Warum tun Leute so als wäre es schlecht arrogant und egoistisch zu sein?

5 Antworten

Ich halte nichts von Arroganten Menschen, die sich für etwas besseres halten, ohne das sie einen kennen, geschweige denn, sie einen auf den Finanziellen status reduzieren, während ihr IQ bei 60 liegt und sie einfach nur reiche Eltern haben.

Es gibt auch arrogante Leute die eine IQ über 60 haben und keine reichen Eltern haben.

0
@FatesPierro

Wenn ein Mensch etwas vorzuweisen hat, ist es aus meiner Sicht kein Problem, solang er jemand anderen auf etwas "reduziert", wovon er selbst aber nichts weiß. Btw. den Menschen gar nicht kennt.

Wenn z.B. mit 600€ Klamotten in eine Disco gehe, und jemand auslach wegen sein 80€ klamotten. Geht das für mich zu weit, denn vilt hat er ja beide Eltern verloren und eine kriese hinter sich, wodurch er nicht soviel Geld hat. Daher ist jegliche Arroganz gegen über Menschen die die Person nicht kennt, aus meiner sicht mehr assozial als Arrogant.

0
@Flepset

Ja klar, ich finde auch, dass das zu weit geht, ist dann aber in deinem Fall keine Arroganz sondern Mobbing. Aber sie es mal von der Seite. Wenn jemand glaubt er ist eine Banane und alle anderen Menschen Äpfel sind, und man Bananen einfach besser findet, wo ist dann das Problem?

0
@FatesPierro

Das er Psychisch Krank ist, da dann seine Eltern auch Bananen sein müsste bzw. mind. einer. Das würde dann eine ganz lange biologische Vorgeschichte haben und dann gäbe es nicht nur eine Banane auf der Welt x)

0
@FatesPierro

Arroganz zum Selbstschutz ist was tolles. Wenn alle sagen du bist ein Apfel aber du bist der Überzeugung das du auch ne Banene bist wie die, die sagen das dun Apfel bist. Ist Arroganz was positives.

0

Arroganz ist die Perücke geistiger Kahlheit.

Man könnte durchaus noch mehr zum Thema zu sagen. Aber da sich zu Arroganz meist Ignoranz gesellt, sind Argumente wie Perlen vor die Säue geworfen.

Manche Menschen würden dein Kommentar als "arrogant" empfinden ;)

0

Du hast schon recht. Aber es wirkt halt nicht so gut auf diese Gesellschaft selbstverliebt zu sein und gut ist es auch nicht gerade.

Klar, weil die meisten Menschen nicht wollen, dass es anderen besser geht als einem selbst.

0

Genau so ist es. Diese Welt ist einfach nur selbstsüchtig. Früher war wirklich viele besser! Ein Beispiel ist nur Zivilcourage

1

Wie reagieren bei arroganten Kunden im Einzelhandel? Ich leide so sehr und halte es nicht mehr aus!

Hallo liebe User,

ich bin am Ende mit den Nerven. Ich arbeite seit 2 Wochen in einer Nobelboutique auf der Königsallee in Düsseldorf. Ich habe mich so auf den Job gefreut und dachte es wird alles toll, nette Menschen, schöne Kleidung etc. Aber ich leide furchtbar unter der Arroganz und Oberflächlichkeit unserer Kundinnen. Heute kam eine Kundin rein und sagte "Ich suche ein Kleid für einen Silvesterball in Sankt Moritz" Ich versuchte ihr zu helfen und suchte ein paar Kleider heraus und legte sie ihr hervor und sagte diese Kleider seien ideal für so einen Anlass wo sie hingeht. Ihre plumpe Antwort war dann: "Ach, woher wollen sie das denn wissen? Sie waren doch sicher noch nie dort und ich wette sie werden auch nie hinkommen als einfache Verkaufskraft mhm" Sie ging dann arrogant davon... Heute vormittag war sogar eine Kundin welche mit ihrer Sekretärin da war. Ich musste mit der Sekretärin reden und sie hat dann der Kundin alles weitergesagt weil die Kundin direkt am Anfang meinte das es nicht ihr Niveau ist mit Verkäuferinnen zu kommunizieren! ich bin fast umgekippt als ich dies hörte! ich halte es nicht mehr aus. Mein Mann sagt ich soll kündigen aber ich brauche das Geld. Wie würdet ihr reagieren?

LG

...zur Frage

Wie wird man zu einer arroganten Person?

