Warum tun sich manche Frauen mit ihren Gefühlen so schwer?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, dann möchte ich Dir mal als erste Frau hier Einblick in unsere Seele geben! ;)

Nee, geht ja gar nicht, weil man sowas nicht verallgemeinern kann - aber Einblick in MEINE Seele kann ich Dir geben, jedenfalls ein ganz kleines Stück! ;)

Wenn ich das richtig verstanden hat, steht Deine Kollegin zwischen zwei Männern und ihre Gefühle fahren Achterbahn?

Zuerst einmal ist das natürlich nicht leicht für sie und dass sie abwägt ganz normal! Das tun Männer aber doch wohl auch in einer solchen Situation - auch wenn die vielleicht ihr Augenmerk eher auf andere Dinge richten...

Frauen trichtert man (leider) immer noch ein, dass sie von den Männern abhängig sind, auch wenn das schon lange nicht mehr so zutrifft! Logisch, dass sie erst einmal überdenkt, was sie hat und ob es sich lohnt, dies für das Unbekannte aufs Spiel zu setzen.

Klar gibt es nie eine Garantie für lebenslanges Glück - aber wenn frau sich verliebt, dann doch mit dem Gedanken, dass es "für immer" sein soll!

Wird man dann mit dem Gegenteil konfrontiert, ist das erst mal ein Schock. Und da spielt es keine Rolle, ob es der untreue Mann ist oder aber die eigenen Gefühle sind, die einem einen Strich durch die so schön ausgedachte Rechnung machen!

Auch ich war schon in solchen Situationen:

Das erste mal gab ich der materiellen Sicherheit den Vorzug vor großen Gefühlen und Liebesschwüren - und wurde bitter enttäuscht!

Beim zweiten mal hatte ich diese materielle Sicherheit: eigenes Haus, einen Mann der gut verdiente, ein Kind mit ihm - und fühlte mich wie im goldenen Käfig! Ich gab all das auf für meinen jetzigen Mann, der das nicht verstehen konnte! Aber was hätte mir all das Geld und das große Haus gebracht, wenn ich nicht glücklich gewesen wäre???

Zu meinem Mann sagte ich damals: Ich würde mit Dir in ein Baumhaus nach Timbuktu ziehen - solange wir nur zusammen sind und es uns und meinem Kind gut geht, bin ich glücklich!

Ich habe diese Entscheidung nicht bereut! Mein Mann ist meinem Sohn aus erster Ehe wie ein Vater und dazu hat er mir noch einen wunderbaren zweiten Sohn geschenkt! Finanziell geht es mir vielleicht nicht mehr so gut wie damals - auch weil mein Mann zwei Töchter aus erster Ehe hat, die er finanziell unterstützt. Doch diese beiden Mädels sind für mich wie eigene Töchter und daher ist das (mehr als) in Ordnung!

Deine Kollegin mag im Moment sehr verwirrt sein, aber ich denke, wenn sie alle Vor- und Nachteile in eine Waagschale wirft wird sie die richtige Entscheidung treffen! Männer können diese Entscheidungen vielleicht nicht immer nachvollziehen, aber sie sollten zumindest versuchen, sie zu verstehen und sie tolerieren - egal wie sie ausfallen!

Wenn Deine Kollegin Deinen Rat sucht (bzw. das sagt) höre ihr einfach nur zu! Sie erwartet dann nicht wirklich, dass Du ihr sagst, was sie tun soll. Lass sie reden, sei ein aufmerksamer Zuhörer und interessiere Dich für ihre Beweggründe. Die sind für Dich vielleicht nicht nachvollziehbar, aber dadurch, dass sie sich Dir mitteilen kann, kann sie vielleicht ein Stück klarer sehen und findet Antworten, ohne dass DU sie geben musst!

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen?

Hast Du, sehr sogar. Ich danke Dir dafür.

