Warum überfordern mich die 7 Minuten langen Dehnübungen so sehr?

1 Antwort

Wahrscheinlich gehst du zu stark in die Dehnungen rein. Du solltest nur so weit gehen bis es anfängt zu ziehen. Wenn es weh tut ist das Maximum erreicht und du solltest auf keinen Fall weiter gehen. Auch halte ich diese 7 Minuten für viel zu wenig. Wenn du richtig dehnen willst dann musst du die einzelnen Muskelgruppen erst mal ca. 20 Minuten vorbereiten (durch leichtes andehnen aber nicht bis an die Grenzen). Erst nach diesen 20 Minuten sind die Muskeln so weit das die nächsten Minuten den effektiven und dauerhaften Dehnerfolg bringen. Und das musst du bei jeder Muskelgruppe machen. Also zum Beispiel für Spagat. Erst für den Frauenspagat links 20 Minuten vordehnen und dann noch 20 Minuten richtig dehnen. Dann für den Frauenspagat rechts das selbe. Und dann für den Männerspagat noch mal das gleiche. Und natürlich auch für andere Dehnungen. Vielleicht für den Rücken oder andere Abschnitte.

Das ganze dann jeden 2. Tag intensiv. Die Tage dazwischen nur ganz leicht dehen bis ein evtl. Muskelkater weg ist. Nicht mehr. Und ein Tag in der Woche Pause damit der Körper durchatmen kann.

Viele wollen zu schnell zu viel sind aber nicht bereit zu investieren. So holt mal sich ganz schnell Verletzungen und muss lange pausieren.

Mach langsam, regelmäßig und ausdauernd deine Dehnungen. Dann wirst du schnell Erfolge erreichen.

Viel Spaß und Erfolg

LG Stretchingmaster

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?