Hallöle erstmal. (: Ich hab mal eine Frage, wie wird man richtig arrogant? Ich versuche die ''Arroganz'' zu spielen, aber immer wenn ich versuche, arrogant zu wirken, bin ich nach 5 Minuten wieder dieselbe. :x Kennt ihr paar Tipps dazu? :/

Danke im voraus :* (PS. Ich bin 13 Jahre alt/jung :D)

...zur Frage

Starker Drang nach Perfektion

Hi alle zusammen, Ich habe ein Riesen Problem... (Am Rande, ich bin 16 jahre alt) Und zwar finde ich mich selbst schon schön, ich höre auch sehr oft von anderen, dass sie mich mega schön finden und gerne so aussehen würden wie ich, aber ich will besser sein, besser als alle anderen. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, sage ich auch immer, dass ich mich sehr schön finde, was bei manchen selbstbewusst rüberkommt, aber bei vielen auch arrogant. Ich finde mich zwar nicht einmal annähernd hässlich, aber ich will schöner sein, viel schöner. Oft, wenn ich merke das ich grade ganz freundlich gucke oder manchmal wenn ich an anderen vorbeilaufe, setze ich mit Absicht einen mega arroganten Blick auf, ich weiß selbst nicht warum, ich hab einfach immer das Verlangen dazu. So ähnlich ist das auch in der schule oder bei anderen Aktivitäten. Wenn jemand besser ist als ich oder gelobt wird, platze ich innerlich vor Wut und Eifersucht. Ich kann anderen einfach nichts gönnen. Ich freue mich, wenn andere versagen. Wenn andere Komplimente für ihr aussehen bekommen, könnte ich auf der Stelle ausrasten und will es um jeden Preis besser haben. wenn andere z.B. Einen Pickel haben, könnte ich Luftsprünge machen, dann sehe ich schließlich besser neben ihnen aus. Wie schon gesagt wirke ich auf andere oft arrogant und selbstverliebt, ich muss zugegen, ich strahle die beiden Eigenschaften äußerlich auch wirklich stark aus, ich lache nicht oft, bin ruhig und schaue arrogant und gelangweilt. Ich habe auch einen style, den nicht jeder hat, ich hasse es normal zu sein, ich will auffallen und im Mittelpunkt stehen, egal wo ich bin. Am liebsten würde ich bei allen jungs begehrt sein und von allen beneidet werden. Egal wann und wo ich einen Spiegel sehe, ich muss immer reinschauen und mein aussehen überprüfen. Selbst im Unterricht hole ich immer meinen Spiegel raus, um meinetwegen meinen Lippenstift nachzuziehen.
Aber ehrlich gesagt habe ich manchmal auch Riesen selbstzweifel, was ich aber nie jemandem sage. Das merkt ja auch niemand. Wenn ich einen streit habe, will ich im jeden Preis gewinnen, egal wie weit ich dafür gehen muss. Ich bin auch ein echt emotionsloser Mensch, ich glaube mich hat noch nie jemand weinen gesehen, außer meine mutter, und das ist auch schon gefühlte 100 jahre her. Und die Gefühle anderer sind mir einfach egal. Hauptsache mir gehts gut. Genauso wie ich noch nie sowas wie reue oder schuld empfunden habe. Ich bin sehr spontan und tue oft Dinge, die andere niemals machen würden, und wenn ich etwas was ich will nicht bekomme, bekomme ich schlechte Laune, was manchmal echt anstrengend sein kann. Ich bin schon zufrieden mit dem, was ich im Spiegel zu sehen bekomme, aber sobald ich auch nur einen winzig kleinen Fehler entdecke, könnte ich sofort losheulen und werde richtig sauer. Ich will einfach perfekt sein, immer die beste sein, die besten Noten schreiben, am besten aussehen, am besten gekleidet sein... Mein Verhalten ist doch nicht mehr normal, Hilfe...

...zur Frage

Ist nur "hübsch" sein von Vorteil in der Gesellschaft u warum wird mir immer Arroganz unterstellt?

Hallo, ich bin 17 Jahre und sehr unglücklich. Unglücklich darüber, dass ich nie von Jungs angesprochen werde. Ich würde mich selbst als einen sehr herzlichen Menschen beschreiben. Ich gehe offen auf andere zu und trotzdem bin ich immer diejenige, die auf andere Menschen, besonders Jungs zugehen muss. Ich frage mich schon sehr lange, warum das so ist. Von Menschen in meinem Umfeld bekomme ich sehr oft Komplimente für mein Äußeres. Es soll nicht eingebildet klingen, aber ich finde mich selber auch sehr hübsch und bin mit mir und meinem Körper voll zufrieden. Oft habe ich aber das Gefühl, dass es nicht unbedingt von Vorteil ist. Bei Facebook z.B. werde ich sehr oft angeschrieben und " geaddet ", dort versuchen auch Jungs Kontakt zu mir aufzubauen, aber im wahren Leben traut sich fast niemand mich anzusprechen, geschweige denn nur ein Wort herauszubekommen. Ich weiß nicht wieso das so ist, und würde das sehr gerne ändern, denn mich stört das und zieht mich auf Dauer auch runter.

