Warum tut es Mädchen beim erstenmal weh?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es tut beim ersten Mal gar nicht zwangsläufig weh. Das ist meist ein Indiz dafür, dass die Frau entweder nicht feucht genug ist oder sich verkrampft oder der Partner zu grob vorgeht.

Wenn ein Dildo oder mehrere Finger nicht weh tun, tut's auch der Penis nicht, und umgekehrt. Nicht alle Frauen haben dieselbe Anatomie, und wenn trotz Entspannung und ausreichender Feuchtigkeit Schmerzen auftreten, liegt das meist daran, dass das Jungfernhäutchen verletzt wird. Das kann mehr oder weniger schmerzen und evtl. auch etwas bluten. Zum Glück haben aber nur wenige Frauen und Mädchen so viel Pech, bei den meisten ist das Reißen des Hymen bei weitem nicht so schlimm, wie viele meinen, und bei vielen tut das auch gar nicht oder zumindest kaum weh, oder es passiert gar nicht, weil das Hymen dehnbar genug ist oder schon vorher eingerissen.

Früher war das sicher anders, als Männer nicht gerade dazu angehalten waren, sich ausgiebig um ihre Partnerin zu bemühen in sexueller Hinsicht, und zu grob und unvorsichtig waren. Die Angst vor dem Schmerz ist auch ein Faktor, wieso es überhaupt weh tut, denn dann verspannen sich viele Mädchen vor Angst, und gerade darum tut es weh.

Wenn ein Junge oder Mann seiner Partnerin dies ersparen möchte, sollte viel Zeit in das Vorspiel investiert werden, die Frau sich ganz entspannt und erregt fühlen. Dann tut Sex in aller Regel auch nicht weh, sondern ist für beide sehr schön.

Es muss ja nicht weh tun beim ersten Mal, egal ob vorher schon "vorgearbeitet" wurde oder nicht. Mein erstes Mal tat mir nicht weh, weil ich absolut Bock drauf drauf hatte und mir so ziemlich alles andere egal gewesen ist.

Schmerzen kommen meist daher, dass sie nicht entspannt genug ist und beim ersten Mal sind die meisten etwas aufgeregt. Da verkrampft man und dann kann das eindringen weh tun. Kommt gerner mal vor, wenn man noch sehr jung ist, nicht davon überzeugt ist, dass man absolut sexy ist und/oder eben noch keine Erfahrung im Selbstversuch gesammelt hat.

Das kann auch bei jedem weiteren mal Sex passieren. Was war ich nach der Geburt meines zweiten Kindes nervös. Die letzten 3 Monate vor der geburt war mir so gar nicht nach Sex, danach hat's 3 Moante gedauert, eh bei mir wieder alles ordentlich verheilt war. ich war alles andre als locker, nach 6 Monaten ohne Sex und angenehm war der dann genau deswegen auch nicht.

Bei der Selbstbefriedigung ist man meist deutlich entspannter, weil man allein ist, sich die zeit nimmt, die man braucht, sich keine Gedanken macht, wie der Andere das wohl findet...

Es tut eigentlich nur weh wenn der Typ keinen Plan hat, denn er sollte sie erst mal richtig geil machen z.b durch Lecken.

Oder aber sie selber ist einfach noch nicht bereit und verkrampft sich und dadurch wird es ungemütlich. Für sie aber natürlich auch für ihn.

Deshalb nur Vö*eln wenn ihr BEIDE wirklich bereit dafür seid.

Was möchtest Du wissen?