warum tut ritzen mit der zeit immer weniger weh?

7 Antworten

Wenn möglich, solltest du meiner Ansicht nach mit Vertrauenspersonen darüber reden (mit Eltern, Lehrern, Angehörigen etc.). Oder auch mit der www.nummergegenkummer.de (für Jugendliche, aber nur zu bestimmten Zeiten erreichbar) bzw. der telefonseelsorge.de. (In anderen Ländern: Österreich: rataufdraht.at bzw. telefonseelsorge.at, Schweiz: 147.ch bzw. 143.ch).

Diese Nummern bieten auch Webberatung an, wenn du nicht telefonieren möchtest!

Denke nicht, niemanden mit deinen Problemen belasten zu wollen - bestimmt sind sie froh, wenn du zu ihnen kommst und sie dich unterstützen können. Denn allein ist es, soweit ich weiß, oft schwer bis unmöglich, da herauszukommen.

Das aber nur als gut gemeinten Rat, da deine Frage Grund zur Sorge gibt.

Alles Gute!

EDIT: Ich habe gelesen, du bist bei einem Therapeuten/einer Therapeutin. Scheue dich nicht, es ihm/ihr zu erzählen. Bestimmt hat er/sie Erfahrung im Umgang damit und nimmt dich ernst.

weil du es dann schon gewöhnst... bitte hör auf ! Ich weiß es ist nicht leicht aber hol dir hilfe von einer Person die dir nahe steht !!! Warte nicht mehr !!!

Du solltest evtl. darüber nachdenken mit deinen Eltern darüber zu reden, notfalls mit Therapeuten.

Und zu deiner Frage: Dein Körper hat sich daran gewöhnt, würde ich jetzt spontan sagen. Aber lass den Mist.

Was möchtest Du wissen?