warum tut keiner was gegen Schlachthöfe?

19 Antworten

Du kannst auf Fleisch verzichten. Würden das immer mehr tun gäbe es keine so große Nachfrage mehr und die Produktion müsste verringert werden.

Möchtest du stattdessen nur etwas gegen den Schlachtprozess unternehmen, dann kauf da wo du weiß, wie es gemacht wird oder beim Biobauern. Die Tiere müssen alle mit Bolzenschuss oder Elektrozange betäubt werden, darum kommst du nicht herum, aber um die Tierbehandlung vorher kommst du herum. Auch bei einer Hofschlachtung dürfte es nicht so schlimm sein wie auf Schlachthöfen. Am besten schaut man sich den Schlachtvorgang vor Ort an, dort wo man kaufen möchte. Dann weißt du genau wie es abläuft und ob es für dich okay ist.

Und warum tut keiner was? Bestimmt, weil viele nicht auf Fleisch verzichten wollen und wenn sie sich einen Schlachtvorgang ansehen würden, dann würden sicher einige kein Fleisch mehr essen wollen. Deshalb wird man auch oft nicht rein gelassen, gerade auch wegen der schlechten Behandlung. Es geht doch wieder nur ums Geld. Schneller Fleischgewinn ohne viel Aufwand, das will der Kunde, denn der Kunde kauft all das! Nur der Kunde kann etwas ändern, indem er nicht mehr das kauf, was oben genanntes vertritt sondern Tierwohl. Es erfordert bewusstes einkaufen und vorallem auch mehr Geld ausgeben. Dazu sind viele nicht bereit...

3

Möchtest du stattdessen nur etwas gegen den Schlachtprozess unternehmen, dann kauf da wo du weiß, wie es gemacht wird oder beim Biobauern. Die Tiere müssen alle mit Bolzenschuss oder Elektrozange betäubt werden, darum kommst du nicht herum, aber um die Tierbehandlung vorher kommst du herum. Ist das nicht auch Qäulerrei ? Also die Elektrozange oder Betäubung ?

0
10
@Unbekannt33147

Natürlich ist es Quälerei, aber so ist das deutsche Gesetz! Das Tier muss betäubt werden mit einem dieser beiden Methoden, dass diese beiden bei einigen Tieren nicht anschlagen ist auch bekannt, aber die die die Gesetze machen sitzen nur hinterm Schreibtisch. Wenn du wirklich etwas tun willst gegen die Tierschlachtung, dann verzichte auf Fleisch, denn dann müssten jedes Jahr weniger Tiere geschlachtet werden. Jedes Jahr würden es weniger werden, je mehr Menschen darauf verzichten. Meiner Meinung nach ist Fleisch nicht lebensnotwendig. Die Natur bietet genügend Pflanzen, die eine ausgewogene Ernährung bieten. Ich finde es aber auch nicht falsch, wenn man tierische Produkte wie Milch usw. nutzt, wenn die Tiere gut behandelt werden.

1
3
@NurlaGahsche

Werden denn Kühe Kalbe gut behandelt ? Die stehen doch jeden Tag und können sich nicht bewegen in Gegensatz zu Schweine, die sich wenigsten etwas bewegen können. Klar sie bekommen jeden Tag Mittag vom Bauern,aber trotzdem ist es zum Schluss eine Quälerei oder nicht, wenn es Richtung Schlachtung geht oder nicht ? Warum haben die deutschen das dann erfunden ? Wäre es nicht sinniger , eine Methode zu erfinden, die das besser macht ?

0
10
@Unbekannt33147

Du kannst immer noch wählen von wem die Milch kommt. Du kannst wählen von wem die Eier kommen und wenn du es ganz richtig tun willst, dann kaufe ein Stück Land und baue alles selbst an, versorge deine Tiere die du auswählst selbst. Dann kannst du alles so machen wie du es für richtig hältst. Nur leider ist das nicht jedem möglich. Deshalb gibt es Biobauern, die es anders machen. Von denen kannst du die Milch kaufen. Natürlich gäbe es auch die Möglichkeit vegan zu leben, das ist jedem selbst überlassen.

Die deutschen haben nicht allein die Form dieser Haltung erfunden, alle Menschen sind daran beteiligt, sie haben es geduldet, dass es so weit kommt. Wir haben zugelassen, dass diese Produktion völlig rücksichtslos geworden ist. Wir sind diejenigen, die das wieder ändern können. Wir müssen uns nur entscheiden und handeln.

