Warum tut mein unterer Rücken tut beim aufstehen weh?

3 Antworten

Das sind wohl "Standschäden" und sie rühren von zu wenig Bewegung her, bei welchen du die Rückenwirbel bis runter in die Lendenwirbelsäule mobilisierst. Falls du dich erinnern magst an ein bestimmtes Ereignis könnte das damals von einem viel akuteren Hexenschuss her rühren.

Mach Gymnastik für den Rücken, bei der du die Rückenwirbel mobilisierst, also beweglich machst. Ein Physiotherapeut kann dir diverse zeigen. Wenn du beim Arzt warst, kann der dich auch für ein paar Therapiestunden an einen Physio überweisen.

Ansonsten: beim langsam nach vorne beugen, kannst du die Fussspitzen mit den Fingerspitzen berühren? Das mobilisiert die Wirbel in vorne/zurück Richtung.

Wenn du dich auf die Seite legst am Boden mit angezogenen Knien, der Fuss des oberen Beins in die Kniekehle des unteren, dann machst du mit dem Oberkörper eine ganz langsame Rotation in die gegenüberliegende Richtung,wobei das Knie möglichst am Boden verbleiben sollte. Dann die Übung ebenfalls in der Gegenrichtung ausführen. Du bist dann ungefähr um 120 bis 180 Grad verdreht, je nachdem, wie beweglich du bist. Diese Bewegung bringt eine Mobilisierung in der Rotation in die Rückenwirbel. Je stärker du die Knie anziehst, um so tiefer runter in der Lendenwirbelsäule wirkt die Rotation. Sie sollte also bis zu den untersten zwei, drei Wirbeln wirken und dich dort mobilisieren, wo du Beschwerden verspürst.

Die dritte Übung: Steh barfuss stabil am Boden, dass du festen Stand hast und nicht rutschst und grätsche die Beine etwas weiter, als Schulter Breite. Dann wippst du langsam auf das Knie des einen Beines, dann auf das andere Knie. Diese Bewegung dehnt den Musculus Maximus, auf Deutsch den Arsch :-) Das ist nämlich ein sehr starker Muskel, der in der Lage ist, eine Blockade in der LWS auszulösen, wenn er sich verkrampft hat. Die Übung dehnt den Muskel und kann das ISG Iliosakralgelenk bei einer Blockade wieder mobilisieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Iliosakralgelenk

Das sind so die übelsten mechanischen Blockaden. Wenn du Schmerzen hast, nimm in der Nacht ein leichtes Schmerzmittel. Damit bleibst du ruhiger liegen und du kannst dich in der Rückenmuskulatur besser entspannen. Ein sehr warmes Bad nützt natürlich auch, um die Rückenmuskulatur zu entspannen und zu dehnen.

Bei mir hat übrigens ein klein wenig höherer Salzkonsum geholfen. Zwischen den Rückenwirbeln sitzen ja die Bandscheiben. Mit ein klein höherem Salzkonsum hatte ich das Gefühl, dass die Bandscheiben beweglicher geworden sind. Die Bandscheiben besitzen einen hohen Wasseranteil, damit sie beweglich sind. Etwas mehr Salz hat bei mein Körper einen veränderten Wasserhaushalt bewirkt und der Rücken wurde insgesamt beweglicher.

Das Feld der Rückengymnastik ist aber weit. Probiere diverse Übungen aus, die du alleine, aber alle langsam und kontrolliert ausführen kannst. Gute Besserung!

Hm, da unten habe ich auch oft Schmerzen, aber ohne Geräusche.

Du solltest das vielelicht mal einem Orthopäden vortragen.

Ich mache täglich folgende Übungen, vielleicht helfen Dir die auch:

  • Im Bett liegend beide Beine gestreckt lassen, Zehen hoch, Fersen abwechselnd zum Bettende schieben. Langsam. (Becken bewegt sich in der waagerechten Ebene vorne-hinten)
  • Beide Beine anstellen, dann langsam die Fersen abwechselnd in die Unterlage drücken. (Becken bewegt sich in der senkrechten Ebene links-rechts)
  • Dann in dieser Haltung beide Hüften abwechselnd zum Fußende schieben, also etwa wie Aufgabe 1, nur in angestellter Haltung. Dann werden andere Muskeln gebraucht.
  • Zum Schluß noch beide Fersen gleichzeitig in die Unterlage drücken, dabei langsam den Po hochrollen (vorderen Beckenrand heben), dabei wird der Bauch automatisch eingezogen. (Becken bewegt sich senkrecht vorne-hinten)

Jede Übung ein paar Minuten machen, Intensität kannst Du selbst bestimmen, so wie es guttut.

Danke für die Übungen. Werde ich gleich mal ausprobieren. Ich glaube allerdings, dass genau diese Übungen dann den Schmerz hervorrufen, weil es dabei knackt. Zum Orthopäden sollte ich vielleicht mal gehen, ja : )

0
@SimoneWelling

Dabei werden die kleinen Gelenke bewegt, deshalb vorsichtig vorgehen. ISG z.B. und die kleinen Wirbelgelenke.

