Warum tut mir das Leben das an - Ich war mein ganzes Leben lang alleine, ohne Freunde und Freundin, und darum habe ich angefangen zu trinken?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du badest je regelrecht in Selbstmitleid,und so kommst Du aus diesem Kreislauf nie raus,im Gegenteil,du versinkst immer tiefer darin!Es ist nicht Dein Schicksal einsam zu sein,Du hast Dich in die Einsamkeit begeben,der Alkohol wird da eine grosse Rolle spielen,und offenbar stimmt Deine Wahrnehmung auch nicht mehr richtig.Einerseits jammerst Du darüber das Du einsam bist,dann schreibst Du das Du Dich mit Alkohol den Leuten um Dich rum verbunden bist,das passt nicht zusammen.

Du solltest den Hintern hoch bekommen und etwas dagegen unternehmen und nicht Deine ganze Energie fur Selbstmitleid verbrauchen,die hilft Dir nicht weiter,suche Dir Selbsthilfegrupoen wie die anonymen Alkoholiker,dort lernst Du auch gleich viele Leute kennen und Du kommst aus diesem Kreislauf Alkohol,Selbstmitleid und Schuld überall nur nicht bei Dir suchen ,wieder raus,und warte damit nicht erst bist Du völlig vor die Wand gefahren bist und kaum noch was zu retten ist.Alkohol war noch nie ein Problemlöser sondern der bedeutet immer noch mehr Probleme,und die werden mit jedem Tag Probleme vermeindlich wegsaufen immer grösser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf diese Nummer an und erkläre dein Problem sie werden versuchen dor zu helfen. 116111

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist selbst verantwortlich für dein Leben. Deswegen lautet die Frage eher "warum tu ich mir das an?" und das ist eindeutig eine Frage an DICH und nicht an UNS

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du ergötzt dich ja förmlich in Selbstmitleid!!

Wer außer du selbst ist an deinem Dilemma schuld? Hat dir jemand gesagt zur Flasche greifen zu müssen? Anstatt dir einen Freundeskreis zu suchen versuchst du dir dein Leben zu versauen!

Wie ich auch aus deiner Frage erkennen kann..habe alle anderen die Schuld, sie haben dich nicht wie ein kleines Kind an die Hand genommen und dir Wege aufgezeigt, die du als erwachsener Mensch hättest selbst finden müssen.

Nein..du kannst mir absolut nicht leid tun..andere Menschen verstehen ihr Leben zu meistern und glaub ja nicht..es hat nicht jeder mal einen Tiefpunkt und findet den Weg da wieder heraus..nur du nicht??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Evtl. mal nüchtern Leute ansprechen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche Gleichgesinnte, die findest du im Verein Anonymer Alkoholiker.

Alkoholismus ist eine Krankheit und kann behandelt werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal: Therapie gegen alkohol

Am anfang fühlt man sich zwar schlechter aber das bessert sich. Du wirst auch bei den sitzungen gleichgesinnte finden die vllt das selbe durch gemacht haben wie du. Mit sicherheit wirst du da auch freunde finden und dein leben wird sich zum guten wenden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?