Wenn du eine Methode erfinden willst, die alles besser macht, dann leg los und denk darüber nach wie man Tiere schmerzfrei aus ihrem Leben reißt. Ich persönlich finde das geht nicht, denn man beendet ihr Leben ohne ihre Einwilligung. Es wird immer eine Qual geben, denn das ganze ist nicht freiwillig, die Seele verlässt den Körper nicht freiwillig vorzeitig. Tiere zu töten nur weil es gut schmeckt finde ich absurd. Es ist einfach nur unsinnig sie zu töten. Welcher Sinn steht denn dahinter ein Tier zu töten, nur weil es eine "einfache, schmackhafte, "lebensnotwendige"" Sache ist? Das Tier wurde zur Sache, zum Ding ohne Gefühle. Das ist unsinnig. Alles wird damit gerechtfertigt, dass es ja nur Tiere sind. Aber Tiere haben alles was der Mensch auch hat, außer das Bewusstsein. Bewusst etwas tun, dass kann der Mensch und er sollte langsam mal davon Gebrauch machen.

0
15

@NurlaGahsche: Gute Antwort und guter Kommentar - danke ! ;)

1
3
@Honeysuckle18

Ja. Aber der Tod ist doch generell immer schrecklich ? Auch bei Menschen und Hunden und Katzen oder nicht ? Warum können wir Menschen da einfach drüber schauen, obwohl wir wissen, dass es schrecklich ist ?

0
15
@Unbekannt33147

Stell dir vor: Ich vermag sogar über - mehr oder weniger offensichtliche - Trollfragen hinwegzuschauen...;)

1
10
@Unbekannt33147

Weil es ganz einfach wichtigere Dinge gibt, z.B. Geld. Das Tier ist zu einer Sache geworden, die keine Gefühle hat. So wird das gerechtfertigt.

1
3
@NurlaGahsche

Aber für mich hat es Gefühle. Ein Hund hat doch auch Gefühle :/ :( Was ist da los ?

0
10
@Unbekannt33147

Was ist da los?! Andere denken nur an den Profit, weil sie glauben Geld ist der Sinn und Zweck des Lebens. Die nächsten denken erst gar nicht darüber nach, weil sie keine Veränderung und kein Verzicht wollen. Solange sie das Tier nicht selbst töten müssen ist alles in Ordnung. Wiederum andere finden eine Art Befriedigung darin zu töten. Alles im allen sind die Menschen nicht mehr menschlich bzw. die Menschen wissen nicht mehr wer sie sind. Das ist los.

1
10
@Unbekannt33147

Ja das ist es. Doch für die die sich einreden ein Tier sei eine Sache, ist es keine Tierquälerei. Alles ist relativ...

0
10
@Unbekannt33147

Weil keiner einfach anfängt etwas dagegen zu tun. Und weil viele gar nichts dagegen tun wollen. Eigentlich müsste jedem diese Frage gestellt werden und jeder muss sie für sich beantworten.

0

Es wird schon etwas dagegen getan. Immer mehr Leute hören auf, Fleisch und andere Tierprodukte zu konsumieren, und diese Industrie zu unterstützen. Auch gibt es organisierte Demonstrationen und Menschen die sich engagieren, um über diese Grausamkeiten aufzuklären. Man merkt da bereits eine Veränderung der Gesellschaft. Jeder einzelne kann Teil davon sein.

Allerdings ist Deutschland auch der viertgrößte Fleischproduzent der Welt, und da die Exporte nach Asien immer weiter steigen, steigt auch die Zahl der ausgebeuteten und getöteten Tiere.

3

BerwinEnzemann

3. Entbluten

Die Tiere werden "gestochen". Bis zu diesem Zeitpunkt ist das Tier lediglich betäubt, aber nicht tot! Oft kriegen sie sogar noch mit, wie der Schlächter mit einem Messer die Halsschlagadern durchschneidet.

Durch den Blutentzug wird das Gehirn des Tieres nicht mehr mit Sauerstoff versorgt, so dass der Tod innerhalb kürzester Zeit eintritt.

Sie sind jedeglich betäubt, bekommen alles noch wahr und sehen sogar noch, wie der Metzger das Schwein entblutet. Nicht schön. Da gibt es doch andere Methoden oder ?

0

Du kannst einen Beruf erlernen, bei dem Du aktiv etwas dagegen tun kannst, daß Tiere unnötig leiden.

Also werde Tierzüchter und/oder Schlachter.

