ist.

3
@Regenschirm235

Elon Musk sollte uns ein Vorbild sein, während wir noch darüber streiten wann denn endlich der BER Flughafen öffnet, ist er uns schon zig Jahre voraus.

2

Hi,

Ich glaube, dass bei uns das Problem darin liegt, daß wir sehr (zuviele) Vorschriften haben und die Amerikaner haben auch einen andere Einstellung zum Unternehmertum, als wir. Wenn bei uns sich jemand selbständig macht und ein großes Risiko eingeht, dann wird eher darauf hingewiesen, dass man doch etwas 'sicheres' machen sollte und das es nicht gut ist, solche Risiken einzugehen. Dazu kommen dann noch 1million Vorschriften die sich EU Beamte ausgedacht haben und die sich dann auch noch ständig ändern. Wir haben uns mmn selber in die Ecke bürokratisiert.

Wenn man bei uns sowas wie SpaceX starten wollte, das wäre warscheinlich garnicht mehr machbar, weil man soviele Auflagen erfüllen muss und dazu kommen dann noch die ganzen Umwelt Gruppen, die dann klagen usw.

Bei uns hat man auch die Tendenz an alten Sachen Festzuhalten und neue Entwicklungen zu verpassen.

Die ESA hats auch verpasst, kostengünstige Raketen zu entwickeln, wie spaceX das gemacht hat.

Das Problem haben wir auch in anderen technischen Bereichen, wo wir inzwischen deutlich abgehängt wurden, zb Beispiel im Bereich KI.

Kann sein, dass es auch mit an den Entscheidungsträgern liegt, die dann einfach zu lange an alten Dingen festhalten.

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Persönliches Interesse, viele Bücher, beobachten & Erfahrung
für sich in Anspruch nimmt

laut internationalen Verträgen ist das gar nicht möglich. Man kann irgendwohin fliegen und viel Geld verbraten, aber man hat keinerlei Ansprüche auf alleinige Nutzung von irgendetwas dort.

Der Titel ist dann aber ein Amerikanischer!

Und außerdem wollen wir doch auch dort forschen dürfen, oder nicht?

1
@hologence

Doch eigentlich schon, aber das wollen die meisten nicht verstehen!

Da draußen gibt es viele Ressourcen, die jedes Land bräuchte!

Und noch was:

Was ist daran so schlimm, wenn wir die Konkurrenz zu anderen wären?

1
@Bodybuilder99

Ressourcen? Was soll deren Transport zur Erde denn kosten? Das ist ökonomisch sinnloser Science Fiction.

1
@hologence

Es geht darum auf den Mars Stationen zu errichten, um dort zu forschen und um sich dort niederzulassen!

Außerdem ist der zukünftige Plan eine Handelsroute Erde-Mond-Mars und zurück zu erschaffen.

Dafür brauchen wir Ressourcen, zu mal die Ressourcen auf der Erde nie reichen werden.

Immer höher, weiter und schneller!

1
@Bodybuilder99

für höher, weiter, schneller ist Deutschland natürlich Vorreiter, darum wird ein Flughafen in Berlin gebaut und ein Bahnhof in Stuttgart...

1
@Bodybuilder99

Schau dir mal von einem Youtuber namens "What about it" die Videos mit dem Chef der Mars society "Robert Zubrin" an. Das erreichen von Mars hat eine viel größere Bedeutung, als nur Ressourcen und Forschung.

1
@LeylaLuchs

Also doch zu kommerziellen Zwecken, dann ist es sicherlich keine Mission "für die Menschheit"!

0

Was möchtest Du wissen?