Warum tun fast alle so als wüssten sie alles, und halten sich obendrein für gut?

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Naive Unerfahrenheit 61%
Spaß am Göttergambit 22%
Machtstreben 11%
Innere Leere füllen 5%
Schlichte Verirrung 0%
Hilfeschrei 0%

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Spaß am Göttergambit

Schlimm. Einfach nur schlimm.

Also dem "Fast alle" möchte ich an dieser Stelle ganz klar widersprechen. Es gibt sicher eine Vielzahl dieser Menschen, aber ich denke, dass sie doch in der Unterzahl sind. Ich würde eher sagen, dass diese Menschen nur stärker auffallen bzw. man sie mehr beachtet oder man es sich mehr einprägt. Es ist vielleicht das gleiche Phänomen wie, dass negative Ereignisse (z. B. Nachrichten) mehr Beachtung finden als positive, eben weil sie mehr Emotionen auslösen.

In einer Antwort wurde hier als möglicher Grund bereits der Dunning-Kuger-Effekt genannt, der bereits einen sehr guten Ansatz bietet. Gerade Menschen die wenig wissen, versuchen besonders mit dem aufzutrumpfen, zu was sie glauben zu wissen. Hinzu kommen möglicherweise auch Faktoren wie Minderwertigkeitskomplexe, also ein geringes Selbstwertgefühl, das jemand (meist unbewusst) versucht damit zu kompensieren, dass er versucht sich besser darzustellen als andere. Sie brauchen dann diese Bestätigung um sich überlegen und somit wertiger als andere zu fühlen.

Aber auf der anderen Seite gibt es natürlich auch jene, die es tatsächlich besser wissen. Gerade auf dieser Plattform kollidieren oftmals beide Typen. Da sind die Einen, die durch Fachwissen und jahre- oder jahrzehntelange Erfahrungen, korrekte und hilfreiche Antworten geben, damit jedoch oftmals allein jenen gegenüberstehen, die ihr "Wissen" aus dem Hörensagen und den Klatschmedien beziehen und das dann als felsenfeste Tatsachen verkaufen wollen ohne sich tatsächlich jemals intensiv mit diesen Themen auseinandergesetzt zu haben.

Diese Leute erkennt man dann daran, dass sie selbst eindeutige Fakten und einfach Logik ignorieren oder gar beleidigend werden, wenn sie keine sachlichen Argumente aufbrignen können, die ihre Ansichten unterstützen. Wohingegen kluge Menschen für konstuktive Kritik dankbar sind, da sie daraus wieder etwas neues Lernen können. In diesem Zusammenhang gibt es folgende Redewendung:

Zeige einem klugen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken. Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

Verdammt.

Dieser Spruch.

Ich hab ihn immer von meinem Vater gehört und bin manchmal bis heute noch so bescheuert und weiß alles besser....

Das muss der Stolz sein....

0
@Stefmen2611

Alles besser zu wissen ist ja auch nicht verkehrt. Man muss es nur halt nicht jedem ständig unter die Nase reiben, im Sinne von jemanden ständig zu verbessern. Auch wenn es, zugegeben, manchmal echt schwer fält sich zurück zu halten. Wenn ich beispielsweise sowas wie "Einzigste" oder "macht Sinn", das ist, als wenn mir jemand ins Ohr schreit. Es spricht jedoch nichts dagegen sein Wissen zu teilen oder jemanden zu korrigieren der einem Irrtum unterliegt. Gerade auf dieser Plattform begegnet man permanent Leuten, die einem Fragesteller die abenteulichsten Märchen erzählen, weil sie es einfach nicht besser wissen. Oftmals aber auch nicht besser wissen wollen.

0
@Cokedose

Ich bin das gegenteil.

Also im RL.

Wenn ich meine etwas zu wissen dann sag ich wie es ist.

Meist bis auf kleinste Detail detailiert da ich immer auf kleinscheiß achte. Wenn jemand mich dann anmacht oder versucht bloß zu stellen frag ich ihn dann warum er das tut.

Wenn es arrogant heißt sind wir wieder am Spruch um den es hier geht.

Der dumme geht ein Schritt näher und prügelt drauf ein.....

Mittlerweile hab ich mich mehr im Griff bin aber manchmal dennoch verbal gut dabei........

So vom Intellektuellen (intelligenten) jungen Mann zur anderen Sekunde zum größten Assi der Hood....

0

Fast alle - das ist in deinen Augen die übergroße Mehrheit - und diese Aussage stimmt keineswegs. Die übergroße Mehrheit ist in der Lage, sich real einzuschätzen. Und sich für gut zu halten muss für die Fähigkeit, auch andere Menschen gut zu halten , keineswegs hinderlich sein.

Allerdings habe ich hier auch einige Menschen kennen gelernt, die sich gewaltig überschätzen. Dafür kann es unterschiedliche Ursachen geben. Im Schutze der Anonymität des Internets wollen sie wenigstens hier so im Mittelpunkt stehen, wie sie es im realen Leben nie geschafft haben.

Was möchtest Du wissen?