Du kannst vorher Wärme drauftun, Die auf ein Kornkissen legen oder auf Wärmflacshe (nur flach befüllen).

0

Bei welchem Arzt warst du?

Bei meinem Hausarzt (Allgemeinmediziner)

0

Ich habe Rückenschmerzen hinter dem Kreuzbein. Was soll ich tun?

Hallo liebe Leute,

Ich brauche dringend Hilfe, weil man beim Arzt ja einfach abgefrühstückt und mit Schmerztabletten nach Hause geschickt wird.

Folgendes:

Seit mehreren Tagen schon habe ich Schmerzen im unteren Rückenbereich. Erst gestern/heute habe ich gepeilt das diese Schmerzen HINTER dem Kreuzbein sitzen. Wenn ich selber Druck auf´s Kreuzbein ausüben, kommt ein leichter Druckschmerz.

Besonders stark ist es aber im Stehen/Laufen und Sitzen (ohne Rückenlehne und ohne die Po fest unten an die Lehne zu drücken).

Im Liegen mit leicht angewinkelten Beinen merke ich fast garnichts.

Iboflam 600mg nehme ich seit gestern (insges. schon 5 Tabl. genommen) und spüre nicht "wirklich" eine Besserung. Kommt mir vor als wäre es eher schlechter geworden.

Was soll ich tun? Kennt das jemand?

Meine Ärztin sagte zudem ich solle mich "moderat" bewegen. Nur wie schaffe ich das mit solchen Schmerzen?

Anbei: Als ich heute Duschen war und warmes Wasser über den Rücken lief, hatte ich das Gefühl die SChmerzen gehen zurück. Bei einem Wärmekissen war das nicht so lindernd, obwohl das Wärmekissen einiges wärmer war.

Ich bitte euch helft mir...

Mit freundlichsten Grüßen und Danke für alle Antworten.

...zur Frage

Schmerzen im unteren Rücken (Kreuzbein), rechts - was tun!?

Hallo Zusammen,

habe seit ca. 3 Tagen schmerzen im unteren Bereich des Rückens (vermute am Kreuzbein), verstäkrt auf der rechten Seite. Ich meine mich erinnern zu können, dass ich vor ein paar Tagen eine falsche Bewegung gemacht habe u. die Schmerzen seitdem an dieser Stelle zugenommen haben. Die Schmerzen nehmen bei Bewegung abm treten deutlich beim Sitzen u. beim sehr geraden Stehen auf (da habe ich das Gefühl als wenn mir der Rücken durchbricht). ich mache seit 2 Tagen leichte Rückenübungen zuhause dabei habe ich auch kaum Schmerzen. Was könnte es nur sein!? Ich weiß, dass ich damit zum Orthopäden gehen sollte aber im Moment ist totales Schneechaos u. mein Orthopäde ist ziemlich weit weg, noch dazu bin ich erkältet u. nehme Antibiotikum. Habt ihr vielleicht n Tipp für mich, was ich tun könnte außer massieren, wärmen u. Gymnastik!? Meint ihr es könnte von allein wieder weggehen!? Danke für jeden Antwort!

...zur Frage

unterer Rücken , drückt unangenehm vom falschem sitzen

Ich sitze leider oft wie eine Banane krümmel....dann tut und drückt der untere Rückenbereich an beiden seiten links und rechts weh...vorallem jetzt wenn es kalt ist ..Ist es bei euch auch so ?..Ich merke es nur abends, wenn ich wieder sitze aber sonst den ganzen Tag nicht... Was kann man gegen tun, oder vorbeugen...außer Wärme...vll Übungen ? Weil ein grund ist es nicht zum Arzt zugehen oder ...was befindet sich eig. im unteren Rücken ?

LG :)

...zur Frage

Warum tut mein unterer Rücken nach dem Trizeps Training weh?

...zur Frage

Wirbel und Rücken kontrollieren lassen

Habe oft Beschwerden an Rücken das es manchmal meine ganze rechte Körperhälfte weh tut. Wo kann ich mal meinen Rücken und die Wirbel mal richtig checken und notfalls einrenken lassen?

...zur Frage

Stechende Schmerzen in der Flanke/Niere bzw. unterer linker Rücken beim Atmen am Morgen nach dem Aufstehen?

Hallo, habe seit geraumer Zeit morgens nach dem Aufstehen beim Atmen ein Stechen im Bereich der linken Flanke/Niere/ unterer Rücken. Wenn ich dann Wasser gelassen habe nehmen die Schmerzen ab und eine Stunde später ist es weg. Am nächsten Morgen das gleiche wieder...weis jemand was das ist oder an was das liegt? Muss zugeben, dass ich nicht sonderlich viel trinke den Tag über

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?