Sich über etwas aufregen, dann aber die Verantwortung an Politiker abtreten zu wollen funktioniert jedenfalls nicht.

Genausowenig wirst Du die Natur dazu bringen, sich selbst zu leugnen.

Schau einfach mal ein paar Tierdokus. Und zwar welche, die nicht von Peta&Co inszeniert wurden.

Die Natur hält sicherlich nichts von den frommen Wünschen wohlstandsverwöhnter Großstadtkiddies fernab jeglicher Naturerfahrung.

Sie wird weiterhin Babytiere als Beute für andere Tiere sterben lassen. Und weiterhin werden sich Lebewesen gegenseitig fressen.

Egal, ob Tier oder Pflanze/Pilz: ohne Nahrung geht es nicht.

Die Natur ist da echt nicht zimperlich.

Wenn Du meinst, Tiere werden misshandelt sorge einfach dafür, daß besseres Personal diese Jobs macht.

Aber wie bereits beim Thema Politik erwähnt: schieb die Verantwortung nicht auf andere ab.

Selbst ist der Retter der Welt! ;)

warehouse14

15

Für dich gilt das Konstrukt der "Natur" auch nur dann, wenn es um die Rechtfertigung deines Fleischkonsums geht - alles klaro ! :)

1
42
@Honeysuckle18

Nö. Ganz sicher nicht.

Die Natur interessiert sich auch in anderen Bereichen nicht sonderlich für die weinerliche Meinung verweichlichter Großstadtkiddies. ;)

Zum Beispiel wird sich ein Fuchs sicherlich nicht von einem Warnschild davon abhalten lassen, in den Hühnerstall einzubrechen um sich ein leckeres Huhn zu holen.

blubb

0
15
@warehouse14

Ja, "Blubb" - schnell wieder dem Veganer was hingeworfen, was in keinem Zusammenhang steht mit der "Frage" (auch, wenn diese wieder mal nur provozieren wollte) !

"Hey Veganer, der Löwe frisst auch Fleisch!"

Video von "Der Artgenosse"

Kennst auch "du" sicherlich bereits...;)

0
42
@Honeysuckle18

Hey, Veganer! Ich hab es nicht nötig irgendwelche inszenierten Videos von egal wem zu gucken.

Und wenn Du was gegen Tierleid machen willst werde Tierpfleger. Und natürlich auch Schlachter. Dann kannste nämlich selber dafür sorgen, daß die Viecher ohne großartig zu leiden verwurstet werden. Aber solange Du Dir zu fein für diesen Job bist machen das eben unsensiblere Zeitgenossen.

Das ist alles was es dazu zu sagen gibt.

0
3
@warehouse14

@ leute: 3. Entbluten

Die Tiere werden "gestochen". Bis zu diesem Zeitpunkt ist das Tier lediglich betäubt, aber nicht tot! Oft kriegen sie sogar noch mit, wie der Schlächter mit einem Messer die Halsschlagadern durchschneidet.

Durch den Blutentzug wird das Gehirn des Tieres nicht mehr mit Sauerstoff versorgt, so dass der Tod innerhalb kürzester Zeit eintritt.

Sie sind jedeglich betäubt, bekommen alles noch wahr und sehen sogar noch, wie der Metzger das Schwein entblutet. Nicht schön. Da gibt es doch andere Methoden oder ?

0
42
@Unbekannt33147

Natürlich. Guck Dich in der Natur mal um wie es da zugeht. Ein erbeutetes Tier wird immer merken, daß es erbeutet wurde.

Der erste Biss des Raubtieres erfolgt ja völlig ohne Betäubung...

Töten hat nunmal was mit Tod zu tun.

Und der gehört zum Leben. Auch wenn es verwöhnten Großstadtkiddies nicht gefällt.

Denkt einfach mal darüber nach, wie sinnvoll es ist, die Prozedur durch unnatürliche Betäubungsmechanismen zu verlängern...

Leidet das Tier nicht am Ende eher mehr Qualen wenn es länger dauert bis es tot ist weil eben durch Betäubung das Ganze verzögert wird? o.O

Und was auch mal interessant wäre: interessiert sich ein betäubtes Tier überhaupt dafür, was gerade passiert? Also wie funktioniert Wahrnehmung unter Betäubung eigentlich?

warehouse14

0
15
@warehouse14

Ja, für Karnisten - am Ende auch Speziesisten und Lobbyisten - wie dich trifft das wohl in der Tat auch zu...