0
@gri1su

Wow,jetzt mußte ich aber erst mal schlucken.Ein wirklich sehr guter Beitrag.LG

0

Liebe Kolibriin, ich habe mich verliebt und von Anfang an gesagt, es wird "für immer" sein. Und ich bin ein Mann. "Meine" wird mich nicht mehr los! Und zuhören, schön und gut. Aber meine Erfahrung besagt das Frauen eine Antwort wollen. Nur muß es die RICHTIGE sein, und da liegt das Problem.

0
@PatBo

Aber ich denke die Frau ist sich nicht sicher,ob sie ihre bisherige Beziehung oder Bindung aufgeben kann und soll?Warst Du denn in einer anderen Beziehung,als Du Dich verliebt hast?

0
@krauthexe

Ja, beide male! Wie gesagt, beim ersten mal war ich mit meinem späteren Mann (heutigen Ex-Mann) zusammen und habe mich für ihn entschieden! Gefühlsmässig war das sicher ein großer Fehler, wie ich heute weiß. Andererseits ging aus dieser Ehe mein erster Sohn hervor, dafür hat sich die Ehe dann doch gelohnt! :))

Beim zweitenmal hatte ich die Wahl zwischen meinem Ex- und meinem heutigen Mann und habe mich diesmal gegen die "Sicherheit" und für Gefühl entschieden! Das war wohl die beste Entscheidung meines Lebens!!!

0
@PatBo

PatBo: das war aber jetzt eine sehr schöne Liebeserklärung!!!

Ich denke, Männer wollen eher eine Antwort - Frauen jemanden, der zuhört und versteht!

0
@Kolibri

Da bin ich im Moment richtig sprachlos. Krauthexe und Kolibri, das sind ja Argumente, wie man sie hier selten findet. Alle Achtung, Hut ab vor Euch! Dir Kolibri meinen von ganzem Herzen kommenden Glückwunsch, dass Du Dich für Dein Gefühl entschieden und einen Volltreffer gelandet hast. Und für Krauthexe: Wenn Frauen zwischen zwei Männern und einer Entscheidung stehen, ist eine solche Entscheidung für eine Frau sicher um ein Vielfaches schwerer als für einen Mann. Für einen Mann ist das Problem das Gleiche, nur kann er es wohl anders verarbeiten und steckt es leichter weg. Bei den Frauen "arbeitet" in solchen Situationen Vernunft gegen Gefühl, Kopf gegen Herz. Soweit ist mir das schon klar. Du schreibst, sie KANN vielleicht die bestehende Bindung nicht aufgeben. Ob sie nicht will, steht mal im Moment nicht zur Debatte, aber warum soll sie nicht können? Ich würde gerne mal wirkliche (nicht vorgeschobene) Gründe hören, warum Mann/Frau eine Beziehung nicht beenden KANN. Sind es emotionale Gründe, Gefühle, materielle Gründe? Ich möchte es einfach nur verstehen

0
@Kolibri

Vielen Dank für das Sternchen - freut mich sehr! :)

0

Ergänzend zu Ulfs Kommentar möchte ich noch sagen, dass zudem die Frauen auch noch komplett verschieden voneinander sind. Meine bisherigen Freundinnen könnte ich schwerlich auf einen Haufen werfen und einen Zettel draufkleben "Frauen"...;-). Total unterschiedlich, die Damen. Wie wir auch. Ich habe Kumpels, die, wenn es um Frauen geht, auch ganz schön merkwürdig werden- ist also kein ausgesprochen weibliches Merkmal.

Hi Rainer. Du magst Recht haben, aber die Wortwahl ("Frauen auf einen Haufen werfen ...") find ich nicht gut.

0
@UlfDunkel

Der Spruch war wirklich etwas daneben. Ansonsten: "Die Frau, das unbekannte Wesen". O. Kolle läßt grüßen.

0

Maenner, keine Chance kolibri zu toppen. Das ist gelebtes Leben, einer Frau, die zu ihren Entscheidungen steht, ohne wenn und aber.
Kann ich nachvollziehen, mit aehnlichem Lebenslauf, als Mann.

Was möchtest Du wissen?