Dazu kommt, dass viele der Ansicht sind, dass ich ein arroganter Mensch wäre. Was überhaupt nicht stimmt. Ich bin selbstbewusst, aber kein bisschen arrogant und trotzdem bekomme ich das immer wieder unterstellt ( meistens von Menschen, die mich nicht persönlich kennen ).

Ich war vor 2 Monaten auf einer Party von einem Jungen, den ich über Facebook kennengelernt habe. Als er und ich am Lagerfeuer saßen, kam sein Kumpel zu uns und sagte zu ihm. " Na, wo hast du die arrogante Bayerntusse denn kennen gelernt? " Meine Internetbekanntschaft reagierte dementsprechend böse. Ich fragte den Jungen in einem ganz normalen Ton und ruhig warum er so über mich denkt. Er antwortete: " Sieht man doch schon wenn du nur durch die Tür kommst. "

Seitdem denke ich viel darüber nach, besonders über seine Worte und mache mir Gedanken darüber warum ich so auf andere wirke, oder warum sie mir Arroganz unterstellen? Was könnte ich ändern?

...zur Frage

Arroganz vermeiden, Selbstbewusstsein behalten?

Guten Tag Community,

Ich habe ein sehr hohes Selbstbewusstsein und lasse mich auch nicht kleinreden, aber leider empfinden viele Mitmenschen, dass ich auch deswegen arrogant wirke.

Oft interpretiert man mein Verhalten dann ins negative (da man davon ausgeht, dass ich arrogant sei, wegen meiner arroganten Aura), obwohl ich persönlich mich neutral verhalte oder es eigentlich gut meine. Ich persönlich hasse es andere Menschen zu verletzen und empfinde es als schlechtes Karma.

Leute fühlen sich in meiner Gegenwart als Menschen zweiter Klasse. Ich würde diese Gefühls-vermittlung gerne vermeiden wollen, da ich der Meinung bin, dass jeder Mensch gleichwertig (aber jeder individuell) ist und sie das auch so empfinden sollen. Aber ich möchte mich auch nicht unterwürfig verhalten müssen, nur damit die Menschen nicht das Gefühl haben, ich schaue auf sie herab.

Jemand Tipps? Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Arrogante Artgenossen in Gayclub. Was meint ihr?

Hi Leutchen!

Mir ist die ganzen Jahre über, in denen ich in schwulen und lesbischen Kreise "verkehre", etwas aufgefallen, dass mich zunehmend nervt. Ich habs oft ignoriert, aber jetzt muss es raus: vielleicht geht es jemanden von euch ja ähnlich ODER weiß, woran es liegt... oder ob ich mir das nur alles zusammenspinne.

Ich habe sehr viele schwule Freunde, die sind alle total lieb und freundlich, wir müssen sauviel lachen. Es ist einfach eine super Stimmung. Jetzt ist es aber so, dass nicht alle so sind. Ich will nicht auf Männer hacken, es gibt evtl auch Lesben, die ätzend sein können... Nur, ohne jetzt verallgemeinern zu wollen, habe ich die Erfahrung mit meistens nur Männern gemacht, dass sie total arrogant, selbstverliebt und mobbend rüberkommen.

Mir ist klar, dass es überall Arschl*cher gibt, da ist das Geschlecht etc total egal. Wenn wir aber in einer Hetero-Disko weggehen, gabs da nie groß nen Stress. Da sind es eher die Frauen, die lästern oder herablassend sind. (Will wieder nicht verallgemeinern!;) )

Als ich zum Beispiel letzte Woche in einem Gayclub war, stand ich an der Bar an und ein Kerl rempelt mich von der Seite an und sagt, er habe Platzangst, ich sollte doch bitte gehen (der Club war gesteckt voll). Oder als Antwort auf ein "hi" so Sachen wie "Oh nöö mir hat jemand ins Ohr gesch*ssen, habt ihr auch was gehört?"

Ich möchte nicht "mimimi"-en, aber das nervt mich zunehmend. Es ist nicht so, als würde ich solche Leute als Freunde wollen. Mir kommt es einfach nicht in meinen Schädel...

Kann mir jemand sagen, warum das so ist? Oder ist das regional bedingt? :D Meine Freunde sagen auch, dass es richtig schlimm manchmal ist, und die Homogemeinde manchmal intoleranter sind als alle anderen. Leider bin ich derselben Meinung, und das obwohl ich selbst "sexuell flexibel" bin.

Jetzt nochmal als Schlusswort: ich möchte wegen dem Post keine Beleidigungen o.Ä, genauso wenig möchte ich jemanden Beleidigen. Es sind Ausnahmen, die meine Clique und ich leider zu Hauf erleben muss.

Freue mich auf eure Meinungen! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?