0
15
@warehouse14

Wenn der Tod zum Leben gehört, warum dann die ständige Diskussion um Organspende - bzw. die mangelnde Zahl an potentiellen "Spendern" ?

Warum scheuen sich auch soviele Menschen auf dem Land, hinzuschauen und Hand anzulegen...?

0

Ist eine Schulveranstaltung ein muss/Pflicht?

Hey Leute, eine frage Bezüglich Schulveranstaltungen. Wir sind eine Hauptschule. Ein Gebäude Grundschule und 1 Gebäude Hauptschule. Nun hat unser Rektor einen Mitmachzirkus https://www.youtube.com/watch?v=4tkxOc2mi2c bestellt. Dieser Wird nicht in der Schule "Weil es da keinen Platz gibt" stattfinden, sondern in dem Ort am Sportplatz. Nun nochmal zu mir: Ich bin Felix, 14 Jahre alt und 1,93 groß. Es soll während der Schulzeit geprobt werden. Jeder Hauptschullehrer war in der Konferenz (Ich auch als Schüler wegen Schulsprecher) dagegen. Jetzt kostet der Zirkus für jeden 15€ das heisst es ist Pflicht 15€ an den Zirkus zu bezahlen! Die Tiere auf den Videos sehen nicht gerade glücklich aus, und da ich gegen Quälerei und Vegetarier bin, werde ich da nicht mit machen. Wenn Schlachthöfe Fenster hätten, wäre jeder Mensch Vegetarier Die nächste frage: Muss ich da überhaupt hin? Ich HASSE es unter Menschen zu gehen. Hoffe ihr könnt mir Helfen!

...zur Frage

Tierquälerei psychische Belastung?

Hallo,

Ich bin ein Mensch der Tiere sehr liebt und darunter leidet wenn ich sehe wie einige mit Tieren umgehen und ich das nicht stoppen kann (Tierversuche, Halter die ihre Tiere quälen usw.)

Niemand kann mich verstehen überall stoße ich nur auf Verrachtung. Ist es den so schlimm das Tiere für mich wichtig sind? Bei Kindern ist es genau das Gegenteil da gibt es Verständnis.

Ob mein Thema in diesen Forum passt weiß ich nicht, aber es tut mir in der Seele alles so weh.Ich bin völlig durcheinander weil diese Tatache mir das Herz zerreißt und weine sehr viel.. Ich habe auch keinen richtigen Appetit wenn ich daran denke..

Ich weiß, dass ich nicht viel dagegen unternehmen kann aber ich möchte nicht mehr anfangen zu weinen, wenn ich an dieses Thema denke..

...zur Frage

Warum gibt es Tierquäler? :(

Wieso gibt es Tierquäler, ich meine, wie können die das übers Herz bringen Tiere einfach leiden zu lassen und ihnen wehzutun. Ich kann das nicht begreifen. Ich habe selber einen kleinen Hund, und es tut mir schon richtig leid, wenn ich ihn mal auf sein Schwänzchen trete :(

Aber wieso quälen die Menschen die einfach? Die müssen doch auch ein Herz machen. Die arem können sich doch nciht wehrern. Und wieso kann man dagegen nichts machen. :(

Was wünscht ihr euch für Strafen für die jenigen :(((((((((((((((

Sie tuen mir so leid. Mein Hund sit selber aus dem Tierheim. Früher war er auch in Spanien auf einer Tötungsstation :((

Die Tiere tuen mir so leid. Wenn ich bilder sehen, kommen mir sofort die Tränen. Kann man denn garnichts dagegen tun :(((

...zur Frage

Ich weiß nicht welche Ausbildung ich machen soll :/?

Immer wenn ich etwas machen möchte gibt es etwas was dagegen spricht :/ Ich möchte Immobilienkaufmann werden jedoch werde ich nur ein Realabschluss machen. Die meisten werden mit Abitur genommen. Außerdem gibt es keine Ausbildungsplätze in meiner Gegend. Tierpfleger [Problem] man verdient wenig und eine Stelle im Zoo ist schwer zu bekommen. Metallbauer [Problem] Es ist eine anstrengende Arbeit und man braucht nur einen Haupschulabschluss. Ich möchte mein Realschulabschluss ausnutzen. Da gibt es noch andere aber ich möchte nicht alle aufzählen. Meine Interessen sind. Tiere,Natur,Pflanzen,Logistik,Politik,Wirtschaft. Könntet ihr mir Berufe zu diesen Interessen vorschlagen? Ich bin Männlich und werden voraussichtlich den Realabschluss machen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?